Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Sicherheitspatch für…

Darum Linux

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Darum Linux

    Autor: mylka 12.07.19 - 19:37

    ..auch wenn es allen schon bei den ohren raushängt. genauso solche aktionen haben mich dazu gebracht, dass ich meinen pc um linux erweitert habe

    seitdem starte ich windows nur noch für ubisoft spiele
    hin und wieder was schreiben, oder eine grafik bearbeiten. dazu ist gimp, pinta und libre office mit PDF speicherung vollkommen ausreichend

    browser und thunderbird funktionieren sowieso wie auf windows (wobei ich das gefühl habe, dass sie mit ram sparsamer umgehen)

    medienplayer gibt es auch en masse. vlc, sm player, audacious,....

    steam, OBS, discord, ts, telegram, skype, jdownloader, etc gibt es alles auch für linux

    und dank valve kann ich rage 2, wolfenstein, hitman 2, witcher 3, mordhau, risk of rain, usw usw usw auch auf linux spielen mit akzeptablen performanceverlust, aber das ist es mir einfach wert

  2. Re: Darum Linux

    Autor: McWiesel 12.07.19 - 19:54

    Immer diese klugen Ratschläge....

    > seitdem starte ich windows nur noch für ubisoft spiele

    Und ich zock aufm einen Monitor Ubisoft Spiele und mach aufm anderen Monitor was mit Lightroom, wofür es einfach kein adäquates Opensource-Gebastel gibt.

    Immer die gleiche nervige Diskussion wie militante Radfahrer, die meinen alle Menschen könnten damit vollumfänglich ein Auto ersetzen (und einfach nur zu blöd sind dies zu erkennen), nur weils in ihr einfaches Leben gerade reinpasst.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.07.19 19:55 durch McWiesel.

  3. Re: Darum Linux

    Autor: mylka 12.07.19 - 20:07

    McWiesel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Immer diese klugen Ratschläge....
    >
    > > seitdem starte ich windows nur noch für ubisoft spiele
    >
    > Und ich zock aufm einen Monitor Ubisoft Spiele und mach aufm anderen
    > Monitor was mit Lightroom, wofür es einfach kein adäquates
    > Opensource-Gebastel gibt.
    >
    > Immer die gleiche nervige Diskussion wie militante Radfahrer, die meinen
    > alle Menschen könnten damit vollumfänglich ein Auto ersetzen (und einfach
    > nur zu blöd sind dies zu erkennen), nur weils in ihr einfaches Leben gerade
    > reinpasst.


    du bist ein militanter windows verteidiger, kann das sein?
    für meine bedürfnisse reicht linux eben vollkommen aus, also warum versuchst du es mir hier madig zu machen?
    ich bin mir sehr sicher, dass nur sehr wenige lightroom, oder andere adobe software wirklich brauchen, geschweige denn überhaupt schon davon gehört haben

    tut mir leid für dich, dass du an microsofts spyware gebunden bist, aber vielleicht gibt es andere, die das eben nicht sind und auch mit linux software zurecht kommen
    warum sollte für die dann ein umstieg negativ sein, wenn die vorteile überwiegen?

  4. Re: Darum Linux

    Autor: NaruHina 13.07.19 - 07:24

    Es gibt auch etliche Alltagsprogramme die es so nicht für Linux Derivate gibt, z.b. Office 365 etliche Tools und co. Außerdem ist der Support bei Problemen schlecht, um einen simplen WLAN Treiber zu finden habe ich letztens 3! Wochen in einem Supportforum einer einschlägigen Community benötigt bis endlich irgendjemand das richtige .deb Paket verlinkt hatte, unter Windows wäre solch ein Problem ins 3 Sekunden erledigt gewesen. (Notebook Chip)


    Auch bei anderen Problemen würden mir komplizierte Wikis, verlinkt, die mein Problem nicht im Ansatz beheben konnte, unter Windows finde ich mehr und schnellere Hilfe. Insbesondere bei der ersteinrichtung eines Systems.
    Aber auch im Fehlerfall. Als meine Linux Kiste nach einem Update nichtmehr starten wollte (Kernel Error) gab es keine Hilfe hierfür.
    Als keine Windows Kiste vor 4 Jahren zuletzt einen bluscreen hatte war der Fehler Dank einem aussagekräftigen minidump schnell erledigt (Absturz durch RAM)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.07.19 07:27 durch NaruHina.

