1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft-Patchday: Microsoft…

Und in der gleichen Zeit....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und in der gleichen Zeit....

    Autor: MS-Liebhaber 11.08.10 - 12:28

    wurden bei einigen Linux-Distris einige hundert Sicherheitslücken geschlossen.

    Microsoft wann lernst dus endlich: Sicherheitslücken grundsätzlich nicht veröffentlichen, sondern still und heimlich installieren auf Knopfdruck.
    Bei den Linux Distris geht das auch, da beschwert sich keiner drüber.

  2. Re: Und in der gleichen Zeit....

    Autor: iLolly 11.08.10 - 12:34

    Ja ja von wegen still und heimlich und hunderte:
    ~$ sudo apt-get upgrade
    Paketlisten werden gelesen... Fertig
    Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut
    Status-Informationen einlesen... Fertig
    Die folgenden Pakete werden aktualisiert:
    acpi-support gnome-keyring libgcr0 libgp11-0 libpam-gnome-keyring
    5 aktualisiert, 0 neu installiert, 0 zu entfernen und 0 nicht aktualisiert.
    Es müssen 1.107kB an Archiven heruntergeladen werden.
    Nach dieser Operation werden 0B Plattenplatz zusätzlich benutzt.

  3. Re: Und in der gleichen Zeit....

    Autor: PatchMii 11.08.10 - 12:34

    MS-Liebhaber schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sicherheitslücken [...] still und heimlich installieren auf Knopfdruck.

    Hä? Das passt doch nicht zusammen?

    Ich wäre tatsächlich dafür, dass die Updates bei Microsoft täglich veröffentlicht werden. Den Patchday also bitte abschaffen.

  4. Re: Und in der gleichen Zeit....

    Autor: SM-Liebhaber 11.08.10 - 13:42

    MS-Liebhaber schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wurden bei einigen Linux-Distris einige hundert Sicherheitslücken
    > geschlossen.

    W00t? Das beweist: Linux ist viel gefährlicher als Windows, wenn bei Linux monatlich über 100 Lücken füllen müssen! Bei OpenSource kann halt jeder Vollhorst in den Code reinfrickeln und speziell Sicherheitslücken reinhacken, also wen wundert da noch sowas?

    Ich bleib lieber bei Windows. Da weiß man was man hat. Die bringen sogar einen Patchday mit, damit man sich als chronisch überlasteter Admin jeden zweiten Dienstag im Monat speziell für die Patches reservieren kann, soviel Kulanz erwarte ich von keinem Linuxfrickler...

  5. Re: Und in der gleichen Zeit....

    Autor: HalbErnst 11.08.10 - 14:25

    SM-Liebhaber schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei OpenSource kann halt jeder
    > Vollhorst in den Code reinfrickeln und speziell Sicherheitslücken
    > reinhacken, also wen wundert da noch sowas?

    Na dann zeig mal wie das geht, mach doch mal in irgendeine OpenSource-Software mal schnell ne Sicherheitslücke rein... Falls Du das nicht kannst wird auch die Mär widerlegt dass jeder bei OpenSource Lücken auch fixen kann. Die Änderungen müssen auch per Updater verteilt werden! Geschieht das nicht wurde auch nix am Project selbst rumgefrikelt sondern nur an einer unverwalteten Offline-Version.

  6. Re: Und in der gleichen Zeit....

    Autor: SM-Liebhaber 11.08.10 - 14:28

    HalbErnst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...

    *Strike* YES! Ich wusste, jemand würde auf diesen Trollpost reinfallen! ;)

  7. Re: Und in der gleichen Zeit....

    Autor: patch mc cracken 11.08.10 - 15:00

    PatchMii schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich wäre tatsächlich dafür, dass die Updates bei Microsoft täglich
    > veröffentlicht werden. Den Patchday also bitte abschaffen.


    Und dann heulen alle wieder rum, "weil dauernd nervige Patches installiert werden müssen".

  8. Re: Und in der gleichen Zeit....

    Autor: Changelocke 11.08.10 - 15:53

    > Ja ja von wegen still und heimlich und hunderte:
    > ~$ sudo apt-get upgrade

    Zumindest kernel.org weist im Changelog keine security-fixes mehr als solche aus sondern führt das Zeug gewöhnlich unter bugfixes. Soviel zur linuxschen Tranzparenz.

  9. Re: Und in der gleichen Zeit....

    Autor: HalbErnst 11.08.10 - 18:10

    SM-Liebhaber schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > *Strike* YES! Ich wusste, jemand würde auf diesen Trollpost reinfallen! ;)

    Da hier fast ausschließlich Trolle schreiben kann man nur versuchen diese zu detektieren indem man sie mit Argumenten konfrontiert :p

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Koblenz
  2. VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e. V., Frankfurt am Main
  3. Majorel Berlin GmbH, Berlin, Gütersloh, Wilhelmshaven, Münster
  4. Interhyp Gruppe, Berlin, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. bis zu 20% auf Notebooks, bis zu 15% auf Monitore, bis zu 25% auf Zubehör)
  2. 599,99€ (Bestpreis)
  3. 129€ (Bestpreis)
  4. 949,90€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Blackwidow V3 im Test: Razers Tastaturklassiker mit dem Ping
Blackwidow V3 im Test
Razers Tastaturklassiker mit dem Ping

Die neue Version der Blackwidow mit Razers eigenen Klickschaltern ist eine grundsolide Tastatur mit tollen Keycaps - der metallische Nachhall der Switches ist allerdings gewöhnungsbedürftig.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Gaming-Notebook Razer Blade 15 mit Geforce RTX 3080 und gestecktem RAM
  2. Project Brooklyn Razer zeigt skurrilen Gaming-Stuhl mit ausrollbarem OLED
  3. Tomahawk Gaming Desktop Razers winziger Gaming-PC erhält Geforce RTX 3080

Laschet, Merz, Röttgen: Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz
Laschet, Merz, Röttgen
Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz

Die CDU wählt am Wochenende einen neuen Vorsitzenden. Merz, Laschet und Röttgens Chefstrategin Demuth haben bei Netzpolitik noch einiges aufzuholen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Digitale Abstimmung Armin Laschet ist neuer CDU-Vorsitzender
  2. Netzpolitik Rechte Community-Webseite Voat macht Schluss

Moodle: Was den Lernraum Berlin in die Knie zwang
Moodle
Was den Lernraum Berlin in die Knie zwang

Eine übermäßig große Datenbank und schlecht optimierte Abfragen in Moodle führten zu Ausfällen in der Online-Lernsoftware.
Eine Recherche von Hanno Böck