Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mikrotik: Hacker sichert 100.000…
  6. Thema

Ein wahrer Held

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Ein wahrer Held

    Autor: teenriot* 17.10.18 - 13:44

    Rhetorische Antwort: Demnach sind wir alle unmündig, denn niemand von uns ist Universalexperte für alle Lebensbereiche. Jeder von uns ist ein DAU in gewissen Dingen. Nur funktioniert eine Gesellschaft nicht wenn jeder sich eine Handlungsvollmacht über Dritte ausstellen kann.

  2. Re: Ein wahrer Held

    Autor: Rudi81 17.10.18 - 15:23

    Es gibt immer Sachen, die man nicht weiss. TRUE.
    Trotzdem ist das keine Entmündigung. Er hat einfach die Tür zugemacht.

    Edit: Eine Tür, von denen anscheinend keiner wusste, dass sie überhaupt da war ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.10.18 15:24 durch Rudi81.

  3. Re: Ein wahrer Held

    Autor: teenriot* 17.10.18 - 16:06

    Niemand hat das Recht meine Tür eigenmächtig zu schließen. Vielleicht habe ich die Tür ja aus gutem Grund offen gelassen und der Selbstermächtigerer schadet mir durch sein eigenmächtiges handeln. Jeder hat das Recht sein Leben so zu führen wie er es will und das beinhaltet ausdrücklich auch das Recht Fehler zu machen.

    Jeder ist sein eigener Souverän. Es kann sich nicht einfach ein jeder zum Souverän über andere machen. Dann wäre niemand mehr souverän und es gäbe keine Ordnung sondern stattdessen Chaos. Wenn es einen Misstand gibt, die Ordnung an sich aber nicht bedroht ist, dann braucht es auch ein ordentliches Verfahren den Misstand zu beheben, durch Gesetze, Hersteller oder wie auch immer.

    Deswegen funktioniert das 'Robin Hood'-Bild auch nicht. Bei diesem Bild geht es nämlich darum, dass die bestehende ungerechte Ordnung eben gerade überwunden werden sollte/musste. Aber solche Verhältnisse wegen Sicherheitslücken in Routern herbeizureden wäre absurd. Deswegen bleibt es dabei, dass die bestehende Ordnung, also das elementare Selbstbestimmungsrecht und Persönlichkeitsrechte, über dem Interesse nach sicheren Routern steht.

    Die Taten sind schlecht, da gibt es nichts in Abrede zu stellen. Die Motivation war gut, da gibt es auch nichts in Abrede zu stellen. Die Motivation für eine Tat ist aber grundsätzlich keine hinreichende Legitimation. Im Ergebnis ist Thema Sicherheit etwas in den medialen Fokus gerückt worden einschließlich breitem Diskurs. Und nur diese positive Folge bewirkt in der Komplettbeurteilung, dass man dem Täter nicht als wirklichen Bösewicht hinstellen kann, wenngleich er kriminelles getan hat.

  4. Re: Ein wahrer Held

    Autor: Tobias_weingand 17.10.18 - 16:47

    fast kein oder kein Schaden, 100000 Router etwas sicher + Hinweis das und was geändert wurde. Ich finde die Aktion vorbildlich. Ich mein wäre er ein Krimineller mit bösen Absichten gewesen hätte er erheblichen Schaden anrichten können. Wer sich über so etwas beschwert sollte direkt darauf gehackt werden um die Sicherheitslücke wieder zu öffnen. Am besten noch ein kleiner Post in X Foren das der Router angreifbar ist und fertig. Vielleicht noch mit dem Hinweis das er die Lücke extra behalten wollte :).

  5. Re: Ein wahrer Held

    Autor: teenriot* 17.10.18 - 18:13

    Prinzipien werden aus Prinzip prinzipiell angewendet, sonst sind es keine Prinzipien.

    Ist eigentlich nicht schwer zu verstehen. "Kein Schaden" ist kein Argument beim Bruch von Prinzipien. Der Bruch an sich ist bereits der Schaden am Prinzip selbst. Das Prinzip selbst ist ein Rechtsgut, nicht nur das was es schützen soll. Ein 'Ja, Aber' gibt es nur für den Fall das Prinzipien kollidieren und man abwägen muss. Das ist hier aber nicht annähernd gegeben.

