Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Onedrive unterstützt nur…

Kurz zum Verständnis:

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kurz zum Verständnis:

    Autor: DanP 10.07.17 - 11:47

    User möchte also was machen?

    a) Dateien von seiner SD-Karte manuell per Explorer in seinen OneDrive-Ordner rein kopieren (wobei IMO das Quell-FS vollkommen irrelevant sein muss)

    oder:

    b) die Karte mit OneDrive automagisch synchronisieren lassen (in dem Falle würde das System dann einen Sync-Ordner anlegen wollen samt Berechtigungsverwaltung, etc.)

  2. Re: Kurz zum Verständnis:

    Autor: QDOS 10.07.17 - 11:49

    geht AFAIK um Variante b

  3. Re: Kurz zum Verständnis:

    Autor: DanP 10.07.17 - 12:40

    hm... muss schon eine sehr große SD-Karte sein, wenn man das machen will - Karten aus meinen Kameras sind eher temporäre Medien - sprich, ich entleere sie nach dem Kopieren der Bilder auf Platte (MacOS' Finder kennt hier leider kein direktes Verschieben).

  4. Re: Kurz zum Verständnis:

    Autor: oldathen 10.07.17 - 14:42

    danke für die Aufklärung ^^ Ich konnte mir dahin keinen Reim auf die Nachricht machen. Ich kenne allerdings auch niemanden der seine SD Karte direkt mit Onedrive synct. Wie kommt man auf so eine Idee? Oder was soll der Vorteil sein?

  5. Re: Kurz zum Verständnis:

    Autor: AssKickA 10.07.17 - 15:08

    DanP schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hm... muss schon eine sehr große SD-Karte sein, wenn man das machen will -
    > Karten aus meinen Kameras sind eher temporäre Medien - sprich, ich entleere
    > sie nach dem Kopieren der Bilder auf Platte (MacOS' Finder kennt hier
    > leider kein direktes Verschieben).

    Verschieben geht mit cmd+alt+v, nachdem die Quelle via cmd+c in den Speicher markiert wurde. Das Verschieben im Finder ist faktisch erst ein Kopieren und anschließendem Löschen nur bei erfolgreichem Kopieren. Also ein Teilverschieben wie beim Windows Explorer gibt es tatsächlich nicht, wenn der Vorgang mitten drin abgebrochen wird. Mit der Maus geht das mit gedrückt halten der cmd Taste während die markierten Dateien im Finder Fenster in das Zielfenster gezogen werden.

  6. Re: Kurz zum Verständnis:

    Autor: Mic-Re 10.07.17 - 15:18

    Naja... das macht in so weit schon Sinn, wenn man alle seine Dateien anstelle eines "lokalen" selbs verwalteten Servers direkt zur Kontrolle an die NSA überspielen möchte!

    Die meisten User haben ja nichts zu verbergen, und da kann man das schon mal machen!

    Oder?

  7. Re: Kurz zum Verständnis:

    Autor: Koto 10.07.17 - 18:20

    DanP schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hm... muss schon eine sehr große SD-Karte sein, wenn man das machen will -
    > Karten aus meinen Kameras sind eher temporäre Medien - sprich, ich entleere
    > sie nach dem Kopieren der Bilder auf Platte (MacOS' Finder kennt hier
    > leider kein direktes Verschieben).

    Nun wenn Du zb Fotos machst im Urlaub. Dann kannst Du eben nicht einfach so die Bilder auf den PC schieben. Dann schiebt man Sie eben erst mal in die Cloud.

    Die frage sollte man anders stellen. Welchen Vorteil hat der Nutzer dadurch?
    Mir fallen Nachteile aber keine Vorteile ein.

  8. Re: Kurz zum Verständnis:

    Autor: 0xDEADC0DE 23.08.17 - 10:14

    Koto schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nun wenn Du zb Fotos machst im Urlaub. Dann kannst Du eben nicht einfach so
    > die Bilder auf den PC schieben. Dann schiebt man Sie eben erst mal in die
    > Cloud.

    Naheliegender wäre wohl eine externe HDD, USB-Stick oder eben eine andere SD.

    > Die frage sollte man anders stellen. Welchen Vorteil hat der Nutzer
    > dadurch?
    > Mir fallen Nachteile aber keine Vorteile ein.

    Von was? NTFS? Das hat sicher Vorteile gegenüber FAT32. ;)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bechtle AG, Leipzig
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. DESY Deutsches Elektronen Synchrotron, Hamburg
  4. Eckelmann AG, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

  1. Telekom Speedport Pro: Neuer Hybrid-Router der Telekom kann Super Vectoring
    Telekom Speedport Pro
    Neuer Hybrid-Router der Telekom kann Super Vectoring

    Der Telekom Speedport Pro ist noch gar nicht auf dem Markt, gewinnt aber schon einen Designpreis. Einige Details zu den Funktionen lassen sich auch bereits finden.

  2. VVO: Sächsische Park-and-Ride-Parkplätze bekommen Sensoren
    VVO
    Sächsische Park-and-Ride-Parkplätze bekommen Sensoren

    Autofahrer sollen im Dresdner Umland künftig besser einen Platz zum Parken finden: Der regionale Verkehrsverbund VVO will Parkplätze mit Sensoren ausstatten. Fahrer können in einer App sehen, an welcher Park-and-Ride-Station ein Platz für das eigene Auto frei ist.

  3. Raumfahrt: @astrolalex musiziert mit Kraftwerk
    Raumfahrt
    @astrolalex musiziert mit Kraftwerk

    Die Besucher des Kraftwerk-Konzerts auf dem Stuttgarter Schlossplatz haben nicht schlecht gestaunt über einen Gastmusiker, den die Band eingeladen hatte: den Astronauten Alexander Gerst, live zugeschaltet von der ISS.


  1. 16:00

  2. 14:45

  3. 13:26

  4. 11:28

  5. 13:24

  6. 12:44

  7. 11:42

  8. 09:48