1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsofts neues…

frage: was *genau* sind die gründe für den cut?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. frage: was *genau* sind die gründe für den cut?

    Autor: gelöscht 05.10.21 - 13:44

    was *genau* sind denn die gründe für microsoft, dass man

    a) einen prozessor ab einer bestimmten generation haben muss und
    b) man zwingend ein tpm 2.0 haben muss?

    ich verstehe ja, dass man sich um sicherheit bei ms kümmern möchte, aber sicherheit kann man auch rein software-technisch lösen, dafür benötigt es weder spezielle prozessoren (welche ja ihre eigenen probleme mitbrachten in den letzten jahren...) noch ein tpm.

  2. Re: frage: was *genau* sind die gründe für den cut?

    Autor: Niaxa 05.10.21 - 13:48

    Die Gründe könnte auch das Jahre anhaltende Geschrei sein, sich von Altlasten mal zu lösen.

  3. Re: frage: was *genau* sind die gründe für den cut?

    Autor: demon driver 05.10.21 - 13:51

    tunnelblick schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > was *genau* sind denn die gründe für microsoft, dass man
    >
    > a) einen prozessor ab einer bestimmten generation haben muss und
    > b) man zwingend ein tpm 2.0 haben muss?
    >
    > ich verstehe ja, dass man sich um sicherheit bei ms kümmern möchte, aber
    > sicherheit kann man auch rein software-technisch lösen, dafür benötigt es
    > weder spezielle prozessoren (welche ja ihre eigenen probleme mitbrachten in
    > den letzten jahren...) noch ein tpm.

    Konnte bisher noch niemand sagen. Auch Heise hat zugegeben, die vagen Behauptungen von Microsoft im Detail nicht nachvollziehen zu können, und auf mehrere Anfragen kamen weder von Microsoft noch von Intel oder AMD konkretere Auskünfte.

    Es bleibt so ganz klar der Verdacht, dass die Gründe keine technischen, sondern monetäre sind, über die natürlich erst recht niemand reden wird.

  4. Re: frage: was *genau* sind die gründe für den cut?

    Autor: gelöscht 05.10.21 - 13:52

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Gründe könnte auch das Jahre anhaltende Geschrei sein, sich von
    > Altlasten mal zu lösen.

    welches "geschrei" meinst du?
    und was genau meinst du mit "altlasten"? computer, die einwandfrei ihren dienst mit windows 10 tun, dies aber nicht kompatibel mit windows 11 sind, aus, ähh, "gründen"?

  5. Re: frage: was *genau* sind die gründe für den cut?

    Autor: Niaxa 05.10.21 - 13:55

    Ne ich meinte Abwärtskompatibilität. Windows 11 ist dabei gar nicht so spannend. Aber Windows 12 kann man freudig erwarten.

  6. Re: frage: was *genau* sind die gründe für den cut?

    Autor: gelöscht 05.10.21 - 13:56

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tunnelblick schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > was *genau* sind denn die gründe für microsoft, dass man
    > >
    > > a) einen prozessor ab einer bestimmten generation haben muss und
    > > b) man zwingend ein tpm 2.0 haben muss?
    > >
    > > ich verstehe ja, dass man sich um sicherheit bei ms kümmern möchte, aber
    > > sicherheit kann man auch rein software-technisch lösen, dafür benötigt
    > es
    > > weder spezielle prozessoren (welche ja ihre eigenen probleme mitbrachten
    > in
    > > den letzten jahren...) noch ein tpm.
    >
    > Konnte bisher noch niemand sagen. Auch Heise hat zugegeben, die vagen
    > Behauptungen von Microsoft im Detail nicht nachvollziehen zu können, und
    > auf mehrere Anfragen kamen weder von Microsoft noch von Intel oder AMD
    > konkretere Auskünfte.
    >
    > Es bleibt so ganz klar der Verdacht, dass die Gründe keine technischen,
    > sondern monetäre sind, über die natürlich erst recht niemand reden wird.

