1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft warnt vor offener…

Bei Windows natürlich sehr tragisch, ...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bei Windows natürlich sehr tragisch, ...

    Autor: blubbb 24.11.09 - 09:22

    ... da der Schadcode mit den aktuellen Nutzerrechten ausgeführt wird und unter Otto-Normalverbraucher sein System fast immer mit Adminrechten und ab Vista natürlich mit deaktivierten UAC nutzt, da es ja so viel "komfortabler" ist.

  2. Re: Bei Windows natürlich sehr tragisch, ...

    Autor: Himmerlarschundzwirn 24.11.09 - 09:26

    Richtig, nur leider eben das Problem des Nutzers, nicht des Systems.

    Wenn ich meinen Schlüssel im Schloss stecken lassen, wenn ich aus dem Haus gehe, muss auch keiner auf das unsichere Schloss schimpfen.

    Dass der IE hingegen das bytegewordene Sicherheitsrisiko ist, ist natürlich auch nichts neues.

  3. Re: Bei Windows natürlich sehr tragisch, ...

    Autor: Campact.de 24.11.09 - 09:28

    Stimmt!
    Nur gut, daß es nie einfacher war, Alternativen auszuprobieren:
    http://wiki.ubuntuusers.de/Downloads/Karmic_Koala

    Einfach runterladen, CD brennen, neu booten und parallel zu Windows installieren.

  4. Re: Bei Windows natürlich sehr tragisch, ...

    Autor: Himmerlarschundzwirn 24.11.09 - 09:30

    Klar, das ist das einfachste. Ich installier mir auch immer ein komplett anderes OS, wenn ein Programm nicht funktioniert.

    Ehrlich, ich hab hier Verständnis für Firefox-Trolle und ähnliches. Aber du warte mit deiner Werbung bitte, bis du dran bist und eine Windows-Sicherheitslücke auftaucht.

  5. Re: Bei Windows natürlich sehr tragisch, ...

    Autor: Bouncy 24.11.09 - 09:32

    Campact.de schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stimmt!
    > Nur gut, daß es nie einfacher war, Alternativen auszuprobieren:
    > wiki.ubuntuusers.de
    >
    > Einfach runterladen, CD brennen, neu booten und parallel zu Windows
    > installieren.
    da fallen mir aber x schnellere lösungen ein - internet explorer updaten, uac einschalten, firefox installieren, admin-rechte abgeben, ... alternativen? ja. und zwar alternative verhaltensformen in windows...

  6. Re: Bei Windows natürlich sehr tragisch, ...

    Autor: blubbb 24.11.09 - 09:34

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Richtig, nur leider eben das Problem des Nutzers, nicht des Systems.

    Dem kann und will ich nicht widersprechen.

    > Wenn ich meinen Schlüssel im Schloss stecken lassen, wenn ich aus dem Haus
    > gehe, muss auch keiner auf das unsichere Schloss schimpfen.

    Nun ja, der Vergleich zieht nicht so ganz, da Microsoft es lange verpennt hat sich um eine gescheite Rechteverwaltung zu kümmern und man wird von mancher Drittsoftware dazu genötigt mit Adminrechten zu arbeiten.

    Natürlich kann man das auch ausbügeln mit Software wie surun aber welcher Otto-Normalverbraucher weiß das?

  7. Re: Bei Windows natürlich sehr tragisch, ...

    Autor: blubbb 24.11.09 - 09:39

    Campact.de schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stimmt!
    > Nur gut, daß es nie einfacher war, Alternativen auszuprobieren:
    > wiki.ubuntuusers.de

    Ich wollte mit dem Thread nicht sagen das Windows per se unsicher ist, es lässt sich sicher konfigurieren nur der Otto-Normalverbraucher weiß mit solchen Mechanismen nicht umzugehen oder sie sind ihm lästig weil damit Komfort flöten geht.

  8. Re: Bei Windows natürlich sehr tragisch, ...

    Autor: tunnelblick 24.11.09 - 09:39

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Richtig, nur leider eben das Problem des Nutzers, nicht des Systems.

    richtig, aber wie will man das ändern? die meisten nutzer haben keine ahnung davon, wie unsicher ihr system ist und ein interesse daran haben sie auch eher selten. nicht jeder will sich mit der materie im detail auseinandersetzen, sondern die zauberkiste einfach benutzen! computer und deren betriebssysteme sind bei weitem noch nicht da angelangt, wo sie eigentlich sein könnten und haben viel zu früh eine zu breite masse an menschen erreicht, welche nun durch mangelhafte software mehr oder weniger allein gelassen wird.

  9. Re: Bei Windows natürlich sehr tragisch, ...

    Autor: blaaaaaaaaa 24.11.09 - 09:43

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich meinen Schlüssel im Schloss stecken lassen, wenn ich aus dem Haus
    > gehe, muss auch keiner auf das unsichere Schloss schimpfen.

