Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mirai-Botnetz: Drei US-Studenten…

Da stellt sich dann doch die Frage...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Da stellt sich dann doch die Frage...

    Autor: koki 14.12.17 - 12:22

    ...ob die Russen an allen Hacks der letzten Monate schuld waren oder ob die Medien aus irgendeinem mir schleierhaften Grund, die Russen einfach schlecht darstellen wollen.

  2. Re: Da stellt sich dann doch die Frage...

    Autor: Topf 14.12.17 - 12:31

    Naja wenn mal irgendwo Code auftaucht werden ja laut Medien häufiger kyrillische Zeichen entdeckt und erwähnt, was dann als Indiz für russische Hacker angeführt wird.
    Klar kann man diese Zeichen auch bewusst dort platzieren, nehme ich jedenfalls mal an.

    Sind aber auch andere Fälle.

  3. Re: Da stellt sich dann doch die Frage...

    Autor: jones1024 14.12.17 - 12:40

    koki schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Medien aus irgendeinem mir schleierhaften Grund, die Russen einfach
    > schlecht darstellen wollen.

    Wie kommst du denn darauf. Die Medien liiieeeben Russland.

  4. Re: Da stellt sich dann doch die Frage...

    Autor: wonoscho 14.12.17 - 12:45

    Diese Behauptung der US-Geheimdienste ist genau glaubhaft, wie die seinerzeitige Behauptung, dass Saddam Hussein angeblich Atombomben entwickeltest.
    Das ist einfach nur ein weiterer Beitrag der Amis zu ihrer Anti-Russland Kampagne.

  5. Re: Da stellt sich dann doch die Frage...

    Autor: Niaxa 14.12.17 - 12:53

    Stimmt... das arme arme falsch verstandene und nicht von Korruption geprägte Russland ist mal wieder das Opfer. Und die pösen pösen Amis und der Geheimdienst und die Aliens von Area 51... einfach alle haben sich gegen RU vzusammen getan um diese zu dissen wo es nur geht!

  6. Re: Da stellt sich dann doch die Frage...

    Autor: koki 14.12.17 - 12:57

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stimmt... das arme arme falsch verstandene und nicht von Korruption
    > geprägte Russland ist mal wieder das Opfer. Und die pösen pösen Amis und
    > der Geheimdienst und die Aliens von Area 51... einfach alle haben sich
    > gegen RU vzusammen getan um diese zu dissen wo es nur geht!

    >aus irgendeinem mir schleierhaften Grund

    War in diesem Fall kein Sarkasmus. Ich würde wirklich gerne verstehen warum die Medien derzeit so stark versuchen Russland als die Bösen dastehen zu lassen. Was bringt das denen?

  7. Re: Da stellt sich dann doch die Frage...

    Autor: Niaxa 14.12.17 - 13:00

    Naja Ich mag RU und auch viele RU Bürger Die ich kenne sind teils die zuverlässigsten Freunde. Aber was die Regierung die letzten Jahre treibt... da muss man nicht viel dazu sagen.

  8. Re: Da stellt sich dann doch die Frage...

    Autor: Gamma Ray Burst 14.12.17 - 13:01

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stimmt... das arme arme falsch verstandene und nicht von Korruption
    > geprägte Russland ist mal wieder das Opfer. Und die pösen pösen Amis und
    > der Geheimdienst und die Aliens von Area 51... einfach alle haben sich
    > gegen RU vzusammen getan um diese zu dissen wo es nur geht!


    Und die lizard people...

  9. Re: Da stellt sich dann doch die Frage...

    Autor: Centin 14.12.17 - 13:09

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stimmt... das arme arme falsch verstandene und nicht von Korruption
    > geprägte Russland ist mal wieder das Opfer. Und die pösen pösen Amis und
    > der Geheimdienst und die Aliens von Area 51... einfach alle haben sich
    > gegen RU vzusammen getan um diese zu dissen wo es nur geht!

    Genau, weil dir irgendeine Nase nicht passt, einfach mal falsche Behauptungen aufstellen, wird schon richtig sein.
    Gott sei Dank haben wir keine Richter wie dich in DE, sonst würde jeder 15 Jahre wegen einem Parkticket sitzen.

    Toleranz predigen und Hass sähen, immer das Gleiche.

  10. Re: Da stellt sich dann doch die Frage...

    Autor: Centin 14.12.17 - 13:15

    @koki
    Die Bedrohungslage muss aufrecht erhalten bleiben.
    Man muss immer mindestens 2 Feinde gleichzeitig haben.
    Wenn du nur einen hast, dann kann es dir passieren dass der plötzlich weg ist und dann stehst du da und kannst keine neuen Gesetze verabschieden die die Bürgerrechte beschneiden. So wie damals mit der Sowjetunion. Das passiert den Amis nicht nochmal.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.12.17 13:16 durch Centin.

