Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mikrotik: Hacker sichert 100.000…
  6. Thema

Erfahrung mit Mikrotik

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Erfahrung mit Mikrotik

    Autor: MadCat_me 16.10.18 - 23:14

    Ich bin zwar eigentlich Ubiquiti-User (EdgeRouter und diverse UniFi-Geräte), habe mir aber aus Interesse mal einen hEX (RB750Gr3) zugelegt. Das GUI und auch die Shell sind ziemlich gewöhnungsbedürftig, wenn man aus der UBNT-Ecke kommt. In Sachen Funktionsumfang geben sie sich aber effektiv nichts. Der EdgeRouter X und der hEX haben sogar fast die gleiche Hardware.

    Ich muss allerdings auch sagen, dass für meinen Anwendungsfall mit echtem Dual Stack und IGMP-Proxy (Entertain) etc., es mit EdgeOS angenehmer und schneller einzurichten war -- es wirkt logischer auf mich. RouterOS ist da IMO etwas "clunky", mag allerdings auch Erfahrungs- und Geschmackssache sein. Bin auch nur ambitionierter Heim-User und da sind die günstigen Geräte von Ubiquiti und Mikrotik eigentlich unschlagbar. Weder der hEX noch der EdgeRouter X kosten über 60 Euro und man kann so ziemlich alles damit anstellen, was man sich im Netzwerk-Sektor für den Heimgebrauch erträumt. Lediglich mit QoS ab ca. 140 - 160 Mbit/s ist Sense, dafür reicht dann die Hardware nicht mehr.

    Verglichen mit Kosten für eine pfSense-Appliance oder was selbstgebautes mit Wumms, ist das ein Spottpreis.

  2. Re: Erfahrung mit Mikrotik

    Autor: 946ben 17.10.18 - 01:07

    Ich bin ein zugegeben etwas fanatischer Home User. Mein Netzwerk wird dabei komplett über einen Rb3011 verwaltet. Der hängt im Büro im rack.
    Außerdem habe ich drei wAP ac im Haus verteilt.
    Mit mikrotik Geräten bekommt man halt auch für kleines Geld, extrem gute Hardware mit einer klasse Software. Was man da alles einstellen kann, ist unglaublich. Toll finde ich auch den Capsman, mit dem man die APs zu Sklaven eines Gerätes (in dem Fall des Routers) machen kann. So kann ich die APs ganz bequem vom Router aus konfigurieren. Mit "konfigurieren" ist hier aber nicht das, was man von einer fritzbox her kennt, meint. Das fängt schon da an, dass man statt irgendwelcher Kanäle einfach direkt die Frequenz angibt. Auch legt man selbst die virtuellen Routen fest, die der Traffic geht.

    Mit viel Macht kommt natürlich auch große Verantwortung. Die iptables Firewall einzurichten hat rein gar nichts mit den paar Klicks zu tun, die man bei einer fritzbox machen muss. Man muss sich also durchaus auch die Zeit nehmen, sich in solche Themen einzulesen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. combine Consulting GmbH, Hamburg, München
  2. über experteer GmbH, Raum Sindelfingen
  3. über experteer GmbH, Künzelsau
  4. Bechtle Onsite Services GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 189,00€
  2. (Restposten und Einzelstücke reduziert)
  3. 64,90€ (zzgl. Versandkosten)
  4. (u. a. 50 Zoll für 449,00€, 43 Zoll für 399,00€, 58 Zoll für 529,00€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Astrobiologie: Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?
Astrobiologie
Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?

Erst kam der Urknall, dann entstand zufällig Leben - oder es war alles vollkommen anders. Statt Materie und Energie könnten Informationen das Wichtigste im Universum sein, und vielleicht leben wir in einer Simulation.
Von Miroslav Stimac

  1. Astronomie Amateur entdeckt ersten echten interstellaren Kometen
  2. Astronomie Forscher entdeckten uralte Galaxien
  3. 2019 LF6 Großer Asteroid im Innern des Sonnensystems entdeckt

Party like it's 1999: Die 510 letzten Tage von Sega
Party like it's 1999
Die 510 letzten Tage von Sega

Golem retro_ Am 9.9.1999 kam in den USA mit der Sega Dreamcast die letzte Spielkonsole der 90er Jahre auf den Markt. Es sollte auch die letzte Spielkonsole von Sega werden. Aber das wusste zu diesem Zeitpunkt noch niemand.
Von Martin Wolf


    Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
    Verkehrssicherheit
    Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

    Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
    2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
    3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

    1. Digitale Signalübertragung: VDV möchte mehr Geld für ETCS-Umrüstungen
      Digitale Signalübertragung
      VDV möchte mehr Geld für ETCS-Umrüstungen

      Das Fahren von Zügen auf Strecken ohne sichtbare Signale wird von der Bundesregierung gefördert. Dem Verband der Verkehrsunternehmen (VDV) reicht das Geld für die ETCS-Ausrüstung aber nicht, er möchte eine Aufstockung, da die Kosten enorm hoch sind.

    2. iOS 13 im Test: Apple macht iOS hübscher
      iOS 13 im Test
      Apple macht iOS hübscher

      Ab dem 19. September 2019 wird die fertige Version von iOS 13 verteilt. Apple hat den Fokus diesmal mehr auf sichtbare Verbesserungen des Nutzererlebnisses gelegt: Wir haben uns den neuen Dark Mode, die verbesserte Kamera-App und weitere Neuerungen angeschaut und interessante Funktionen gefunden.

    3. T-Systems: Niemand konnte erklären, "warum wir so aufgestellt sind"
      T-Systems
      Niemand konnte erklären, "warum wir so aufgestellt sind"

      Die komplizierte Struktur bei T-Systems konnte dem Chef Adel Al-Saleh niemand logisch erklären. Nun wechseln 5.000 T-Systems-Beschäftigte zur Telekom Deutschland.


    1. 12:30

    2. 12:03

    3. 12:02

    4. 11:17

    5. 11:05

    6. 10:50

    7. 10:33

    8. 10:11