    Problematisch wird es aber wenn Dein Auto erst startet wenn Du beim verlassen des Hauses den Schlüssel stecken lässt.

  10. Re: Bei Windows natürlich sehr tragisch, ...

    Autor: Himmerlarschundzwirn 24.11.09 - 09:49

    Ich finde, Sicherheitsfirmen sollten mehr Aufklärung über die Medien betreiben.

    Ich weiß zB auch nicht, warum Microsoft lieber Werbung mit nem Deppen auf'm Scheißhaus macht, statt für das gleich Geld ne Kampagne zu starten, die den Nutzern in kurzen (meinetwegen witzigen Spots) den sicheren Umgang mit Computern erklärt. Das würde meiner Meinung nach Punkte bringen, weil der Kunde dann denkt "Cool, die interessieren sich für meine Sicherheit!" und nicht "Cool, der Typ denkt, er hat auf'm Scheißhaus Windows 7 erfunden."

  11. Re: Bei Windows natürlich sehr tragisch, ...

    Autor: Himmerlarschundzwirn 24.11.09 - 09:51

    Jetzt wird es so abstrakt, dass du mir die Analogie mal eben erklären musst. Du meinst, ich kann bestimmte Sachen nur machen, wenn du Windows unsicher konfiguriert hast? Na dafür will ich Beispiele :-D

  12. Re: Bei Windows natürlich sehr tragisch, ...

    Autor: Campact.de 24.11.09 - 09:51

    Es geht nicht darum, Nutzer vom einzig richtigen Betriebssystem zu überzeugen, wie das manche Windows- und Linux-Fans vielleicht versuchen.
    Linux ist ein sicheres, kostenloses, vielfältiges und anpassbares Betriebssystem und ideal zum Ausprobieren, auch parallel zum bereits installierten Betriebssystem.

    Freie Software ist manchmal auch für Windows verfügbar, wie z.B. Firefox und OpenOffice, wer also den Aufwand scheut, kann sich auch so schon schnell etwas absichern.

  13. Re: Bei Windows natürlich sehr tragisch, ...

    Autor: blaaaaaaaaa 24.11.09 - 09:56

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jetzt wird es so abstrakt, dass du mir die Analogie mal eben erklären
    > musst. Du meinst, ich kann bestimmte Sachen nur machen, wenn du Windows
    > unsicher konfiguriert hast? Na dafür will ich Beispiele :-D

    Sollte darauf anspielen das sich manche Software nur mit Admin-Rechten ausführen lässt. Ab Vista ist das Problem, sofern UAC genutzt wird, natürlich nicht mehr so präsent.

  14. Re: Bei Windows natürlich sehr tragisch, ...

    Autor: Himmerlarschundzwirn 24.11.09 - 10:02

    Das widerum ist Sache der Programme, nicht des Systems. Einige verwechseln hier grundlegende Sachen und daraus entsteht anderen dann ein unberechtigt schlechtes Image. Die UAC ist an sich eine vernünftige Lösung aber wer sich nicht an das Konzept hält gefährdet damit sich (Nutzer) oder andere (Hersteller von solcher Dreckssoftware, die angeblich Admin-Rechte braucht).

  15. Re: Bei Windows natürlich sehr tragisch, ...

    Autor: woswasi 24.11.09 - 10:05

    blaaaaaaaaa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Himmerlarschundzwirn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Jetzt wird es so abstrakt, dass du mir die Analogie mal eben erklären
    > > musst. Du meinst, ich kann bestimmte Sachen nur machen, wenn du Windows
    > > unsicher konfiguriert hast? Na dafür will ich Beispiele :-D
    >
    > Sollte darauf anspielen das sich manche Software nur mit Admin-Rechten
    > ausführen lässt. Ab Vista ist das Problem, sofern UAC genutzt wird,
    > natürlich nicht mehr so präsent.


    Hmm ich glaub du hast das Posting net ganz verstanden...
    unter Beispiele versteh zumindest ich (weiß net wie andere das sehen) NICHT "manche Software", sondern den Namen des Programms

  16. Re: Bei Windows natürlich sehr tragisch, ...

    Autor: blaaaaaaaaa 24.11.09 - 10:14

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das widerum ist Sache der Programme, nicht des Systems. Einige verwechseln
    > hier grundlegende Sachen und daraus entsteht anderen dann ein unberechtigt
    > schlechtes Image.

    Wenn ich mich nicht irre wurde die Trennung von Nutzer und Admin erst in die "Designed for Windows 7" Richtlinien aufgenommen. Also durchaus auch etwas was Microsoft in der Vergangenheit wohl nicht so wichtig war.