  5. Re: Darum Linux

    Autor: blaub4r 13.07.19 - 08:54

    Ich spiele aktuell etwas destiny 2 und FF online. Zeig mir mal wie ich das auf Linux spiele ?

    Linux wird nie eine Windows Alternative werden so lange die Spiele Industrie es nicht von Anfang unterstützt.

    Das war immer so und wird immer so bleiben.


    Und bitte kein wine oder sowas. Hab ich mal getestet war nervig und umständlich.

  6. Re: Darum Linux

    Autor: Tuxinator 13.07.19 - 13:02

    Windows schnell Hilfe....... realsatire oder was?

    Linux bietet soviel Hilfeseiten, mit einfachen und manchmal komplexen Erklärungen. Aber man kommt immer schnell zum Ziel.
    Und das man durch ein reguläres Update einen Kernelfehler bekommt, sagen nur Leute die noch nie Linux benutzt haben.

    Mach doch mal einen Test, nimm ein Lenovo thinkpad und installiere Windows..... Bevor alle Windowstreiber von der Lenovo seite geladen sind, ist linux voll installiert ohne Problem, mit WLAN und ggf. Bluetooth.
    Denn Linux bringt die Treiber bereits mit.

    Ich habe seit 15 Jahren Linux only und spiele via Steam. Die ProtonDB zeigt im Moment 63% der Top 100 Spiele auf Steam sind unter Linux spielbar.

    Und meine Spiele laufen nativ unter Linux. Ich brauch windows nur als abschreckendes Beispiel.

    Sorgenfrei und glücklich mit Linux. wer's anders mag nimmt SpyOS

  7. Re: Darum Linux

    Autor: CHU 13.07.19 - 15:12

    blaub4r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Linux wird nie eine Windows Alternative werden so lange die Spiele
    > Industrie es nicht von Anfang unterstützt.
    >
    > Das war immer so und wird immer so bleiben.

    Der Desktop ist tot. Mausetot. Wir beobachten die letzten Zuckungen.

    Bandbreite ist mittlerweile kaum noch ein Problem. Die Streaming-Anbieter warten schon in den Startplätzen, um ihre Spiele an Mann, Frau und Divers zu bringen.

    Der Desktop geht den Weg der Videotheken.

    Übrigens "schon immer so". Ich weiß nicht wie alt (jung?) du bist, aber es gab durchaus schon marktstarke Plattformen vor Windows.

    Und gerade was mobile Gaming angeht, da sieht Windows keinen Stich. Oder kannst du mir auf Anhieb ein tolle Spiel für Windows CE oder Windows Mobile nennen?

  8. Re: Darum Linux

    Autor: mylka 13.07.19 - 16:06

    NaruHina schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt auch etliche Alltagsprogramme die es so nicht für Linux Derivate
    > gibt, z.b. Office 365 etliche Tools und co. Außerdem ist der Support bei
    > Problemen schlecht, um einen simplen WLAN Treiber zu finden habe ich
    > letztens 3! Wochen in einem Supportforum

    ja, die gib es. office würde ich jetzt nicht dazuzählen, weil es hierfür eben alternativen gibt und wenn du ehrlich bist, dann würdest du zugeben, dass für 99% der menschen auch google docs genügen würde und das funktioniert auf allen BS