    ja, sowas habe ich mir eigentlich schon gedacht. es gibt einfach keine. gut, der pc-markt stagniert seit jahren, weil es leistungstechnisch am office-pc seit 10 jahren kaum noch fortschritte gab.
    wir haben ein gewisses basis-level an performance erreicht, wo es "genug" ist.
    mein alter rechner mit einem core-i5 der 1. generation, gepaart mit 16gb ram und einer sata-ssd, ist selbst heute noch für jedwede office-aufgabe, die ich ihm übergebe, gewappnet. und so denken vermutlich einfach viele: wieso upgraden?
    da haben sie die rechnung ohne microsoft gemacht, denn windows 10 erhält noch für mehr oder weniger exakt 4 jahre security-updates. dann muss ich sehen, mit was ich dann meine steuer mache...

  7. Re: frage: was *genau* sind die gründe für den cut?

    Autor: demon driver 05.10.21 - 14:25

    tunnelblick schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > demon driver schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > tunnelblick schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > was *genau* sind denn die gründe für microsoft, dass man
    > > >
    > > > a) einen prozessor ab einer bestimmten generation haben muss und
    > > > b) man zwingend ein tpm 2.0 haben muss?
    > > >
    > > > ich verstehe ja, dass man sich um sicherheit bei ms kümmern möchte, aber
    > > > sicherheit kann man auch rein software-technisch lösen, dafür benötigt es
    > > > weder spezielle prozessoren (welche ja ihre eigenen probleme mitbrachten in
    > > > den letzten jahren...) noch ein tpm.
    > >
    > > Konnte bisher noch niemand sagen. Auch Heise hat zugegeben, die vagen
    > > Behauptungen von Microsoft im Detail nicht nachvollziehen zu können, und
    > > auf mehrere Anfragen kamen weder von Microsoft noch von Intel oder AMD
    > > konkretere Auskünfte.
    > >
    > > Es bleibt so ganz klar der Verdacht, dass die Gründe keine technischen,
    > > sondern monetäre sind, über die natürlich erst recht niemand reden wird.
    >
    > ja, sowas habe ich mir eigentlich schon gedacht. es gibt einfach keine.
    > gut, der pc-markt stagniert seit jahren, weil es leistungstechnisch am
    > office-pc seit 10 jahren kaum noch fortschritte gab.
    > wir haben ein gewisses basis-level an performance erreicht, wo es "genug"
    > ist.

    Ja, so ist es.

    > mein alter rechner mit einem core-i5 der 1. generation, gepaart mit 16gb
    > ram und einer sata-ssd, ist selbst heute noch für jedwede office-aufgabe,
    > die ich ihm übergebe, gewappnet. und so denken vermutlich einfach viele:
    > wieso upgraden?

    Genau. Mehr braucht man eigentlich nur für Spezialanwendungen wie bestimmte Spiele oder Videobearbeitung, und da reicht unter Umständen dann auch mit einem älteren Rechner noch eine geeignete Grafikkarte.

    > da haben sie die rechnung ohne microsoft gemacht, denn windows 10 erhält
    > noch für mehr oder weniger exakt 4 jahre security-updates. dann muss ich
    > sehen, mit was ich dann meine steuer mache...

    Nutzt du da irgendeine Windows-Anwendung? Ich komme mit Elster zurecht, früher als Standalone-Anwendung, dann mal WISO probiert, fand ich nicht wirklich so viel besser und konnte auch keinen Export zu Elster, jetzt Elster online im Browser.

  8. Re: frage: was *genau* sind die gründe für den cut?

    Autor: Lufegrt 05.10.21 - 14:27

    Quelle?