    Bitte was will denn hier ins Feld führen, dass den Persönlichkeitsrechten, also etwas das sich grundsätzlich aus Artikel EINS !! und Artikel 2 des Grundgesetzes ergibt, auf annähernd Augenhöhe gegenübersteht? Unsichere Router wegen DDos-Attacken? Also bitte, das Problem beläuft sich in der Größenordnung Fahraddiebstahl, weswegen auch niemand die Grundrechte außer Kraft setzen würde um vorbeugend zu wirken.

    Aber gut, was erzähle ich dir das, dein Post mit Aufrufen zu und Befürwortung von Straftaten offenbart ein Rechtsverständnis auf dem Niveau der Panzerknacker.

  6. Re: Ein wahrer Held

    Autor: RuID 17.10.18 - 18:28

    teenriot* schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Pro-Argumente liegen auf der Hand. Aber bitte unterschlagt das
    > offensichtliche Contra nicht! Er hat die Leute entmündigt. Letzteres wiegt
    > schwerer als ersteres. In der bloßen Abwägung aus Perssönlichkeitsrechte
    > und allgemeines Sicherheitsinteresse kommt der Hacker nicht als Robin Hood
    > weg.

    Entmündigt??? Persönlichkeitsrechte???
    Die unantastbare Würde hat er ihnen wahrscheinlich auch noch genommen und sie sogar diskriminiert!!! ...unfassbar...

    > Niemand hat das Recht meine Tür eigenmächtig zu schließen. Vielleicht habe
    > ich die Tür ja aus gutem Grund offen gelassen und der Selbstermächtigerer
    > schadet mir durch sein eigenmächtiges handeln.

    Genau! Richtig so!!! ...und vielleicht möchte ich ja, dass mir niemand sagt das meine Bremsleitung undicht ist, weil ich gegen den nächsten Baum fahren wollte...

    Leute gibts o.O ...in deiner Welt ist einfach alles juristisch und bürokratisch abgesichert etc. ....da möchte Einer dem Anderen gar keinen Gefallen mehr tun. Glückwunsch!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.10.18 18:48 durch RuID.

  7. Re: Ein wahrer Held

    Autor: teenriot* 17.10.18 - 19:27

    RuID schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > teenriot* schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Pro-Argumente liegen auf der Hand. Aber bitte unterschlagt das
    > > offensichtliche Contra nicht! Er hat die Leute entmündigt. Letzteres
    > wiegt
    > > schwerer als ersteres. In der bloßen Abwägung aus Perssönlichkeitsrechte
    > > und allgemeines Sicherheitsinteresse kommt der Hacker nicht als Robin
    > Hood
    > > weg.
    >
    > Entmündigt??? Persönlichkeitsrechte???
    > Die unantastbare Würde hat er ihnen wahrscheinlich auch noch genommen und
    > sie sogar diskriminiert!!! ...unfassbar...

    Was ist daran unfassbar? Es wäre das gleiche, wenn ich bei dir zu Hause einbrechen und deine Heizung runterdrehe weil ich der Meinung bin, dass du ein Klimasünder bist. Was würdest du dann wohl sagen? Oder ich manipuliere dein Auto damit du nicht mehr so schnell fahren kannst, der Sicherheit Anderer wegen und so.

    Duden "Mündigkeit": Reife, Selbstständigkeit, Unabhängigkeit
    Wie selbstständig bist du wenn jeder bei dir nach gut Laune reinfuschen kann und deine Entscheidungen umkehrt?


    > > Niemand hat das Recht meine Tür eigenmächtig zu schließen. Vielleicht
    > habe
    > > ich die Tür ja aus gutem Grund offen gelassen und der Selbstermächtigerer
    >
    > > schadet mir durch sein eigenmächtiges handeln.
    >
    > Genau! Richtig so!!! ...und vielleicht möchte ich ja, dass mir niemand sagt
    > das meine Bremsleitung undicht ist, weil ich gegen den nächsten Baum fahren
    > wollte...

    Sag mal bist du so oder tust du nur so? Ungefragt per Hausfriedensbruch etwas machen ist eine ganz andere Kategorie als jemanden auf einen Misstand hinzuweisen. Leute gibts o.O ...

