Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Viren kommen wieder

unfassbar, dass win7 noch so angereifbar ist

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. unfassbar, dass win7 noch so angereifbar ist

    Autor: im-Kern-gehts-um 22.05.13 - 13:01

    und Microsoft das nicht richtig im Griff hat

    und zu wenig dagegen tut


    es liegt die Vermutung nahe, dass man es nicht besser möchte


    um z.B. die kommerzielle AntiViren-Software Industrie zu schützen

    oder das Service-Geschäft am Leben zu halten

    welcher normale Konsument weiss, dass Microsoft kostenlose Antiviren-Software bietet ?

    warum macht man dafür als Microsoft keine Werbung?

    irgendwie verständlich, dass immer mehr Leute zu Apple wandern

  2. Re: unfassbar, dass win7 noch so angereifbar ist

    Autor: Freiheit statt Apple 22.05.13 - 13:10

    Huh? Wo liest du das im Artikel?

    Windows 7 an sich wird doch so gut wie gar nicht angegriffen - eine aktuell geupdatete Version zumindest.

    Diejenigen Schädlinge die man tatsächlich auf Windows 7 Rechnern findet, sind zu einem Grossteil vom User selbst installiert (SweetIM und Konsorten) oder durch Java-Sicherheitslücken eingeschleust (BKA-Trojaner und Konsorten).

  3. Re: unfassbar, dass win7 noch so angereifbar ist

    Autor: vlad_tepesch 22.05.13 - 13:59

    <°)))><

  4. Re: unfassbar, dass win7 noch so angereifbar ist

    Autor: Arcardy 22.05.13 - 14:08

    Gibt ja auch schon Windows 8. Ich wuerde upgraden, lohnt sich echt

  5. Re: unfassbar, dass win7 noch so angereifbar ist

    Autor: CybroX 22.05.13 - 14:45

    Arcardy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt ja auch schon Windows 8. Ich wuerde upgraden, lohnt sich echt


    Bezahlt dich M$ für den Post?^^
    Neu =\= immer Besser

  6. Re: unfassbar, dass win7 noch so angereifbar ist

    Autor: xmaniac 22.05.13 - 14:47

    Genau so angreifbar wie jedes andere OS bei dem du Administrator bist...

  7. Re: unfassbar, dass win7 noch so angereifbar ist

    Autor: freddypad 22.05.13 - 15:20

    xmaniac schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau so angreifbar wie jedes andere OS bei dem du Administrator bist...

    Ich würde in Deinem Satz hinter OS einen Punkt setzen.
    JEDES Betriebssystem ist angreifbar. Es gibt keine Sicherheit (zumindest niemals eine absolute). Es ist vollkommen egal wer an welchem OS wie lange entwickelt hat. Sicherheitslücken kommen in ausnahmslos jedem Betriebssystem vor.

  8. Re: unfassbar, dass win7 noch so angereifbar ist

    Autor: PaytimeAT 22.05.13 - 17:13

    im-Kern-gehts-um schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und Microsoft das nicht richtig im Griff hat
    >
    > und zu wenig dagegen tut
    >
    > es liegt die Vermutung nahe, dass man es nicht besser möchte
    >
    > um z.B. die kommerzielle AntiViren-Software Industrie zu schützen
    >
    > oder das Service-Geschäft am Leben zu halten
    >
    > welcher normale Konsument weiss, dass Microsoft kostenlose
    > Antiviren-Software bietet ?
    >
    > warum macht man dafür als Microsoft keine Werbung?
    >
    > irgendwie verständlich, dass immer mehr Leute zu Apple wandern

    Da muss man nicht mal den ganzen Post durchlesen um zu wissen, dass er am Ende Apple erwähnt :-)

    btw. Dass immer mehr Leute zu Apple wandern stimmt eigentlich gar nicht bzw. wenn schon ist das sehr gering, zumindest laut NetMarketShare und StatCounter!

  9. Re: unfassbar, dass win7 noch so angereifbar ist

    Autor: Lala Satalin Deviluke 23.05.13 - 11:43

    Für mich ist Windows 8 deutlich besser hinsichtlich stabilität und Geschwindigkeit...

    Außerdem schreibt man ein Ungleich so: !=

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  10. Re: unfassbar, dass win7 noch so angereifbar ist

    Autor: Lala Satalin Deviluke 23.05.13 - 11:45

    Richtig. Und dabei ist es völlig egal ob man als eingeschränkter User unterwegs ist oder nicht. Denn wenn man als eingeschränkter User unterwegs ist senkt dies die Produktivität, die Usability ist dann für'n Arsch und doe Exploits heben sowieso ihre Rechte auf Admin-Ebene... Unabhängig vom OS.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  11. Re: unfassbar, dass win7 noch so angereifbar ist

    Autor: EvilSheep 23.05.13 - 12:30

    Arcardy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt ja auch schon Windows 8. Ich wuerde upgraden, lohnt sich echt


    Hoffe die Bezahlung von M$ wars wert.