    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tunnelblick schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > was *genau* sind denn die gründe für microsoft, dass man
    > >
    > > a) einen prozessor ab einer bestimmten generation haben muss und
    > > b) man zwingend ein tpm 2.0 haben muss?
    > >
    > > ich verstehe ja, dass man sich um sicherheit bei ms kümmern möchte, aber
    > > sicherheit kann man auch rein software-technisch lösen, dafür benötigt
    > es
    > > weder spezielle prozessoren (welche ja ihre eigenen probleme mitbrachten
    > in
    > > den letzten jahren...) noch ein tpm.
    >
    > Konnte bisher noch niemand sagen. Auch Heise hat zugegeben, die vagen
    > Behauptungen von Microsoft im Detail nicht nachvollziehen zu können, und
    > auf mehrere Anfragen kamen weder von Microsoft noch von Intel oder AMD
    > konkretere Auskünfte.
    >
    > Es bleibt so ganz klar der Verdacht, dass die Gründe keine technischen,
    > sondern monetäre sind, über die natürlich erst recht niemand reden wird.

  9. Re: frage: was *genau* sind die gründe für den cut?

    Autor: demon driver 05.10.21 - 14:28

    Lufegrt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Quelle?

    Letztes c't 3003

  10. Re: frage: was *genau* sind die gründe für den cut?

    Autor: Lufegrt 05.10.21 - 14:28

    So viele falsch informationen

    tunnelblick schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > demon driver schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > tunnelblick schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > was *genau* sind denn die gründe für microsoft, dass man
    > > >
    > > > a) einen prozessor ab einer bestimmten generation haben muss und
    > > > b) man zwingend ein tpm 2.0 haben muss?
    > > >
    > > > ich verstehe ja, dass man sich um sicherheit bei ms kümmern möchte,
    > aber
    > > > sicherheit kann man auch rein software-technisch lösen, dafür benötigt
    > > es
    > > > weder spezielle prozessoren (welche ja ihre eigenen probleme
    > mitbrachten
    > > in
    > > > den letzten jahren...) noch ein tpm.
    > >
    > > Konnte bisher noch niemand sagen. Auch Heise hat zugegeben, die vagen
    > > Behauptungen von Microsoft im Detail nicht nachvollziehen zu können, und
    > > auf mehrere Anfragen kamen weder von Microsoft noch von Intel oder AMD
    > > konkretere Auskünfte.
    > >
    > > Es bleibt so ganz klar der Verdacht, dass die Gründe keine technischen,
    > > sondern monetäre sind, über die natürlich erst recht niemand reden wird.
    >
    > ja, sowas habe ich mir eigentlich schon gedacht. es gibt einfach keine.
    > gut, der pc-markt stagniert seit jahren, weil es leistungstechnisch am
    > office-pc seit 10 jahren kaum noch fortschritte gab.
    > wir haben ein gewisses basis-level an performance erreicht, wo es "genug"
    > ist.
    > mein alter rechner mit einem core-i5 der 1. generation, gepaart mit 16gb
    > ram und einer sata-ssd, ist selbst heute noch für jedwede office-aufgabe,
    > die ich ihm übergebe, gewappnet. und so denken vermutlich einfach viele:
    > wieso upgraden?
    > da haben sie die rechnung ohne microsoft gemacht, denn windows 10 erhält
    > noch für mehr oder weniger exakt 4 jahre security-updates. dann muss ich
    > sehen, mit was ich dann meine steuer mache...

  11. Re: frage: was *genau* sind die gründe für den cut?

    Autor: BeFoRe 05.10.21 - 14:30

    tunnelblick schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Niaxa schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Gründe könnte auch das Jahre anhaltende Geschrei sein, sich von
    > > Altlasten mal zu lösen.
    >
    > welches "geschrei" meinst du?
    > und was genau meinst du mit "altlasten"? computer, die einwandfrei ihren
    > dienst mit windows 10 tun, dies aber nicht kompatibel mit windows 11 sind,
    > aus, ähh, "gründen"?

    Hier muss man differenzieren. Die alten Computer sind kompatibel, aber werden nicht von Microsoft supported! Microsoft bietet die Installation auf nicht unterstützten Computern ja explizit an, sie weisen nur darauf hin, dass es dafür dann keine Updates gibt (oder keine Garantie auf Updates).

    Bei Smartphones ist das ja seit jeher Gang und Gebe...

