Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mikrotik: Proxy-Server fügen…

wer benutzt heute noch proxies im Browser ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. wer benutzt heute noch proxies im Browser ?

    Autor: v2nc 11.10.18 - 22:57

    Klar zum crawlen und so, aber da ist n kleiner miner nicht weiter tragisch. Aber benutzen wirklich noch Leute proxies zum browsen ?

  2. Re: wer benutzt heute noch proxies im Browser ?

    Autor: RipClaw 11.10.18 - 23:26

    v2nc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klar zum crawlen und so, aber da ist n kleiner miner nicht weiter tragisch.
    > Aber benutzen wirklich noch Leute proxies zum browsen ?

    Das ist kein Proxy den du dir im Browser einstellst. Dieser wird einem vom Zugangsprovider aufgezwungen.

    Der Zugangsprovider leitet die HTTP Verbindungen einfach durch den Proxy durch ohne das der Kunde was davon mitbekommt. Das macht er vielleicht um Traffic zu sparen oder damit einige häufig frequentierte Seiten schneller aufgebaut werden. Es gibt auch Provider die so frech sind Werbebanner in Seiten einzubauen oder aber die Werbung die vorhanden ist durch eigene auszutauschen.

    Das perfide an dem Angriff ist das man sich als Nutzer nicht schützen kann indem man nur auf vertrauenswürdigen Seiten surft und die dunklen Gassen im Internet meidet. Jede unverschlüsselte Seite ist ein Infektionsherd.

    Und die Tatsache das hier nur ein Cryptominer eingebunden wurde sollte einen nicht dazu verleiten zu glauben das der Angriff harmlos war. Der Angreifer hätte auch ohne weiteres einen Trojaner einbinden können oder Malware die den Leuten die Platte verschlüsselt.
    Und bei den Proxies die noch verwundbar sind kann das immer noch passieren.

    Jedesmal wenn es um das Thema HTTPS geht kommt irgendwer daher und fragt warum man bite Seiten verschlüsseln sollte auf denen nicht "geheimes" zu lesen ist.
    Die Antwort findet man in diesem Angriff. Eine HTTPS Verbindung kannst du nicht so leicht manipulieren wie eine unverschlüsselte HTTP Verbindung.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.10.18 23:26 durch RipClaw.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SCALTEL AG, Waltenhofen Raum Kempten
  2. Scheidt & Bachmann GmbH, Mönchengladbach
  3. Wirecard Issuing Technologies GmbH, Aschheim bei München
  4. Bundeskriminalamt, Meckenheim bei Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 5,55€
  2. (u. a. GRAND THEFT AUTO V: PREMIUM ONLINE EDITION 13,99€, Shadows: Awakening 12,50€)
  3. (aktuell u. a. Monitore, Mäuse, CPUs)
  4. mit Gutschein: NBBCORSAIRPSP19


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Sindelfingen Mercedes und Telefónica Deutschland errichten 5G-Netz
  2. iPhone-Modem Apple will Intels deutsches 5G-Team übernehmen
  3. Bundesnetzagentur Mobilfunkbetreiber vermissen Chefplaner bei 5G-Auktion

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
    Final Fantasy 7 Remake angespielt
    Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

    E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

    1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
    2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
    3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

    1. Zombieload: Intel-Microcode für Windows v1809/v1803 verfügbar
      Zombieload
      Intel-Microcode für Windows v1809/v1803 verfügbar

      Schutz gegen Microarchitectural Data Sampling wie Zombieload: Wer noch Windows 10 oder Windows Server in einer älteren Version auf einem Intel-Prozessor nutzt, erhält nun direkt über das Betriebssystem passenden Microcode, um das System gegen Seitenkanalangriffe zu härten.

    2. Glasfaser Nordwest: United Internet will Glasfaser von Telekom und EWE aufhalten
      Glasfaser Nordwest
      United Internet will Glasfaser von Telekom und EWE aufhalten

      Das Bundeskartellamt prüft, ob Telekom und EWE durch ihr Joint Venture Glasfaser Nordwest für 1,5 Millionen Haushalte andere Netzbetreiber ausschließen. Dahinter stecken United Internet und Telefónica.

    3. Zero Day: Mozilla schließt ausgenutzte Sicherheitslücke in Firefox
      Zero Day
      Mozilla schließt ausgenutzte Sicherheitslücke in Firefox

      Firefox-Hersteller Mozilla hat eine kritische Sicherheitslücke in seinem Browser geschlossen, die wohl aktiv ausgenutzt wird. Updates stehen bereit und werden von Mozilla bereits verteilt.


    1. 10:36

    2. 10:10

    3. 09:40

    4. 09:24

    5. 09:12

    6. 08:56

    7. 08:38

    8. 08:03