    natürlich gibt es auch programme die mir fehlen. ich hätte gerne afterburner (vielleicht baut das steam mal in den client ein), oder eventghost
    aber ich glaube, dass mit mehr nutzern auch mehr unterstützung für linux verfügbar sein wird

    bei hardware muss man eben etwas aufpassen. es gibt laptops mit vorinstalliertem linux. damit sollte es dann keine probleme geben. auch die neuen ryzen sollte man sich nicht am 1 tag kaufen, sondern ein paar wochen warten, aber da gabs auch ein problem mit irgendeinem spiel auf windows


    blaub4r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich spiele aktuell etwas destiny 2 und FF online. Zeig mir mal wie ich das
    > auf Linux spiele ?
    >
    > Linux wird nie eine Windows Alternative werden so lange die Spiele
    > Industrie es nicht von Anfang unterstützt.
    >
    > Das war immer so und wird immer so bleiben.
    >
    > Und bitte kein wine oder sowas. Hab ich mal getestet war nervig und
    > umständlich.


    ich sagte doch, dass linux nicht für jeden geeignet ist
    ich geb dir auch recht, dass es viel mehr spiele auf linux benötigt, damit es für alle attraktiv wird

    ABER..... wer linux in den letzten jahren verfolgt hat, der wird wissen, dass es riesen fortschritte gab
    mit VULKAN gibt es endlich eine starke API, die direktx um nichts nachsteht. die treiber werden immer besser und valve arbeitet sogar an einer eigenen mesa version mit eigenem shader compiler speziell für spiele (ACO), die verbreitetsten spiele engines unterstützen durchgehen linux, valve brachte proton heraus und macht so um die 5000 windows spiele auf linux spielbar
    und in vielen medien hat man immer wieder linux artikel, was auch das interesse hebt

    außerdem kommt jetzt stadia, also müssen alle entwickler ihre spiele auf linux portieren, wenn sie dorthin wollen. von stadia auf desktop linux sollte der schritt dann nicht mehr allzu groß sein, also mal abwarten wie sich das entwickelt

    ich kann dir auf jeden fall aus meiner erfahrung sagen, dass seit valve proton veröffentlicht hat linux gaming einfach sehr viel besser geworden ist.. rage 2, hitman 2, tomb raider 3, just cause 4, sekiro, dmc5, mordhau, supraland, etc etc etc sind seit tag 1 auf linux spielbar..... das ist einfach eine sehr geile entwicklung. anders kann man es nicht sagen und valve steckt wie gesagt noch immer sehr viel geld in linux, also freue ich mich auf die nächsten jahre und bin sehr zuversichtlich, dass es noch beesser wird. zB arbeitet valve daran, dass anti cheat software über proton lauffähig ist und dann kann man eben auch PUBG und R6 mit 1 klick auf linux spielen


    CHU schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > blaub4r schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Linux wird nie eine Windows Alternative werden so lange die Spiele
    > > Industrie es nicht von Anfang unterstützt.
    > >
    > > Das war immer so und wird immer so bleiben.
    >
    > Der Desktop ist tot. Mausetot. Wir beobachten die letzten Zuckungen.
    >
    > Bandbreite ist mittlerweile kaum noch ein Problem. Die Streaming-Anbieter
    > warten schon in den Startplätzen, um ihre Spiele an Mann, Frau und Divers
    > zu bringen.
    >
    > Der Desktop geht den Weg der Videotheken.
    >
    > Übrigens "schon immer so". Ich weiß nicht wie alt (jung?) du bist, aber es
    > gab durchaus schon marktstarke Plattformen vor Windows.
    >
    > Und gerade was mobile Gaming angeht, da sieht Windows keinen Stich. Oder
    > kannst du mir auf Anhieb ein tolle Spiel für Windows CE oder Windows Mobile
    > nennen?