  11. Re: Da stellt sich dann doch die Frage...

    Autor: SirFartALot 14.12.17 - 13:24

    koki schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...ob die Russen an allen Hacks der letzten Monate schuld waren oder ob die
    > Medien aus irgendeinem mir schleierhaften Grund, die Russen einfach
    > schlecht darstellen wollen.

    Gute Frage.

    "It's time to throw political correctness in the garbage where it belongs" (Brigitte Gabriel)

  12. Re: Da stellt sich dann doch die Frage...

    Autor: teenriot* 14.12.17 - 13:28

    Muss man jetzt ernsthaft die ganzen Tabubrüche unter Putin aufzählen? Und wenn du wirklich feindselige Medien erleben willst, dann schau dir mal die russischen Medien an.

  13. Re: Da stellt sich dann doch die Frage...

    Autor: SirFartALot 14.12.17 - 13:28

    koki schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Niaxa schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Stimmt... das arme arme falsch verstandene und nicht von Korruption
    > > geprägte Russland ist mal wieder das Opfer. Und die pösen pösen Amis und
    > > der Geheimdienst und die Aliens von Area 51... einfach alle haben sich
    > > gegen RU vzusammen getan um diese zu dissen wo es nur geht!
    >
    > >aus irgendeinem mir schleierhaften Grund
    >
    > War in diesem Fall kein Sarkasmus. Ich würde wirklich gerne verstehen warum
    > die Medien derzeit so stark versuchen Russland als die Bösen dastehen zu
    > lassen. Was bringt das denen?

    Ich wette, irgendwo in der Kette der Medien-Influenzer taucht die Nato auf. Die werden aktuell ja gerade wieder ins besonders gute Licht gerueckt, nachdem sie jahrelang ein Imageproblem hatten. Ich hoffe nur es wird nicht auch noch ein Konflikt initiiert, mit dem dann der Beweis erbracht wird, dass es ohne Nato ja ueberhaupt mal gar nicht geht.

    Die Zeit wird das beantworten.

    "It's time to throw political correctness in the garbage where it belongs" (Brigitte Gabriel)

  14. Re: Da stellt sich dann doch die Frage...

    Autor: berritorre 14.12.17 - 13:46

    Sorry, diese Frage ist extrem naiv.

    Natürlich ist Russland da dick mit im Geschäft. Die Russen können im Moment wohl rüstungstechnisch mit den Amis nicht mithalten. Aber sie haben relativ schnell erkannt, dass man heute anderweiting Macht aufbauen kann und z.B. viel perfider ins Weltgeschehen eingreifen kann, als das die Amis mit ihrer Armee können.

    Du kannst dir sicher sein, dass die Russen beim Hacken ganz dich mitmischen. D.h. nicht, dass sie da die einzigen sind. Aber ich würde sie ganz sicher nicht aus der Kritik nehmen, nur weil mal ein Fall nicht auf deren Kappe ging. Wobei mir das ganze sowieso ein bisschen komisch vorkommt. Dieser Riesenaufwand wegen Mindcraft? Sorry, aber das kann ich nicht so richtig glauben. Wegen Servern die "bis zu" $ 100.000,00 im Jahr bringen können? D.h. wieivel mehr hat man denn durch dieses Bot-Netz potenziell einnehmen können?

    Also: Ich halte es für falsch "Russland" aus der Schusslinie zu nehmen. Aber ich halte es für richtig auch den anderen genauer auf die Finger zu schauen. Aber das wurde und wird ja gemacht. Die NSA und so weiter hat ja auch ihr Fett wegbekommen über die letzten Jahre.

    Dieses Bild vom armen, unverstandenen und völlig zu unrecht verdächtigtem Russen ist genaus falsch wie die Annahme es ginge alles auf deren Kappe, Sie mischen da gut mit. Vermutlich sogar in einer recht führenden Rolle. Man kann von Putin halten was man will, dumm ist er nicht.