    > Die UAC ist an sich eine vernünftige Lösung aber wer sich
    > nicht an das Konzept hält gefährdet damit sich (Nutzer) oder andere
    > (Hersteller von solcher Dreckssoftware, die angeblich Admin-Rechte
    > braucht).

    Unter Vista ist UAC extrem unangenehm und lästig, wenn ich selbst als angemeldeter Admin noch x-mal bestätigen muss, das ich etwas wirklich ausführen möchte. Da gefällt mir das Konzept von sudo oder SuRun unter Windows um einiges besser.

  17. Re: Bei Windows natürlich sehr tragisch, ...

    Autor: Himmerlarschundzwirn 24.11.09 - 10:22

    sudo muss ich doch auf pro aufgerufenem Task machen oder irre ich mich da? Wo ist der Unterschied zur UAC?

  18. Re: Bei Windows natürlich sehr tragisch, ...

    Autor: blaaaaaaaaa 24.11.09 - 10:28

    woswasi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hmm ich glaub du hast das Posting net ganz verstanden...
    > unter Beispiele versteh zumindest ich (weiß net wie andere das sehen) NICHT
    > "manche Software", sondern den Namen des Programms

    Sehe ich nicht so, das "Beispiel" war gefragt für eine unsichere Windowskonfiguration, damit Programme starten. Das war mit meiner Analogie aber nicht gemeint.

  19. Re: Bei Windows natürlich sehr tragisch, ...

    Autor: Campact.de 24.11.09 - 10:38

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sudo muss ich doch auf pro aufgerufenem Task machen oder irre ich mich da?
    > Wo ist der Unterschied zur UAC?

    sudo muß dem auszuführenden Kommando vorangestellt werden, falls es Admin-Rechte benötigt.
    Falls das Admin-Passwort noch nicht eingegeben worden ist oder der Nutzer zu lange inaktiv war, das Betriebssystem in den Schlafzustand versetzt worden war oder ähnliches, muß es einmal eingegeben werden.
    Die Paßwortabfrage ist also nur nach wichtigen Ereignissen nötig.

  20. Re: Bei Windows natürlich sehr tragisch, ...

    Autor: blaaaaaaaaa 24.11.09 - 10:38

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sudo muss ich doch auf pro aufgerufenem Task machen oder irre ich mich da?
    > Wo ist der Unterschied zur UAC?

    Der Unterschied besteht schon mal darin das UAC auch meckert wenn man schon als Admin angemeldet ist.

    Wenn ich mir in der Konsole mit su Admin-Rechte hole muss ich nicht noch sudo <Programm> eingeben um es ausführen zu können ;)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. GILDEMEISTER Beteiligungen GmbH, im Allgäu
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  3. Obermeyer Planen + Beraten GmbH, München
  4. AKKA, Braunschweig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,49€
  2. 4,99€
  3. 19,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Workflows: Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht
Workflows
Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht

Die Digitalisierung von Prozessen scheitert selten an der Technik. Oft ist es Unwissenheit über wichtige Grundregeln, die Projekte nach hinten losgehen lässt - ein wichtiges Change-Modell hilft dagegen.
Ein Erfahrungsbericht von Markus Kammermeier

  1. Digitalisierung Aber das Faxgerät muss bleiben!
  2. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  3. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

  1. Open Culture: Smithsonian startet massive Open-Access-Plattform
    Open Culture
    Smithsonian startet massive Open-Access-Plattform

    Das Smithsonian Institute hat 2,8 Millionen Abbildungen seiner Sammlung in 2D und 3D auf einer Open-Access-Plattform veröffentlicht. Mit der fortlaufenden Digitalisierung sollen weitere folgen.

  2. Carbon 1 Mk II im Hands-on: Das federleichte Kohlenstofffaser-Smartphone aus Berlin
    Carbon 1 Mk II im Hands-on
    Das federleichte Kohlenstofffaser-Smartphone aus Berlin

    Das Carbon 1 Mk II ist ein Smartphone aus echter Kohlenstofffaser und entsprechend leicht sowie robust. Der Hersteller Carbon Mobile aus Berlin will das Gerät behutsam auf den Markt bringen und langfristig in Deutschland produzieren. Der erste Eindruck ist gut, sowohl vom Smartphone als auch vom Geschäftskonzept.

  3. Gran Coupé: BMW veröffentlicht Teaser für den i4
    Gran Coupé
    BMW veröffentlicht Teaser für den i4

    BMW hat ein erstes offizielles Bild des noch stark verkleideten Elektroautos Concept i4 vorgestellt. Das Fahrzeug soll auf dem Genfer Automobilsalon vorgestellt werden und eine Reichweite von rund 600 km aufweisen. Es erinnert an den BMW 4er Gran Coupé.


  1. 11:00

  2. 11:00

  3. 10:10

  4. 09:47

  5. 09:25

  6. 09:01

  7. 08:40

  8. 07:31