    da widerspreche ich dir.
    ich bin zwar auch der meinung, dass valve mit den vielen investitionen in linux versuchen wird spiele streaming anzubieten wie google, shadow und ps no, ABER ich bin mir auch sicher, dass sie offline spielen nicht ersetzen können. das wird niemand können.
    die verfügbarkeit von internet ist einfach noch lange nicht gegeben. ich hatte erst letzten ausfälle und wenn es ging lag die geschwindigkeit irgendwo bei 1-5mbit/s. damit kann man nicht streamen. selbst youtube wird damit zur qual
    außerdem sind die verzögerungen für online ego shooter nicht hinnehmbar

    spiele streamen: JA. hin und wieder mal eine runde xcom. CIV/6, oder stardew vally.... da bin ich sofort bei dir
    COD, CS, PUBG, war thunder, etc..... nein. hier wird man auch in zukunft runterladen wollen

    streamen wird offline nicht ersetzen, sondern nur erweitern

  9. Re: Darum Linux

    Autor: NaruHina 13.07.19 - 17:47

    Ich habe ein Lenovo Notebook, eines mit Qualcomm wlan Chip, standardmäßig Treiber dabei ? Nein! 3 Wochen! Bis zum richtigen .deb Paket! (Qualcomm Atheros QCA6164, beim automatischen installieren wird ein fehlerhafter! Treiber installiert, darauf muss man erstmal kommen! Unter Windows rennt das Ding übrigens ohne manuelle Treiber Installation out of Box, da win 10 alles von Haus aus mitbringt)
    Update von ubuntu 16.04 auf 18.04 –> kernel panic
    Real mein eigenes Erlebnis also nix erfundenes! Nur weil es dir nicht in den Kram passt, heißt dass nicht dass da was erfundenes oder nacherzähltes dabei ist.

    Windows 10 läuft hier seit 2016 ohne Probleme.

    Mit Linux welches 2016 installiert wurde, hatte ich letztes Jahr den ersten Kernel panic, beim updaten, selbe Hardware selbe Maschine.



    8 mal bearbeitet, zuletzt am 13.07.19 17:55 durch NaruHina.

  10. Re: Darum Linux

    Autor: NaruHina 13.07.19 - 17:57

    Office 365 ist kein simples Office und beinhaltet noch etwas mehr.
    So beinhaltet es neben, Word, excel, PowerPoint, onenote, publisher, outlook und access, auch 1tb online Speicher, Nutzung auf android, mac, iOS Unterstützung, mit übergreifender korrekten Darstellung und co. Und kein Flickwerk wie es freie Software mit sich bringt.
    Außerdem beinhaltet es für Skype noch 60 Minuten in alle Netze,

    Für 6 Benutzer 100¤ für 1 Benutzer 70¤ im Jahr. [wir nutzen es für 6 Benutzer in der familie, und kommen so auf 20¤ Lizenzkosten jährlich, inklusive cloud]



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.07.19 18:01 durch NaruHina.

  11. Re: Darum Linux

    Autor: Tuxinator 13.07.19 - 17:58

    NaruHina schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe ein Lenovo Notebook, eines mit Qualcomm wlan Chip, standardmäßig
    > Treiber dabei ? Nein! 3 Wochen! Bis zum richtigen .deb Paket! (Qualcomm
    > Atheros QCA6164, beim automatischen installieren wird ein fehlerhafter!
    > Treiber installiert, darauf muss man erstmal kommen! Unter Windows rennt
    > das Ding übrigens ohne manuelle Treiber Installation out of Box, da win 10
    > alles von Haus aus mitbringt)
    > Update von ubuntu 16.04 auf 18.04 –> kernel panic
    > Real mein eigenes Erlebnis also nix erfundenes! Nur weil es dir nicht in
    > den Kram passt.


    ***
    so einen Unsinn hab ich noch nicht gelesen... von LTS Version zu LTS version mit Kernel panic... ja ne is klar........ich hab von 12.04 auf 16.04 auf 18.04 mit Steam, wechsel von unity zu gnome etc gemacht .... seit Jahren keinen Kernel panic gesehen.....


    jedes Lenovo Thinkpad läuft mit Linux - auch der WLAN Chip..... in 15 min installiert mit Updates... das ist Realität !

    Windows bringt da keine Treiber mit - die sind vorinstalliert .... putz mal die Platte und die Recovery Partition... ;-))) dann siehts düster aus mit Windowstreiber....



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.07.19 19:55 durch gs (Golem.de).

  12. Re: Darum Linux

    Autor: NaruHina 13.07.19 - 18:06

    die Platte wird hier Standardmäßig einmal geplättet, da mit Windows 8 ausgeliefert, würde 10 direkt mit kostenfreiem Upgrade frisch installiert (kein inplaced Upgrade)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 13.07.19 18:07 durch NaruHina.

  13. Re: Darum Linux

    Autor: Neuro-Chef 13.07.19 - 18:28

    McWiesel schrieb:
    > Immer die gleiche nervige Diskussion wie militante Radfahrer, die meinen
    > alle Menschen könnten damit vollumfänglich ein Auto ersetzen (und einfach
    > nur zu blöd sind dies zu erkennen), nur weils in ihr einfaches Leben gerade reinpasst.
    Ja, so total nervig wie diese militanten Sturköpfe, die zu einer Schwarzweiß-Betrachtung neigen.
    Ich habe hier für private und berufliche Zwecke in aktiver Benutzung zwei PCs und zwei Notebooks, auf denen 2x Fedora, 2x Windows 7 und 2x Windows 10 läuft (VMs mal außen vor gelassen) - mit Docking Station und zwei KVM Switches bin ich damit so flexibel, wie ich will. Im übrigen fahre ich Fahrrad, Motorrad, Auto und geh auch gerne mal zu Fuß.
    "One size fits none.."

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  14. Re: Darum Linux

    Autor: Tuxinator 13.07.19 - 20:26

    NaruHina schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die Platte wird hier Standardmäßig einmal geplättet, da mit Windows 8
    > ausgeliefert, würde 10 direkt mit kostenfreiem Upgrade frisch installiert
    > (kein inplaced Upgrade)


    nur das Win10 keine treiber beim Neuinstall mit ausliefert...... zumal die genannte Kombo mit dem WLAN controler und dem Notebook keine vorinstallierte Linux version sein kann - also warum sollte ein Linux treiber dabei sein ?. Übrigens ist auch wenn man die Windows-Partition platt macht immer noch eine Recovery Partition vorhanden..........die kann man nur löschen wenn man die Bioseinstellung verändert und linux bootet, dann installieren und die Frage nach "soll die gesamte Festplatte genutzt werden" mit JA beantwortet. Hab ich nämlich schon so beim genannten Typ gemacht.... schönen Abend noch....

  15. Re: Darum Linux

    Autor: NaruHina 13.07.19 - 20:49

    Ich hab das genutzte Modell war nicht genannt, p.s. es ist kein ThinkPad! Sondern ein Lenovo u31

  16. Re: Darum Linux

    Autor: Anonymer Nutzer 13.07.19 - 22:55

    Darum Alufolie nur in der Küche benutzen. Es sind doch immer wieder die Selben, die solche Threads erstellen.

  17. OT Re: Darum Linux

    Autor: Neuro-Chef 14.07.19 - 00:20

    Tuxinator schrieb:
    > jedes Lenovo Thinkpad läuft mit Linux - auch der WLAN Chip..... in 15 min
    > installiert mit Updates... das ist Realität !
    Wir befinden uns im Jahre 2019. Ganz Deutschland verfügt über Internetanschlüsse mit hoher Bandbreite... Ganz Deutschland? Nein! Einige von unrettbar abgehängten Landeiern bewohnten Landstriche hören nicht auf, die Quoten für den Glasfaserausbau zu verfehlen. Und das Leben wird nicht leichter mit den Telekomikern, die wie die Geier bereitstehen, um kommunale Konkurrenz durch blitzschnellen Überbau mit VDSL 50 zu sabotieren..