  15. Re: Da stellt sich dann doch die Frage...

    Autor: quineloe 14.12.17 - 13:59

    berritorre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sorry, diese Frage ist extrem naiv.
    >
    > Natürlich ist Russland da dick mit im Geschäft. Die Russen können im Moment
    > wohl rüstungstechnisch mit den Amis nicht mithalten. Aber sie haben relativ
    > schnell erkannt, dass man heute anderweiting Macht aufbauen kann und z.B.
    > viel perfider ins Weltgeschehen eingreifen kann, als das die Amis mit ihrer
    > Armee können.
    >
    > Du kannst dir sicher sein, dass die Russen beim Hacken ganz dich
    > mitmischen. D.h. nicht, dass sie da die einzigen sind. Aber ich würde sie
    > ganz sicher nicht aus der Kritik nehmen, nur weil mal ein Fall nicht auf
    > deren Kappe ging.

    Welcher Fall ging denn auf ihre Kappe? Das ist eine ganz pauschale Unterstellung von dir, die du dir selber irgendwie schöngeredet hast.

  16. Re: Da stellt sich dann doch die Frage...

    Autor: koki 14.12.17 - 14:03

    berritorre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sorry, diese Frage ist extrem naiv.
    >
    > Natürlich ist Russland da dick mit im Geschäft. Die Russen können im Moment
    > wohl rüstungstechnisch mit den Amis nicht mithalten. Aber sie haben relativ
    > schnell erkannt, dass man heute anderweiting Macht aufbauen kann und z.B.
    > viel perfider ins Weltgeschehen eingreifen kann, als das die Amis mit ihrer
    > Armee können.
    >
    > Du kannst dir sicher sein, dass die Russen beim Hacken ganz dich
    > mitmischen. D.h. nicht, dass sie da die einzigen sind. Aber ich würde sie
    > ganz sicher nicht aus der Kritik nehmen, nur weil mal ein Fall nicht auf
    > deren Kappe ging. Wobei mir das ganze sowieso ein bisschen komisch
    > vorkommt. Dieser Riesenaufwand wegen Mindcraft? Sorry, aber das kann ich
    > nicht so richtig glauben. Wegen Servern die "bis zu" $ 100.000,00 im Jahr
    > bringen können? D.h. wieivel mehr hat man denn durch dieses Bot-Netz
    > potenziell einnehmen können?
    >
    > Also: Ich halte es für falsch "Russland" aus der Schusslinie zu nehmen.
    > Aber ich halte es für richtig auch den anderen genauer auf die Finger zu
    > schauen. Aber das wurde und wird ja gemacht. Die NSA und so weiter hat ja
    > auch ihr Fett wegbekommen über die letzten Jahre.
    >
    > Dieses Bild vom armen, unverstandenen und völlig zu unrecht verdächtigtem
    > Russen ist genaus falsch wie die Annahme es ginge alles auf deren Kappe,
    > Sie mischen da gut mit. Vermutlich sogar in einer recht führenden Rolle.
    > Man kann von Putin halten was man will, dumm ist er nicht.


    Hat die NSA wirklich ihr Fett wegbekommen? Für mich wirkte das jetzt alles wie Status Quo, nichts hat sich geändert nur manche wissen jetzt halt bescheid, dass die Utopie Wirklichkeit geworden ist.

    Mir gehts ja auch nicht darum zu klären ob die Russen nun die bösen sind oder nicht, ich denke es ist klar, dass alle irgendwie Dreck am Stecken haben aber gleichzeitig gibt es auch einen guten Grund warum es derzeit eher belächelt wird wenn von "russischen Hackern" gesprochen wird, weil es eben so häufig als Begründung für irgendwelche Weltevents genutzt wird.

    Und das Bild des Russen wurde ja so schön in den letzten Jahren verzehrt, zuerst hiess es die Russen sind technologisch unterlegen und auf einmal haben sie alles und jeden gehacked. Das fühlt sich einfach, wenn man etwas genauer hinschaut nur noch wie Propaganda an und da stellt sich eben mir die Frage warum es in den großen Medien nur diese eine "Anti-Russland" Bewegung gibt und warum sich diese Medien dazu hinreißen lassen als Propagandamaschine missbraucht zu werden.

  17. Re: Da stellt sich dann doch die Frage...

    Autor: LokiLokus 14.12.17 - 14:06

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stimmt... das arme arme falsch verstandene und nicht von Korruption
    > geprägte Russland ist mal wieder das Opfer. Und die pösen pösen Amis und
    > der Geheimdienst und die Aliens von Area 51... einfach alle haben sich
    > gegen RU vzusammen getan um diese zu dissen wo es nur geht!