    >
    > Leute gibts o.O ...in deiner Welt ist einfach alles juristisch und
    > bürokratisch abgesichert etc. ....da möchte Einer dem Anderen gar keinen
    > Gefallen mehr tun. Glückwunsch!

    Und in deiner Welt bekämpft man Feuer mit noch mehr Feuer. Oh, man möchte Router sicherer machen und deswegen bemüht man eine Argumentation die Einbrüche legitimiert. Ja klasse, mehr Einbrüche bitte, so wird die Welt sicherer, garantiert. Diese Argumentation läuft hinaus auf: "Operation gelungen, Patient tot".

    Ich verzichte auf derartige "Gefallen", wenn der Preis die ungefragte Herausgabe des Hausrechts und co ist.

  8. Re: Ein wahrer Held

    Autor: RuID 17.10.18 - 19:37

    Und merkste was?

    Deine Haus-Einbruchs-Argumentationsketten sind genausso wenig zielführend wie mein KFZ-Bremsleitungs-Gedöhns.

  9. Re: Ein wahrer Held

    Autor: teenriot* 17.10.18 - 19:40

    Nö, das eine ist ein legitimer Vergleich innerhalb der gleichen Kategorie, während das andere eine lächerliche Gleichsetzung komplett unterschiedlicher Vorgehen ist.

  10. Re: Ein wahrer Held

    Autor: RuID 17.10.18 - 19:43

    Stimmt, ich vergaß, Router und Haustüren sind innerhalb der gleichen Kategorie. Für dich vielleicht ein "legitimer" Vergleich für andere nicht, akzeptier das einfach.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.10.18 19:46 durch RuID.

  11. Re: Ein wahrer Held

    Autor: teenriot* 17.10.18 - 19:49

    Ja, 'vituelles Hausrecht' und 'Hausrecht' sind in der gleichen Kategorie. Genauso wie Straftat und Straftat in der gleichen Kategorie sind. Nicht in der gleichen Kategorie sind 'Straftat' und ' jemanden auf etwas hinweisen'.

    Ich weiß gar nicht was es hier zu diskutieren gibt. Es den Begriff der Selbstjustiz. Wenn du Selbstjustiz in einem Fall rechtfertigst weil Person X der Meinung Y ist, dann darf jeder aus jedem Grund Selbstjustiz ausüben laut dieser Argumentation. Ich sage nur kategorischer Imperativ.

    Und wie sieht's bei dir aus? Darf ich bei dir zu Hause, die Scheiben einschlagen, weil ich der Meinung bin, dass das Spaghettimonster mit gesagt hat, Fenster sind Unrecht oder bist du der Meinung, dass deine Argumentation schlicht untauglich ist? Du kannst es dir aussuchen, mehr als diese beiden Möglichkeiten gibt es nicht.

  12. Re: Ein wahrer Held

    Autor: Bonsai 1982 17.10.18 - 21:19

    Der Staat macht das jeden Tag.

  13. Re: Ein wahrer Held

    Autor: conker 18.10.18 - 11:23

    RuID schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > teenriot* schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Pro-Argumente liegen auf der Hand. Aber bitte unterschlagt das
    > > offensichtliche Contra nicht! Er hat die Leute entmündigt. Letzteres
    > wiegt
    > > schwerer als ersteres. In der bloßen Abwägung aus Perssönlichkeitsrechte
    > > und allgemeines Sicherheitsinteresse kommt der Hacker nicht als Robin
    > Hood
    > > weg.
    >
    > Entmündigt??? Persönlichkeitsrechte???
    > Die unantastbare Würde hat er ihnen wahrscheinlich auch noch genommen und
    > sie sogar diskriminiert!!! ...unfassbar...

    Geil, verdient definitiv ein +1 ^-^
    Schade dass man hier kein grün geben kann wie bei heise.

    Diese Admin sind schon entmündigt, wenn sie es nicht auf die Reihe kriegen, den Router (für den sie VERDAMMT NOCHMAL zuständig sind) abzusichern.