  12. Re: frage: was *genau* sind die gründe für den cut?

    Autor: demon driver 05.10.21 - 14:37

    BeFoRe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tunnelblick schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Niaxa schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Die Gründe könnte auch das Jahre anhaltende Geschrei sein, sich von
    > > > Altlasten mal zu lösen.
    > >
    > > welches "geschrei" meinst du?
    > > und was genau meinst du mit "altlasten"? computer, die einwandfrei ihren
    > > dienst mit windows 10 tun, dies aber nicht kompatibel mit windows 11 sind,
    > > aus, ähh, "gründen"?
    >
    > Hier muss man differenzieren. Die alten Computer sind kompatibel, aber
    > werden nicht von Microsoft supported! Microsoft bietet die Installation auf
    > nicht unterstützten Computern ja explizit an, sie weisen nur darauf hin,
    > dass es dafür dann keine Updates gibt (oder keine Garantie auf Updates).

    Stimmt nicht ganz. Wenn ich das richtig verstanden habe, ist das nur mit Tricks bzw. mit einer von mehreren Installationsarten möglich (und dann wird noch gewarnt), und wird keineswegs "explizit angeboten".

    Abgesehen davon ist das Angebot eines "Windows ohne Updates" nicht besser als gar kein Angebot.

  13. Re: frage: was *genau* sind die gründe für den cut?

    Autor: BeFoRe 05.10.21 - 14:54

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > BeFoRe schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > tunnelblick schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Niaxa schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Die Gründe könnte auch das Jahre anhaltende Geschrei sein, sich von
    > > > > Altlasten mal zu lösen.
    > > >
    > > > welches "geschrei" meinst du?
    > > > und was genau meinst du mit "altlasten"? computer, die einwandfrei
    > ihren
    > > > dienst mit windows 10 tun, dies aber nicht kompatibel mit windows 11
    > sind,
    > > > aus, ähh, "gründen"?
    > >
    > > Hier muss man differenzieren. Die alten Computer sind kompatibel, aber
    > > werden nicht von Microsoft supported! Microsoft bietet die Installation
    > auf
    > > nicht unterstützten Computern ja explizit an, sie weisen nur darauf hin,
    > > dass es dafür dann keine Updates gibt (oder keine Garantie auf Updates).
    >
    > Stimmt nicht ganz. Wenn ich das richtig verstanden habe, ist das nur mit
    > Tricks bzw. mit einer von mehreren Installationsarten möglich (und dann
    > wird noch gewarnt), und wird keineswegs "explizit angeboten".
    >
    > Abgesehen davon ist das Angebot eines "Windows ohne Updates" nicht besser
    > als gar kein Angebot.

    Gut dass sie auf nicht unterstützten PCs das Upgrade nicht per Windows Update verteilen ist ja logisch, aber sie legen einem keine Steine in den Weg es über den manuellen Weg zu tun (und man müsste dann selbst manuell den neuesten Build updaten, ist ja auch was anders als gar keine Möglichkeit zu updaten, nur eben nicht automatisch).

    Die Nutzer haben halt (leider) kein Anrecht darauf, dass ihre Hardware für immer und ewig von der neuesten Windows Version unterstützt wird, was ja bei Smartphones noch viel extremer (kürzer) ist. Wenn Windows 10 Ende 2025 ausläuft, sind die nicht unterstützten CPUs 8+ Jahre alt.
    Und wenn der Aufschrei groß genug ist bzw. zu viele nicht upgraden wollen/können, supported Microsoft Windows 10 ja vllt. sogar noch länger.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 05.10.21 14:58 durch BeFoRe.

  14. Re: frage: was *genau* sind die gründe für den cut?

    Autor: Kirschkuchen 05.10.21 - 15:02

    Dann eben manuell Updates holen, wir sind ja kein IT-Sauhaufen, sondern IT-Profis.

    Und dass die Performance seit Jahren stagniert ist nicht von der Hand zu weisen. Für einfache Office-Aufgaben reicht sehr sehr häufig 10 Jahre alte Hardware.