    Jap

  18. Re: Da stellt sich dann doch die Frage...

    Autor: berritorre 14.12.17 - 14:07

    Ja, klar. Aber meiner Meinung nach werden sie nicht "schlecht" dargestellt, sondern realistisch. Abgesehen davon, dass das natürlich auch nicht "die Russen" sind. Viele Russen können sich vermutlich nicht mal einen ordentlichen Computer oder Internetanschluss leisten. Aber die russischen "Mächte" (da gibt es mehr als nur die Regierung) sind aber ganz aktiv dabei ins Weltgeschehen einzugreifen. Viele dieser Aktionen kommen schon fast an Invasionen heran (Gott sei Dank ohne Blutvergissen). Aber was den Einfluss auf das Weltgeschehen und die Politik in anderen Ländern angeht, sind die schon gut dabei. Andere Methoden als die Amerikaner, aber gut. Ich behaupte ja mal, dass die Russen was diese neuen Machtspiele angeht, den Amerikanern einiges voraus sind. In den USA muss zumindest noch bis zu einem gewissen Grad auf's Image bei den Partnern geachtet werden. Diese "Probleme" hat Russland nicht. Wenn das Image mal versaut ist, kann einem sowas sowieso egal sein.

    Wie gesagt: ich glaube, die Aktionen in Russland sind schon recht realistisch dargestellt. Jetzt müssen die Medien halt die anderen Seite noch etwas realistischer darstellen und gut ist. Wobei die Amerikaner ja schon ganz gut ihr Fett wegbekommen haben in letzter Zeit.

  19. Re: Da stellt sich dann doch die Frage...

    Autor: berritorre 14.12.17 - 14:10

    Klar, die Russen interessiert nur ihr Vodka und Putin ist der nette Onkel von nebenan. Russische Atheleten waren auch nie gedopt. Russland macht alles richtig. Sie sind die einzige Nation, bzw. haben die einzige Regierung, die nur gutes vollbringt und der Menschheit heilbringen will.

    Besser jetzt?

  20. Re: Da stellt sich dann doch die Frage...

    Autor: |=H 14.12.17 - 14:16

    “Someone has been probing the defenses of the companies that run critical pieces of the internet. These probes take the form of precisely calibrated attacks designed to determine exactly how well these companies can defend themselves, and what would be required to take them down,” wrote security expert Bruce Schneier in September 2016. “We don’t know who is doing this, but it feels like a large nation-state. China or Russia would be my first guesses.”

    Durch die Art der Angriffe und auch der Ausmaße kam die Idee auf, es wäre eine richtig groß angelegte Aktion und da kommt man als Ami natürlich erstmal auf China oder die Russen.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  2. State Street Bank International GmbH, München
  3. über unternehmensberatung monika gräter, Essen
  4. ASC Automotive Solution Center AG, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 69,98€ (Release am Freitag, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 249,00€
  3. 249,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Google-Apps könnten Hersteller bis zu 40 US-Dollar kosten
  2. Google Pixel-Besitzer beklagen nicht abgespeicherte Fotos
  3. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Informationsfreiheitsbeauftragte Algorithmen für Behörden müssen diskriminierungsfrei sein
  2. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  3. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär

  1. Autonomes Fahren: Wer kotzt als Erstes in den Waymo?
    Autonomes Fahren
    Wer kotzt als Erstes in den Waymo?

    Die Google-Schwesterfirma Waymo will noch in diesem Jahr ihre Testautos ohne menschliche Hilfe fahren lassen. Doch es gibt Zweifel, ob die Technik schon ausgereift ist. Kritiker fordern eine schärfere Regulierung.

  2. Retrogaming: Skurriles Konsolenprojekt Intellivision Amico vorgestellt
    Retrogaming
    Skurriles Konsolenprojekt Intellivision Amico vorgestellt

    Am 10. Oktober 2020 soll unter dem Namen Intellivision Amico eine Retrokonsole mit Neuauflagen von Astrosmash und Tron Deadly Discs erscheinen. Das Gerät soll familienfreundliche Unterhaltung und einen leistungsstarken 2D-Grafikprozessor bieten.

  3. Webapplikationen: Sicherheitslücke in jQuery-Plugin wird aktiv ausgenutzt
    Webapplikationen
    Sicherheitslücke in jQuery-Plugin wird aktiv ausgenutzt

    Ein jQuery-Plugin erlaubt es, unter bestimmten Bedingungen PHP-Dateien auf den Server zu laden und auszuführen. Das Problem sitzt jedoch tiefer: Viele Webapplikationen bauen auf den Schutz von Apaches .htaccess-Dateien. Der ist jedoch häufig wirkungslos.


  1. 12:06

  2. 11:55

  3. 11:44

  4. 11:23

  5. 11:14

  6. 10:56

  7. 10:43

  8. 10:25