    >
    > > Niemand hat das Recht meine Tür eigenmächtig zu schließen. Vielleicht
    > habe
    > > ich die Tür ja aus gutem Grund offen gelassen und der Selbstermächtigerer
    >
    > > schadet mir durch sein eigenmächtiges handeln.
    >
    > Genau! Richtig so!!! ...und vielleicht möchte ich ja, dass mir niemand sagt
    > das meine Bremsleitung undicht ist, weil ich gegen den nächsten Baum fahren
    > wollte...
    >
    > Leute gibts o.O ...in deiner Welt ist einfach alles juristisch und
    > bürokratisch abgesichert etc. ....da möchte Einer dem Anderen gar keinen
    > Gefallen mehr tun. Glückwunsch!

    Ich find den Vergleich mit der Bremsleitung eigentlich relativ gut. Bei einem kompromittierten Router sind u.U. alle pers. Daten im gesamten Netzwerk betroffen.


    RuID schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und merkste was?

    > Deine Haus-Einbruchs-Argumentationsketten sind genausso wenig zielführend wie mein KFZ-Bremsleitungs-Gedöhns.
    [...]
    > Stimmt, ich vergaß, Router und Haustüren sind innerhalb der gleichen
    > Kategorie. Für dich vielleicht ein "legitimer" Vergleich für andere nicht,
    > akzeptier das einfach.

    Naja, ich glaub' das kann er nicht.

    Der User cheint eine sehr geltungsbedürftige Persönlichkeit mit sehr gefestigter Meinung zu sein (zu allem und jeden :P) , wenn man sich die Anzahl der Posts seit Anmeldung anschaut :P
    Oder auch solche speziellen Posts wie hier
    https://forum.golem.de/sonstiges/bolzplatz/re-das-sagt-eine-schlange-auch/91,5033456,5033456,read.html
    (oder im Linux CoC Bullshit Topic :P )

    Die Diskussuion wird deshalb wahrscheinlich auch hier zu nix führen ...


    Bonsai 1982 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Staat macht das jeden Tag.

    Leider wahr

  14. Re: Ein wahrer Held

    Autor: teenriot* 18.10.18 - 12:04

    > Diese Admin sind schon entmündigt, wenn sie es nicht auf die Reihe kriegen,
    > den Router (für den sie VERDAMMT NOCHMAL zuständig sind) abzusichern.

    Ja ne is klar, der Hacker hat bei den 100.000 Routern geprüft ob die Admins nicht Oma Erna und Otto-Normal-Horst sind. Aber gut, laut deiner Argumentation dürfen wir dann bei dir ja auch überall in dein Leben reinfuschen wo jemand glaubt es besser zu wissen als du, nicht wahr?


    > Ich find den Vergleich mit der Bremsleitung eigentlich relativ gut. Bei
    > einem kompromittierten Router sind u.U. alle pers. Daten im gesamten
    > Netzwerk betroffen.

    Die Gleichsetzung von ungefragten Einbrechen wieder den Gesetzen und simplen Hinweisen findest du gut? Sry, der Vergleich ist allein deswegen Bullshit hoch zehn. Außerdem besteht bei Routern keine Gefahr für Leib und Leben und es war keine Gefahr in Verzug.


    > Naja, ich glaub' das kann er nicht.
    >
    > Der User cheint eine sehr geltungsbedürftige Persönlichkeit mit sehr
    > gefestigter Meinung zu sein (zu allem und jeden :P) , wenn man sich die
    > Anzahl der Posts seit Anmeldung anschaut :P
    > Oder auch solche speziellen Posts wie hier
    > forum.golem.de
    > (oder im Linux CoC Bullshit Topic :P )

    Du hast wohl selbst erkannt, dass deine beiden Argumente oben keine Substanz haben und flüchtest dich jetzt gleich mal vorbeugend in persönliche Angriffe oder was. Wie lange hat es gedauert vermeintliche kompromittierende Beiträge zu suchen, selbst auf dem Bolzplatz? Mein Gott, werd erwachsen und wenn du so etwas schon machst, dann mach es richtig, da gibt es wesentliche "bessere" Kommentare meinerseits. Ich schreibe im durchschnitt 3 Beiträge pro Tag, wobei ich manchmal 20 am Tag schreibe und dann auch eine Woche nichts. Das ist ein Skandal (mit Southpark-Betonung)!

