1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Milliardenübernahme: Intel kauft…

Milliardenübernahme: Intel kauft McAfee

Für rund 7,7 Milliarden US-Dollar will der Chiphersteller Intel das auf Software für IT-Sicherheit spezialisiere Unternehmen McAfee übernehmen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Wenn Microsoft zugreifen würde... 10

    Knoppos | 19.08.10 15:56 23.08.10 05:26

  2. Das Geschäft mit der Angst 4

    notan | 20.08.10 08:22 20.08.10 10:24

  3. gab es nicht schonmal Antivirenprogramm von Intel ? 9

    chrisrohde | 19.08.10 16:32 19.08.10 21:15

  4. Besser Symantec kaufen 10

    Kaufempfehlung | 19.08.10 16:12 19.08.10 18:50

  5. Jabba the Hut 4

    NastyMan | 19.08.10 16:51 19.08.10 17:03

  6. Vielleicht wird es dann mal ein brauchbares Produkt? *hoff* -nT 6

    Neutraler | 19.08.10 15:56 19.08.10 16:52

  7. Bald wird es nur noch McAffee in den Läden geben 1

    __lol__ | 19.08.10 16:44 19.08.10 16:44

  8. sinnlose fusion? 3

    lolololololololo | 19.08.10 15:59 19.08.10 16:20

  9. whoz

    john_mcaffe | 19.08.10 15:52 Das Thema wurde verschoben.

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Bayerische Landesärztekammer, München
  2. KION Group AG, Frankfurt am Main
  3. Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH, Schwieberdingen
  4. DVS Production GmbH, Krauthausen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. gratis
  2. 159,90€ + Versand (Bestpreis)
  3. 49,99€ + Versand (Bestpreis)
  4. (aktuell u. a. Corsair Gaming Sabre Maus für 24,99€, Apacer AS340 120 GB SSD für 18,29€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

  1. E-Sport: League of Legends ist "zu kommerziell" für München
    E-Sport
    League of Legends ist "zu kommerziell" für München

    Nach langen Diskussionen hat die Lokalpolitik endgültig entschieden: München wird keine 160.000 Euro an Riot Games zahlen, um ein wichtiges League-of-Legends-Turnier in die Stadt zu holen.

  2. Laser: Bildgebungssystem schaut um die Ecke
    Laser
    Bildgebungssystem schaut um die Ecke

    US-Forscher haben ein KI-basiertes System entwickelt, das es ermöglicht, um die Ecke oder Hindernisse zu schauen. Anwendungsmöglichkeiten gibt es viele - von autonomen Autos bis hin zur Weltraumforschung.

  3. Envelope: Die Papierschachtel gegen exzessive Smartphonenutzung
    Envelope
    Die Papierschachtel gegen exzessive Smartphonenutzung

    Envelope, ein Umschlag aus Papier für das eigene Telefon. Allerdings können Nutzer damit den Bildschirm nicht mehr erkennen und nur noch ein Nummernpad und wenige Tasten verwenden. Einen Bastelbogen und die App stellt das Team kostenlos zur Verfügung.


  1. 16:02

  2. 15:15

  3. 15:00

  4. 14:45

  5. 14:30

  6. 14:15

  7. 14:00

  8. 13:37