    Ich habe Win8 ne Zeit lang ausprobiert weils auf dem Laptop schon drauf war.
    Mein Fazit, wer wirklcih mit seinem PC arbeiten will und mehr macht als Browser starten und auf Facebook rumhängen, hat es unnötig schwer gemacht bekommen von M$
    Dieser Metroschrott mag für Tablets akzeptabel sein, aber aufm Desktop sollte er wenn überhaupt nur optional sein.

    Keine Übersicht mehr was grad wirklich läuft, starten udn wechseln von Programmen einfach unnötig kompliziert, Einstellungen kaum findbar oder zu eingeschränkt, etc etc.

    Schneller ists auch nicht gewesen.

    Einzig positive ist der neue Kopierdialog, aber teracopy o.Ä. tuts auch.

    Sehe absolut keinen Grund schon wieder Geld an M$ zu verschwenden

  12. Re: unfassbar, dass win7 noch so angereifbar ist

    Autor: 0xDEADC0DE 23.05.13 - 14:38

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Außerdem schreibt man ein Ungleich so: !=

    Nein, so: <> ;)

  13. Re: unfassbar, dass win7 noch so angereifbar ist

    Autor: freddypad 23.05.13 - 14:54

    0xDEADC0DE schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lala Satalin Deviluke schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Außerdem schreibt man ein Ungleich so: !=
    >
    > Nein, so: <> ;)

    != schreibt man doch z.B. in C oder auch php etc. und <> würde es z.B. in BASIC heißen, oder? Ist einfach zu lange her, dass ich mich damit beschäftigt habe. :-)

  14. Re: unfassbar, dass win7 noch so angereifbar ist

    Autor: DaDone 23.05.13 - 15:32

    vielleicht auch so?

    /=

    http://www.haskell.org/ghc/docs/latest/html/libraries/base/Prelude.html#g:4
    http://zvon.org/other/haskell/Outputprelude/JL_o.html

    ;)

  15. Re: unfassbar, dass win7 noch so angereifbar ist

    Autor: y.m.m.d. 23.05.13 - 15:56

    xmaniac schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau so angreifbar wie jedes andere OS bei dem du Administrator bist...

    Zitat: "Ohne Internetzugang und wichtige Patches kann sich Sality jedoch sehr gut verbreiten und befällt .exe- und .scr-Dateien. Großen Erfolg hat Sality vor allem auf Windows-XP-Rechnern. Aber auch Windows 8 und Windows 7 sind betroffen."

    Das eine Sicherheitslücke wie diese von Windows XP (anno 2001) bis zur aktuellen Version von Windows 8 (anno 2013) immer noch nicht gefixt ist, das ist ja wohl wirklich lächerlich.

    Da kannst du auch der beste Admin der Welt sein, da brauch nur ein DAU mal nen USB-Stick stecken und schon hast du den Mist am Hals.
    Das Microsoft keine mutwillige (von User bestätigte) Installation von Schadsoftware verhindern kann ist klar...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  2. OEDIV KG, Bielefeld
  3. Hochschule Heilbronn, Heilbronn-Sontheim
  4. hubergroup Deutschland GmbH, Kirchheim bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MacBook 12 m3-7Y32/8 GB/256 GB/Silber für 999€ + Versand oder kostenlose Marktabholung...
  2. (u. a. MacBook 12 m3-7Y32/8 GB/256 GB/Silber für 999€ + Versand oder kostenlose Marktabholung...
  3. 116,05€ (Bestpreis!)
  4. 849€ (Vergleichspreis über 1.000€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Disintegration angespielt: Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee
Disintegration angespielt
Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee

Gamescom 2019 Ein dick gepanzerter Held auf dem Schwebegleiter plus bis zu vier Fußsoldaten, denen man Befehle erteilen kann: Das ist die Idee hinter Disintegration. Golem.de hat das Actionspiel ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Omen HP erweitert das Command Center um Spiele-Coaching
  2. Games Spielentwickler bangen weiter um Millionenförderung
  3. Gamescom Opening Night Hubschrauber, Historie plus Tag und Nacht für Anno 1800

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

  1. Disney: 4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis
    Disney
    4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis

    Ohne Aufpreis für 4K-Streaming will sich Disney zum Start von Disney+ von Konkurrenten wie Netflix abheben. Außerdem wird auf der Plattform Binge-Watching weniger populär sein, denn neue Episoden sollen nacheinander wöchentlich erscheinen.

  2. Kickstarter: Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet
    Kickstarter
    Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet

    Er sieht aus wie eine Mischung aus SNES-Controller und Game Boy: Der Retrostone 2 ist eine mobile Spielekonsole, auf der Gamer ihre alten Spiele als Emulation spielen können. Ungewöhnlich: Mit USB, HDMI und Ethernet eignet sich das System auch als Standkonsole am Fernseher.

  3. Taleworlds: Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar
    Taleworlds
    Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar

    Mit dem Schwert und dem Pferd können Fans der Mittelaltersimulation Mount and Blade den langersehnten zweiten Teil spielen. Diese Version wird allerdings im Early Access erscheinen und von daher nicht fertig sein. Zumindest geht es voran.


  1. 13:13

  2. 12:34

  3. 11:35

  4. 10:51

  5. 10:27

  6. 18:00

  7. 18:00

  8. 17:41