1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Windows-Patches führen zu…

Deshalb

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Deshalb

    Autor: blaub4r 18.08.14 - 11:52

    Update ich erst nach ca. 1 Woche. Genau um das zu vermeiden. Ist ja nicht das erste mal das Microsoft das passiert. Und es wird auch nicht das letzte mal sein.

  2. Re: Deshalb

    Autor: Traumhaeftling 18.08.14 - 12:25

    So und nicht anders mach ich es. Sehen tue ich es auch so.

  3. Re: Deshalb

    Autor: Nephtys 18.08.14 - 13:34

    Traumhaeftling schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So und nicht anders mach ich es. Sehen tue ich es auch so.

    Wir sollten einfach alle unsere PCs erst 1 Woche später updaten. Und sobald das Mainstream-Praktik wurde machen wir es einfach erst nach 2 Wochen!

    Das funktioniert total, und führt auch überhaupt nicht zu irgendwelchen Problemen ;D

  4. Re: Deshalb

    Autor: Sander Cohen 18.08.14 - 13:35

    Zur Not halt einfach ein Backup einspielen und gut ist!

  5. Re: Deshalb

    Autor: Heretic 18.08.14 - 15:41

    1 Woche warten nach dem im ganzen Netz panische Schreie über eine neue Zero-Day-Lücke laut wurden? Ne, lass mal nich machen :D

    Ist auf Produktivsystemen auch eine eher unschöne Praktik.

    Stimmt zwar, es ist nicht das erste mal das sowas passiert, aber die Regel ist es auch nicht. Kann mich an genau 1 mal erinnern das nach einem Patch plötzlich das System nicht mehr lief. Das war SP1 unter XP und vermutlich sogar meine eigene Schuld.

    Im allgemeinen sind die Windows-Updates recht zuverlässig. Oder anders gesagt:
    Es passieren hier nicht mehr Fehler als auf anderen System / bei anderen Programmen.

  6. Re: Deshalb

    Autor: Morku 18.08.14 - 16:14

    Nunja, ich update immer pünktlich Dienstag Abend und hatte noch nie Probleme. Auch dieses mal nicht. Ich habe zwar vorsorglich die Updates entfernt, aber wenn ich schon wieder lese, dass möglicherweise Drittanbieter Antivirensoftware die ursache sein könnte...

  7. Re: Deshalb

    Autor: Nullmodem 18.08.14 - 17:53

    Deshalb hab ich vorsorglich alle Updates deinstalliert und das Windows gleich dazu. Seitdem hab ich weniger (dafür andere) Probleme und lächle milde über alle Windowsupdates.
    Windows 7 ist bei mir nur noch der Steam-Starter ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.08.14 17:54 durch Nullmodem.

  8. Supergau...

    Autor: Anonymer Nutzer 18.08.14 - 18:17

    blaub4r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Update ich erst nach ca. 1 Woche. Genau um das zu vermeiden. Ist ja nicht
    > das erste mal das Microsoft das passiert. Und es wird auch nicht das letzte
    > mal sein.

    Und das sowas unter einem Produktivsystem passiert, wo man davon ausgeht daß die Patches stable sein sollen und die Systemintegrität nicht gefährden sollen, ist einfach nur ein Supergau...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.08.14 18:18 durch spantherix.

  9. Re: Deshalb

    Autor: Hotohori 19.08.14 - 01:52

    blaub4r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Update ich erst nach ca. 1 Woche. Genau um das zu vermeiden. Ist ja nicht
    > das erste mal das Microsoft das passiert. Und es wird auch nicht das letzte
    > mal sein.

    Naja, ich warte meist nur 2-3 Tage, dann sind Probleme meist längst ausgemacht und kritische Patches zurückgezogen, also kann man beruhigt updaten. ^^

  10. Re: Deshalb

    Autor: nmSteven 19.08.14 - 02:25

    Hatte bisher nie Probleme. Immer Auto Updater laufen lassen und brav gehört wenn er einen Neustart wollte. Ihm nutze aber auch keine dritt Anbieter Programme die tief ins System eingreifen wie Antiviren Programmen, TuneUp, komische Defragmentierungs Programme die im Trail mitlaufen wollen etc.


    Denke ein Hauptproblem stellen da wohl noch die Antiviren Programme dar. Dort nutze ich seit Jahren MSE bzw. bei Windows 8 ist es ja im Defender drin. Was diese komische Magdeburger Testfirma sagt ist mir da auch helch egal. Die scheinen mir eh als ob da der am besten deren Tests "fördert" auch immer weit oben in der Liste steht *duck und weg*

  11. Re: Deshalb

    Autor: Truster 10.10.17 - 09:59

    Zuhause ist bei mir auch Windows nur noch Playstation. Alles andere mache ich unter Fedora. Hatte noch kein ernsthaftes Problem. Mit meinem beruflich genutzten Arbeitsgerät ist das Arbeiten mit Windows angenehmer. Ich habe es zwei Wochen lang mit Fedora getestet. Es lieft zwar alles, einige Arbeitsschritte sind aber aufwändiger als unter Windows. Daher wieder zurück.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Neckarsulm
  2. Staples Deutschland GmbH & Co. KG, Stuttgart
  3. DMK E-BUSINESS GmbH, Chemnitz, Potsdam, Köln
  4. Reidl GmbH & Co. KG, Hutthurm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 689€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  2. 274,49€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  3. 328€ (mit Rabattcode "YDENUEDR6CZQWFQM" - Bestpreis!)
  4. 304€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mafia Definitive Edition im Test: Ein Remake, das wir nicht ablehnen können
Mafia Definitive Edition im Test
Ein Remake, das wir nicht ablehnen können

Familie ist für immer - nur welche soll es sein? In Mafia Definitive Edition finden wir die Antwort erneut heraus, anders und doch grandios.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mafia Definitive Edition angespielt Don Salieri wäre stolz
  2. Mafia Definitive Edition Ballerei beim Ausflug aufs Land
  3. Definitive Edition Das erste Mafia wird von Grund auf neu erstellt

CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
CalyxOS im Test
Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen

Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
Corsair K60 RGB Pro im Test
Teuer trotz Viola

Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
  2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
  3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht