1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: NSA bescheinigt Windows 10…

Wenn die NSA Sicherheit bescheinigt, ...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wenn die NSA Sicherheit bescheinigt, ...

    Autor: pandarino 12.02.17 - 12:28

    ... gehe ich von genauen Gegenteil aus!

  2. Re: Wenn die NSA Sicherheit bescheinigt, ...

    Autor: jayrworthington 12.02.17 - 12:39

    pandarino schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... gehe ich von genauen Gegenteil aus!

    Falsch. Wenn die NSA sagt es ist sicher, kannst Du davon ausgehen, dass die NSA ihre Backdoors sehr gut gesichert hat, und niemand anders rankommt - auch nicht ein BKA, oder gar irgendein deutscher Dorfbulle. Auch Zusammenarbeit mit dem BND heisst nicht, dass die einen Masterkey zum Windows kriegen, das scheint sowiso eher eine Unidirektionale "Zusammenarbeit" zu sein...

  3. Re: Wenn die NSA Sicherheit bescheinigt, ...

    Autor: JohnStones 12.02.17 - 12:43

    Einige scheinen den BND zu unterschätzen...

  4. Re: Wenn die NSA Sicherheit bescheinigt, ...

    Autor: azeu 12.02.17 - 12:46

    Der war gut...

    DU bist ...

  5. Re: Wenn die NSA Sicherheit bescheinigt, ...

    Autor: Mr Miyagi 12.02.17 - 12:49

    pandarino schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... gehe ich von genauen Gegenteil aus!

    Die nationale Sicherheit von Windows 10 ist so hoch wie nie zuvor. Alle Daten die auf einem Gerät mit Windows 10 verarbeitet werden, werden sofort, unaufgefordert und automatisiert an die NSA weitergeleitet.

  6. Re: Wenn die NSA Sicherheit bescheinigt, ...

    Autor: Mr Miyagi 12.02.17 - 12:51

    JohnStones schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einige scheinen den BND zu unterschätzen...

    Ich bezweifle, das das möglich ist.

  7. Re: Wenn die NSA Sicherheit bescheinigt, ...

    Autor: ffx2010 12.02.17 - 13:17

    Exakt, wenn die NSA etwas positiv bewertet, ist es nur vernünftig, vom Gegenteil auszugehen. Die NSA dient sich ausschliesslich selbst und kennt weder Moral noch Gesetze.

    Wenn Windows 10 also ein solches "Prädikat" erhält, heisst das mit Sicherheit, dass Windows offen wie ein Scheunentor für die NSA ist.

    Wäre die NSA eine Organisation, die für Recht und Demokratie sorgt, könnte man das vielleicht hinnehmen. Die Realität sieht allerdings anders aus. Wer Windows 10 an Schlüsselpositionen einsetzt, handelt somit grob fahrlässig.

  8. Re: Wenn die NSA Sicherheit bescheinigt, ...

    Autor: whitbread 12.02.17 - 13:32

    Einfach zum Piepen hätte meine Oma gesagt :-) :-) -:)

  9. Re: Wenn die NSA Sicherheit bescheinigt, ...

    Autor: Sharra 12.02.17 - 13:41

    pandarino schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... gehe ich von genauen Gegenteil aus!


    Und noch einer, der es nicht kapiert hat. Die NSA hat nie behauptet, es wären keine Hintertüren oder sonstige gravierende Fehler drin. Sie haben nur gesagt, Win10 taugt für den Hochsicherheitseinsatz, weil MS schnell genug reagiert, wenn die US-Armee mit Panzern nach einem Patch fragt.

  10. Re: Wenn die NSA Sicherheit bescheinigt, ...

    Autor: Niaxa 12.02.17 - 14:13

    Ich bin so froh, das es soooo viele Sicherheitsexperten hier gibt. Was wäre die Welt nur ohne euch...

  11. Re: Wenn die NSA Sicherheit bescheinigt, ...

    Autor: thinksimple 12.02.17 - 14:25

    Wenn das so ist. Apple wurde für die IPhones und die IPads dasselbe bescheinigt.
    Auch dem einen oder anderen Linux VPN.
    Also alles offen wie ein Scheunentor und alle
    Da kauf ich mir lieber ein Huawei Smartphone das ist ja dann sicherer als ein IPhone.

    Gg

    Alleinfahrende Autos hin oder her,
    aber Backpapierzuschnitte sind schon eine geile Erfindung.

  12. Re: Wenn die NSA Sicherheit bescheinigt, ...

    Autor: Potrimpo 12.02.17 - 15:21

    Yep, also auch Hände weg von Linux Server (Red Hat Enterprise), iOS usw., weil die sind auch dabei

  13. Re: Wenn die NSA Sicherheit bescheinigt, ...

    Autor: das_mav 13.02.17 - 03:30

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin so froh, das es soooo viele Sicherheitsexperten hier gibt. Was wäre
    > die Welt nur ohne euch...

    Sicher vor Experten?

  14. Re: Wenn die NSA Sicherheit bescheinigt, ...

    Autor: blubberer 13.02.17 - 07:48

    Mr Miyagi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > JohnStones schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Einige scheinen den BND zu unterschätzen...
    >
    > Ich bezweifle, das das möglich ist.

    Genau das macht den BND und zB MAD so schön 'gefährlich'. Jeder denkt, dass dort nur Flitzpiepen hocken. Dem ist nicht so.

