1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Windows-Patches führen zu…

Linux zerschossen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Linux zerschossen...

    Autor: eizi 18.08.14 - 18:32

    Bei mir wurde nach einem Windowsupdate die ganze Linux-Systempartition (Mint) gelöscht. Der Speicher wurde zwar noch als belegt angezeigt, der Zugriff auf das Dateisystem/Ordner ist aber unmöglich. Das passierte mir 2x bis ich die Windows Updates als Verursacher entlarvte...sehr lästig. Hat jemand von euch in letzter Zeit ähnliches erlebt?

  2. Re: Linux zerschossen...

    Autor: tibrob 18.08.14 - 19:18

    Nein.

    Deine Jacke ist jetzt trocken!

  3. Re: Linux zerschossen...

    Autor: nille02 18.08.14 - 19:21

    eizi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hat jemand von euch in letzter Zeit ähnliches erlebt?

    Nein, ich glaube dir aber auch nicht, das Windows daran schuld sein soll. Windows putzt dir zwar gerne den MBR weg, aber bei unbekannten Partitionen war es bisher immer ganz Gentlemen.

  4. Re: Linux zerschossen...

    Autor: Anonymer Nutzer 18.08.14 - 19:53

    Es gibt immer ein erstes Mal.

  5. Re: Linux zerschossen...

    Autor: tibrob 18.08.14 - 21:40

    Es steckt oft mehr Geist und Scharfsinn in einem Irrtum als in einer Entdeckung.
    Joseph Joubert

    Deine Jacke ist jetzt trocken!

  6. Re: Linux zerschossen...

    Autor: Anonymer Nutzer 18.08.14 - 22:25

    nille02 schrieb:



    > Windows putzt dir zwar gerne den MBR weg, aber bei unbekannten Partitionen
    > war es bisher immer ganz Gentlemen.

    Es gibt nur keine Partition auf die man "normal"zugreifen kann,wenn Windows
    die Partitionstabelle des Datenträgers "weggeputzt" hat. ^^
    Der MBR enthält Informationen zur Aufteilung des kompletten Datenträgers(Master Boot Code) und Chainloading ist mit defektem MBR nicht möglich.

  7. Re: Linux zerschossen...

    Autor: cynicer 18.08.14 - 22:34

    Bei meinem MacBook war Windows per Bootcamp auf einer zweiten Partition drauf. Da hat Windows es auch irgendwie geschafft das Dateisystem zu beschädigen..

  8. Re: Linux zerschossen...

    Autor: nille02 18.08.14 - 22:36

    Du weißt sehr gut, dass ich den Bootsektor meinte ;)

  9. Re: Linux zerschossen...

    Autor: Anonymer Nutzer 18.08.14 - 23:01

    Ja,denn das kommt ja tatsächlich immer mal wieder vor.
    Allerdings hilft das dem TE auch nicht weiter.^^
    Ein Live System mit einem Partitions Editor sollte da aber eigentlich ausreichend sein.
    Irgendetwas wo Gparted enthalten ist. Knoppix würde ich empfehlen.

  10. Re: Linux zerschossen...

    Autor: Nugget32 20.08.14 - 08:09

    eizi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei mir wurde nach einem Windowsupdate die ganze Linux-Systempartition
    > (Mint) gelöscht. Der Speicher wurde zwar noch als belegt angezeigt, der
    > Zugriff auf das Dateisystem/Ordner ist aber unmöglich. Das passierte mir 2x
    > bis ich die Windows Updates als Verursacher entlarvte...sehr lästig. Hat
    > jemand von euch in letzter Zeit ähnliches erlebt?

    Mach es dir einfach,verzichte auf Windows ,Lösche alles und Trage den Eintrag in der Grub von Windows aus. Schon ist das größte Problem vom Tisch und du hast nie wieder welche die so dein System belasten können. Ich hab vor ner Woche einen Kunden Pc reparieren müssen . Dabei hab ich das o.g. durchgeführt. Der Kunde ist froh das jetzt sein Laptop einwandfrei funktioniert. Wenn man will geht vieles aber wenn man nicht will der ärgert sich dann mit Windows weiter rum.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.08.14 08:10 durch Nugget32.

  11. Re: Linux zerschossen...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 20.08.14 - 13:48

    Was manche Leute für eine Einstellung haben ist schon echt unglaublich... Und meist sind das Leute, die absolut keine Ahnung haben von dem, was sie tun.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  12. Re: Linux zerschossen...

    Autor: Truster 10.10.17 - 09:46

    richtig - und einfach den Bootcode neu schreiben. mit UEFI hat man dieses Problem nicht, da es keinen MBR/Bootsektor gibt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wintershall Dea Deutschland GmbH, Hamburg
  2. Fachhochschule Südwestfalen, Iserlohn
  3. HEGLA GmbH & Co. KG, Beverungen
  4. Klinikum Esslingen GmbH, Esslingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SSD vs. HDD: Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab
SSD vs. HDD
Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab

SSDs in NAS-Systemen sind lautlos, energieeffizient und schneller: Golem.de untersucht, ob es eine neue Referenz für Netzwerkspeicher gibt.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

  1. Firecuda 120 Seagate bringt 4-TByte-SSD für Spieler

Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
Ausprobiert
Meine erste Strafgebühr bei Free Now

Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
Ein Praxistest von Achim Sawall

  1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
  2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
CalyxOS im Test
Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen