Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Office-Patch macht Outlook…

2013

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 2013

    Autor: Lord Gamma 12.09.13 - 13:18

    2013 noch NSA-Outlook benutzen? Diese Leute können einem Leid tun.

  2. Re: 2013

    Autor: Himmerlarschundzwirn 12.09.13 - 13:21

    Sind halt nicht alle so pfiffig wie du...

    Du benutzt doch auch NSA-Internet. Ganz schön blauäugig, findest du nicht?

  3. Re: 2013

    Autor: tibrob 12.09.13 - 13:22

    Und was bitte soll Outlook an die NSA senden? Eine Kopie jeder Email oder gar den Terminkalender? Wüsste nicht, dass Outlook so etwas macht ... zumindest zeigt Wireshark nichts auffälliges neben POP3 und IMAP.

  4. Re: 2013

    Autor: Lord Gamma 12.09.13 - 13:32

    Aber was ist zwischen Sender und Empfänger? GPG-Integration ist bei Outlook ein Riesen-Hick-Hack. Geht das gpg4win Plugin überhaupt wieder mit Outlook?

  5. Re: 2013

    Autor: Himmerlarschundzwirn 12.09.13 - 13:37

    Wie viele Leute nutzen denn bitte GPG?

  6. Re: 2013

    Autor: Lord Gamma 12.09.13 - 13:39

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie viele Leute nutzen denn bitte GPG?

    In der Regel zwei, nämlich die beiden Gesprächspartner. ;-)

  7. Re: 2013

    Autor: Himmerlarschundzwirn 12.09.13 - 13:45

    Guter Einwand, da kann ich nicht widersprechen :-D

  8. Re: 2013

    Autor: vol1 12.09.13 - 13:57

    Die NSA hat das Internet nur entwickelt um uns zu kontrollieren, anders kann es gar nicht sein.

  9. Re: 2013

    Autor: nmSteven 12.09.13 - 15:21

    Ich nutze sogar noch eine Googlemail Adresse und eine Outlook Adresse, denn ich sehe es einfach nicht ein auf den gewohnten Komfort zu verzichten nur weil die Europapolitiker es nicht hinbekommen ihren Einfluss auf die USA auch mal auszuspielen.

    Da von meinen Emails keine Existenzen wie bei einem mittel ständischen Unternehmen bedroht sind kann die NSA ruhig mit lesen. Ich hab meinem Komfort, die NSA ihre Daten, eine Merkel nicht mehr meine Stimme praktisch eine Win-Win-Loose Situation.

  10. Re: 2013

    Autor: Himmerlarschundzwirn 12.09.13 - 15:39

    Die Frage ist nur, ob du auch so reden würdest, wenn die NSA statt deinen Daten dein Konto anzapft und Geld abhebt ;-)

    Klar ist das ein Unterschied, das ist mir schon klar. Aber es finden sich in dem Vergleich auch Gemeinsamkeiten und über die sollte man zumindest mal nachgedacht haben ;-)

  11. Re: 2013

    Autor: ein-schreiberling2011 12.09.13 - 16:53

    nmSteven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich nutze sogar noch eine Googlemail Adresse und eine Outlook Adresse, denn
    > ich sehe es einfach nicht ein auf den gewohnten Komfort zu verzichten nur
    > weil die Europapolitiker es nicht hinbekommen ihren Einfluss auf die USA
    > auch mal auszuspielen.
    >
    > Da von meinen Emails keine Existenzen wie bei einem mittel ständischen
    > Unternehmen bedroht sind kann die NSA ruhig mit lesen. Ich hab meinem
    > Komfort, die NSA ihre Daten, eine Merkel nicht mehr meine Stimme praktisch
    > eine Win-Win-Loose Situation.

    Manche Einstellungen sind erschreckend, das Gute daran, es macht manche Ereignisse der Vergangenheit erklärlich, bei denen man sich immer gefragt hat, wie konnte es nur soweit kommen. :-(

  12. Re: 2013

    Autor: Z93R06 12.09.13 - 17:09

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Frage ist nur, ob du auch so reden würdest, wenn die NSA statt deinen
    > Daten dein Konto anzapft und Geld abhebt ;-)

    Da gebe ich dir Recht. Und wenn man mal so drüber nachdenkt, dann ist das eigentlich das Einzige, was die NSA noch von gewöhnlichen Internet-Kriminellen unterscheidet.

  13. Re: 2013

    Autor: whatTHEfuck 13.09.13 - 10:34

    .. und ganz nebenbei nutzt du evtl. auch noch NSA Vodafone, NSA T-Com, NSA- Google &Co. Die Liste könnte lang werden...

  14. Re: 2013

    Autor: tibrob 14.09.13 - 12:16

    Wieso abheben? Ich dachte die NSA kopiert nur die Kontostände.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Neckarsulm
  2. Tröger & Cie. Aktiengesellschaft, Grefrath bei Krefeld
  3. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Schweinfurt
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan Blu-ray 9,97€, Deadpool Blu-ray 8,97€, Fifty Shades of Grey Blu-ray 11,97€)
  2. (u. a. Hacksaw Ridge, Deadpool, Blade Runner, Kingsman, Arrival)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Lebensmittel-Lieferservices: Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
Lebensmittel-Lieferservices
Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
  1. Amazon Go Sechs weitere kassenlose Supermärkte geplant
  2. Kassenloser Supermarkt Technikfehler bei Amazon Go
  3. Amazon Go Kassenloser Supermarkt öffnet

Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. AMDs Embedded-Pläne Ein bisschen Wunschdenken, ein bisschen Wirklichkeit
  2. Smach Z PC-Handheld nutzt Ryzen V1000
  3. Ryzen V1000 und Epyc 3000 AMD bringt Zen-Architektur für den Embedded-Markt

  1. Notebook und Tablets: Huawei stellt neues Matebook und Mediapads vor
    Notebook und Tablets
    Huawei stellt neues Matebook und Mediapads vor

    MWC 2018 Huawei erweitert auf dem Mobile World Congress 2018 sein Tablet- und Notebook-Portfolio: Bei der neuen Mediapad-M5-Serie legt der Hersteller Wert auf Bild und Klang, das neue Matebook X Pro kommt mit einem Core-i5-Prozessor und einer in der Tastatur versenkbaren Kamera.

  2. V30S Thinq: LG zeigt sein erstes Thinq-Smartphone
    V30S Thinq
    LG zeigt sein erstes Thinq-Smartphone

    MWC 2018 LG zeigt sein erstes Smartphone aus der neuen Thinq-Produktreihe, das V30S Thinq. Es nutzt einen optimierten Google Assistant und künstliche Intelligenz für bessere Bildaufnahmen. Das neue Modell basiert im Wesentlichen auf dem V30.

  3. MWC: Nokia erwartet 5G-Netze bereits in diesem Jahr
    MWC
    Nokia erwartet 5G-Netze bereits in diesem Jahr

    Nokia verlegt den Start von 5G wegen starker Kundennachfrage vor. Die Netze sollen auf dem 3GPP-Standard basieren, was ein Experte bei der Deutschen Telekom aber bezweifelt.


  1. 14:30

  2. 14:18

  3. 14:08

  4. 12:11

  5. 10:28

  6. 22:05

  7. 19:00

  8. 11:53