    Merke: Man sollte Aussagen so direkt wie möglich formulieren :p

    > Windows bringt da keine Treiber mit - die sind vorinstalliert .... putz mal
    > die Platte und die Recovery Partition... ;-))) dann siehts düster aus mit
    > Windowstreiber....
    Das ist nun aber auch etwas übertrieben.

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  18. Re: Darum Linux

    Autor: Neuro-Chef 14.07.19 - 00:30

    Tuxinator schrieb:
    > Übrigens ist auch wenn man die Windows-Partition
    > platt macht immer noch eine Recovery Partition vorhanden..........die kann
    > man nur löschen wenn man die Bioseinstellung verändert und linux bootet,
    > dann installieren und die Frage nach "soll die gesamte Festplatte genutzt
    > werden" mit JA beantwortet.

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  19. Re: Darum Linux

    Autor: Neuro-Chef 14.07.19 - 00:37

    NaruHina schrieb:
    > Office 365 ist kein simples Office und beinhaltet noch etwas mehr.


    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  20. Re: Darum Linux

    Autor: Tuxinator 14.07.19 - 09:49

    NaruHina schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab das genutzte Modell war nicht genannt, p.s. es ist kein ThinkPad!
    > Sondern ein Lenovo u31

    --- ja ne ist klar und das haste dann 2 Jahre mit Linux benutzt (wg. wechsel.....kernel panic.....) um dann mit win 10 zu bespielen ...... klimbim ist unser Leben............

    und dann hat die Windowskiste nur einen Bluescreen in 4 Jahren..... ähm was passt da wohl zeitlich nicht ????

    Erkennbar : Homöopathische Dosen an Wahrheit...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universität der Bundeswehr München, Neubiberg
  2. TÜV SÜD Gruppe, München
  3. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Dresden, Berlin
  4. Deloitte, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Kingston A400 480 GB für 41,90€ statt 50,10€ im Vergleich, Fractal Design Define R6 USB...
  2. (heute u. a. mit Serienboxen)
  3. 179,99€ (Vergleichspreis 219€)
  4. (u. a. Overwatch GOTY XBO für 15€ und Blu-ray-Angebote)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Carver Elektro-Kabinenroller als Dreirad mit Neigetechnik
  2. Elektroauto Neuer Chevrolet Bolt fährt 34 km weiter
  3. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest

  1. ISS: Nasa untersucht möglicherweise erstes Verbrechen im Weltraum
    ISS
    Nasa untersucht möglicherweise erstes Verbrechen im Weltraum

    Ein Scheidungskrieg scheint sich bis auf die ISS ausgeweitet zu haben: Die Astronautin Anne McClain hat von einem Computer der Raumstation auf das Onlinekonto ihrer Ex-Frau zugegriffen und deren Finanzen kontrolliert. Die Nasa untersucht das mutmaßlich erste Verbrechen im Weltraum.

  2. Disney: 4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis
    Disney
    4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis

    Ohne Aufpreis für 4K-Streaming will sich Disney zum Start von Disney+ von Konkurrenten wie Netflix abheben. Außerdem wird auf der Plattform Binge-Watching weniger populär sein, denn neue Episoden sollen nacheinander wöchentlich erscheinen.

  3. Kickstarter: Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet
    Kickstarter
    Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet

    Er sieht aus wie eine Mischung aus SNES-Controller und Game Boy: Der Retrostone 2 ist eine mobile Spielekonsole, auf der Gamer ihre alten Spiele als Emulation spielen können. Ungewöhnlich: Mit USB, HDMI und Ethernet eignet sich das System auch als Standkonsole am Fernseher.


  1. 12:43

  2. 13:13

  3. 12:34

  4. 11:35

  5. 10:51

  6. 10:27

  7. 18:00

  8. 18:00