Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Misfortune Cookie: Die offene Lücke…

Liebe Netzbetreiber!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Liebe Netzbetreiber!

    Autor: Avalanche 30.12.14 - 09:59

    dieser Vorfall zeigt ein weiters mal eindrucksvoll, warum für mich als Nutzer Zwangsrouter nicht akzeptiert werden können.

    1. Router scheinen über TR-69 doch in deutlich mehr Netzen öffentlich erreichbar zu sein, als ihr uns immer glauben machen wollt. Einen besseren Beweis als diese Fehlkonfiguration für "Sicherheit müssen wir nicht auf allen Netzschnittstellen ernst nehmen" gibt es vermutlich nicht.

    2. Wer Router auf der Basis eines SDKs entwickelt, das auf dem Stand von 2002 stehengeblieben ist, zeigt eindrucksvoll, dass er das Themengebiet "Softwareentwicklung" nicht verstanden hat oder schlicht aus Kostengründen nicht verstehen will.

    Es scheint schon an grundlegenden Prozessen zu fehlen, um bei der Entwicklung mit (sicherheitskritischen) Fehlern in zugelieferten Komponenten umzugehen. Frühere Sicherheitslücken haben außerdem gezeigt, dass auch die Prozesse fehlen, die sich um die Behandlung von Sicherheitslücken kümmern, die nach Abschluss der Entwicklung festgestellt werden (Information der Nutzer, Kommunikation des Riskikopotentials, Bereitstellung von Updates).

    Da Eure Schlamperei im Zweifelsfall zu meinen Lasten geht, habe ich kein Interesse Euren Schrott zu nutzen! Ich möchte mich selbst für Geräte entscheiden können, die von einem Hersteller stammen, der das grundlegende Handwerkszeug beherrscht und im Zweifelsfall auch Updates liefert.

    Ich fordere daher die Definition und Verwendung klarer und offener Schnittstellen und alle Zugangsdaten, die nötig sind um diese zu nutzen. Es sollen keine Features beworben werden dürfen, die nicht vollständig über diese Schnittstellen genutzt werden können. Mit anderen Worten: wenn IPTV beworben wird, muss dies auch vollständig mit Routern von Drittanbietern funktionieren.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Roche Diagnostics Automation Solutions GmbH, Remseck-Aldingen
  2. PROSIS GmbH, Berlin, Gaimersheim, Wolfsburg, Leipzig, Braunschweig
  3. Enertrag Aktiengesellschaft, Dauerthal, Berlin
  4. windeln.de, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 64,90€ (Bestpreis!)
  2. 229€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

  1. Quartalsbericht: Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum
    Quartalsbericht
    Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum

    Netflix kann ein weiteres Mal die selbstgesteckten Ziele bei der Gewinnung neuer Abonnenten nicht ganz erreichen. Doch Gewinn und Umsatz legen stark zu.

  2. Ex-Mars Cube: LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei
    Ex-Mars Cube
    LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei

    Der Ex-Mars Cube hat wie ein herkömmlicher Zauberwürfel sechs Seiten mit je neun Farbkacheln - das System kann allerdings auch als Brettspielwürfel oder Dekolicht genutzt werden und Anfängern die Logik dahinter erklären.

  3. FWA: Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen
    FWA
    Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen

    Huawei hat Komponenten für den Glasfaserausbau entwickelt, die das Spleißen überflüssig machen sollen. Statt in 360 Minuten könne mit End-to-End-Plug-and-Play der Prozess in nur 36 Minuten erfolgen.


  1. 22:46

  2. 17:41

  3. 16:29

  4. 16:09

  5. 15:42

  6. 15:17

  7. 14:58

  8. 14:43