  15. Re: Wenn die NSA Sicherheit bescheinigt, ...

    Autor: Anonymer Nutzer 13.02.17 - 07:59

    Potrimpo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Yep, also auch Hände weg von Linux Server (Red Hat Enterprise), iOS usw.,
    > weil die sind auch dabei

    Na ja, wenn ich mir CentOS anschaue (weil die IT Abteilung einem den Mist aufzwingt wenn man Linux will...) was ja identisch mit RedHat sein sollte (nur ohne Support) dann fällt das OS vor allem durch veraltete Programme und Bibliotheken auf...
    Zum Beispiel ein ein Jahr älter Browse mit schön vielen bekannten Sicherheit... - die GlibC ist auch eher historisch...

    Und ob der von RedHat zu Tode gepatchte Kernel 2.x sicherer ist als ein neuer Kernel ist auch zweifelshaft. Am Ende reist ein Patch da noch neue Lücken hinein...

    Abgesehen davon dass manche Sachen unter CentOS (6) einfach kaputt sind - zum Beispiel die KDE Suche...
    (Als ich einmal nachgeschaut habe funktionierte die wohl in CentOS 7 - aber es nutzt immer noch da alte KDE4 - nachdem Plasma 5 schon eine ganze Weile draußen ist...)

  16. Re: Wenn die NSA Sicherheit bescheinigt, ...

    Autor: Earan 13.02.17 - 08:21

    Ich glaube ihr alle vergesst, dass die NSA mitunter an den NIST-Kurven beteiligt war, oder SELinux, und und und. Die Liste wächst. Ist nun also jedes Android Gerät offen wie ein scheunentor? Jedes Linux? Da kann ich getrost bei MS bleiben.
    Viel Spaß ;D

  17. Re: Wenn die NSA Sicherheit bescheinigt, ...

    Autor: devman 13.02.17 - 08:59

    pandarino schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... gehe ich von genauen Gegenteil aus!

    +1

  18. Re: Wenn die NSA Sicherheit bescheinigt, ...

    Autor: kleiner 13.02.17 - 09:01

    Wiegut das ich Windows endgültig verbannt habe. Das die NSA zum Linuxkernel beigetragen hat ist nicht weiter schlimm, da der Quellcode überprüft wurde / überprüft wird. Manipulationen sind ausgeschlossen. Das kann man bei Windows leider nicht behaupten. Es gibt kein Quellcode, somit können die alles behaupten.

  19. Re: Wenn die NSA Sicherheit bescheinigt, ...

    Autor: gaym0r 13.02.17 - 10:30

    Mr Miyagi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > pandarino schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ... gehe ich von genauen Gegenteil aus!
    >
    > Die nationale Sicherheit von Windows 10 ist so hoch wie nie zuvor. Alle
    > Daten die auf einem Gerät mit Windows 10 verarbeitet werden, werden sofort,
    > unaufgefordert und automatisiert an die NSA weitergeleitet.


    Achja...

  20. Re: Wenn die NSA Sicherheit bescheinigt, ...

    Autor: Anonymer Nutzer 13.02.17 - 12:22

    Potrimpo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Yep, also auch Hände weg von Linux Server (Red Hat Enterprise), iOS usw.,
    > weil die sind auch dabei

    Herkunft: Prism-Land? (MS, Red Hat, Apple, ...)

    Ja, ganz sicher.

    Andere Herkunft: muss man schauen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ADLON Intelligent Solutions GmbH, Ulm, Ravensburg
  2. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  3. Dataport, Bremen, Magdeburg, Hamburg
  4. Scheidt & Bachmann GmbH, Mönchengladbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)
  2. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...
  3. (u. a. Aorus Pro für 219,90€, Aorus Pro WiFi für 229,90€, Aorus Elite für 189,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bosch-Parkplatzsensor im Test: Ein Knöllchen von LoRa
Bosch-Parkplatzsensor im Test
Ein Knöllchen von LoRa

Immer häufiger übernehmen Sensoren die Überwachung von Parkplätzen. Doch wie zuverlässig ist die Technik auf Basis von LoRa inzwischen? Golem.de hat einen Sensor von Bosch getestet und erläutert die Unterschiede zum Parking Pilot von Smart City System.
Ein Test von Friedhelm Greis

  1. Automated Valet Parking Daimler und Bosch dürfen autonom parken
  2. Enhanced Summon Teslas sollen künftig ausparken und vorfahren

Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

  1. Carl Icahn: Großaktionär für Übernahme von HP durch Xerox
    Carl Icahn
    Großaktionär für Übernahme von HP durch Xerox

    Der Investor Carl Icahn ist eine treibende Kraft hinter der etwas unwirklichen Übernahme von HP Inc durch Xerox. Doch Börsenexperten meinen, es wäre besser, wenn HP den kleineren Xerox-Konzern kaufen würde.

  2. Kabelnetz: Ausgaben für Docsis 3.1 nicht sehr hoch
    Kabelnetz
    Ausgaben für Docsis 3.1 nicht sehr hoch

    Das Gigabit im Koaxialkabel ist doch eher günstig zu haben, die nächsten Ausbaustufen kosten dann schon erheblich mehr Geld, berichtet der Vodafone Technikchef.

  3. GEREK: Europäische Regulierer offen für neuen Routerzwang
    GEREK
    Europäische Regulierer offen für neuen Routerzwang

    Noch bis zum 21. November läuft die Beratung über die Endgerätefreiheit in Europa. Doch die Europäischen Regulierungsstellen sind auch offen für die Interessen der Netzbetreiber, und die sind für Routerzwang.


  1. 17:46

  2. 17:10

  3. 16:58

  4. 15:55

  5. 15:39

  6. 15:01

  7. 15:00

  8. 14:45