    > Die Diskussuion wird deshalb wahrscheinlich auch hier zu nix führen ...

    Nach derartiger Polemik muss das dann natürlich an dem Gegenüber liegen.
    Kopf -> Tisch.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.10.18 12:05 durch teenriot*.

  15. Re: Ein wahrer Held

    Autor: Bloodhoven 25.10.18 - 19:14

    teenriot* schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Niemand hat das Recht meine Tür eigenmächtig zu schließen. Vielleicht habe
    > ich die Tür ja aus gutem Grund offen gelassen und der Selbstermächtigerer
    > schadet mir durch sein eigenmächtiges handeln. Jeder hat das Recht sein
    > Leben so zu führen wie er es will und das beinhaltet ausdrücklich auch das
    > Recht Fehler zu machen.


    Oh wow... da hat wohl jemand "going full retard" etwas ZU wörtlich genommen.

    Ich wäre ja schon überglücklich, wenn die Menschen ihre Freiheiten und Rechte dort, wo es wirklich darauf ankommt, mit nur halb so viel Enthusiasmus verteidigen würden, wie sie diese Bagatelle hier mit dem Eifer eines fanatischen Kreuzritters verurteilen....

  16. Re: Ein wahrer Held

    Autor: Apollo13 14.12.18 - 11:55

    Es braucht eben dringend eine Pflicht (mit Sanktionsmöglichkeiten), seine IT-Systeme aktuell zu halten. Wenn man das nicht kann, muss man halt jemanden beauftragen. Da hab ich auch einen Vergleich: Wenn ich mein Auto nicht selbst reparieren kann, dann muss ich es halt in die Autowerkstatt bringen. Ich darf nicht einfach mit kaputtem Licht auf der dunklen Straße fahren und andere Verkehrsteilnehmer in Gefahr bringen.

    Jeder, der seine Systeme nicht absichert, muss automatisch wegen gefährlichen (Botnetze können zum großflächigen Ausfall von IT-Systemen führen) Eingriffs entsprechend bestraft werden - ganz schnell wären viele solcher Probleme gelöst...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hong Kong Economic and Trade Office, Berlin
  2. Chemische Fabrik Budenheim KG, Budenheim
  3. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  4. Systemhaus Scheuschner GmbH, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Overwatch GOTY XBO für 15€ und Blu-ray-Angebote)
  2. 99,90€ + Versand (Vergleichspreis 129,85€ + Versand)
  3. (u. a. Hell Let Loose für 15,99€, Hitman 2 für 15,49€ und PSN Card 25 Euro [DE] für 21,99€)
  4. (u. a. SanDisk SSD Plus 1 TB für 88€ + Versand oder kostenlose Marktabholung)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  2. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  3. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Carver Elektro-Kabinenroller als Dreirad mit Neigetechnik
  2. Elektroauto Neuer Chevrolet Bolt fährt 34 km weiter
  3. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

  1. Disney: 4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis
    Disney
    4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis

    Ohne Aufpreis für 4K-Streaming will sich Disney zum Start von Disney+ von Konkurrenten wie Netflix abheben. Außerdem wird auf der Plattform Binge-Watching weniger populär sein, denn neue Episoden sollen nacheinander wöchentlich erscheinen.

  2. Kickstarter: Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet
    Kickstarter
    Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet

    Er sieht aus wie eine Mischung aus SNES-Controller und Game Boy: Der Retrostone 2 ist eine mobile Spielekonsole, auf der Gamer ihre alten Spiele als Emulation spielen können. Ungewöhnlich: Mit USB, HDMI und Ethernet eignet sich das System auch als Standkonsole am Fernseher.

  3. Taleworlds: Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar
    Taleworlds
    Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar

    Mit dem Schwert und dem Pferd können Fans der Mittelaltersimulation Mount and Blade den langersehnten zweiten Teil spielen. Diese Version wird allerdings im Early Access erscheinen und von daher nicht fertig sein. Zumindest geht es voran.


  1. 13:13

  2. 12:34

  3. 11:35

  4. 10:51

  5. 10:27

  6. 18:00

  7. 18:00

  8. 17:41