    Und wie demon driver bereits schrieb reicht auch oft für Spezialanwendungen z.B. eine aktuelle Grafikkarte.

    //edit: nein, sie stagniert natürlich nicht. Nur gefühlt. In vielen Bereichen ist der Performancezuwachs eindeutig messbar, aber nicht wirklich spürbar.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.10.21 15:08 durch Kirschkuchen.

  15. Re: frage: was *genau* sind die gründe für den cut?

    Autor: unbuntu 05.10.21 - 15:05

    Es beschweren sich doch dauernd Leute, dass MS immer alten Kram mitschleppt und nicht wie Apple einfach mal Sachen sein lässt und nur noch auf moderne Technik setzt.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  16. Re: frage: was *genau* sind die gründe für den cut?

    Autor: Lufegrt 05.10.21 - 15:08

    Also nur ausgedachte Fakten. War klar nur heise Luft und propaganda

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lufegrt schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Quelle?
    >
    > Letztes c't 3003

  17. Re: frage: was *genau* sind die gründe für den cut?

    Autor: demon driver 05.10.21 - 18:31

    Lufegrt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also nur ausgedachte Fakten. War klar nur heise Luft und propaganda

    Klar, die Leute von der c't denken sich ihre Fakten immer nur aus. *kopfschüttel*

  18. Re: frage: was *genau* sind die gründe für den cut?

    Autor: demon driver 05.10.21 - 18:32

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es beschweren sich doch dauernd Leute, dass MS immer alten Kram mitschleppt
    > und nicht wie Apple einfach mal Sachen sein lässt und nur noch auf moderne
    > Technik setzt.

    Ist das so? Und wenn, wen soll das interessieren?

  19. Re: frage: was *genau* sind die gründe für den cut?

    Autor: Truster 05.10.21 - 19:53

    stimmt nicht so ganz. Ich wollte auf einem T460 von Windows 10 auf Windows 11 Mittels ISO upgraden. Es wurde abgelehnt: Begründung:
    TPM2 fehlt
    CPU zu alt.

    Okay, TPM 2 (Intel ptt aktiviert). 2. Versuch:
    Update nicht möglich. Grund:
    CPU zu alt.

    Ok, dann Variante 2:

    USB Stick mit FAT32 formatiert und USBSTICK genannt.
    cd /run/media/$USER/
    rsync -avr --exclude='sources/install.wim' CCCOMA_X64FRE_DE-DE_DV9/ USBSTICK/
    wimsplit CCCOMA_X64FRE_DE-DE_DV9/sources/install.wim D0D9-FC68/sources/install.swm 4096
    USB Stick am Rechner anstöpseln und booten
    Weiter → Installieren → Weiter → Weiter → Weiter.
    Oh wunder, plötzlich keine Meldung über inkompatibler CPU
    *kopf-tisch*

    Updates funktionieren auch, auch alle optionalen (Treiber für das T460) wurden geliefert.

    Jetzt kann man nur noch spekulieren, wie lange das gut geht.

    Verifizierter Top 500 Poster!

    Signatur von quineloe geklaut!

    Signatur von Gunslinger Gary geraubmordkopiert!

  20. Re: frage: was *genau* sind die gründe für den cut?

    Autor: Truster 05.10.21 - 20:23

    Anstatt herumzublöken könntest du sie richtigstellen.

    Ansonsten
    <><

    Verifizierter Top 500 Poster!

    Signatur von quineloe geklaut!

    Signatur von Gunslinger Gary geraubmordkopiert!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senior Software Developer (m/w/d)
    unimed Abrechnungsservice für Kliniken und Chefärzte GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
  2. IT-Softwareentwickler / Fachinformatiker (w/m/d)
    Seele GmbH, Gersthofen
  3. IT Service Techniker (m/w/d)/IT Experte (m/w/d) IT-Trainings
    Fresenius Medical Care, Bad Homburg vor der Höhe
  4. IT Software Developer (w/m/d)
    e1 Business Solutions GmbH, Graz

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de