1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mit einer Drohne: Tokioter Polizei…

Buzzword des Jahres 2015

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Buzzword des Jahres 2015

    Autor: Bujin 14.12.15 - 11:54

    Die Drohne: " ein unbemanntes militärisches Aufklärungs- und Kampfflugzeug " - Duden

    Ich bin mal gespannt ob das im Duden zukünftig zu "unbemanntes Fluggerät" verallgemeinert wird oder ob man ein neues Wort erfindet? Da man sowieso meistens von propellerangetriebenen Senkrechtstartern aka. Helicoptern redet, wie wäre es zB. mit Remocopter (Remo - Remote)? Statt der negativen Assoziation von "Drohne" und "drohen" hätte man eine Positive von "Remo" zu "Remoulade". Mahlzeit!

  2. Re: Buzzword des Jahres 2015

    Autor: robinx999 14.12.15 - 12:17

    Ich vermute der Duden wird sich dem Allgemeinen Sprachgebrauch anpassen müssen
    Im Englischen findet man schon folgende Definition

    http://dictionary.reference.com/browse/drone?s=t

    noun
    1. the male of the honeybee and other bees, stingless and making no honey.
    2.
    a an unmanned aircraft or ship that can navigate autonomously, without human control or beyond line of sight: the GPS of a U.S. spy drone.
    b (loosely) any unmanned aircraft or ship that is guided remotely: a radio-controlled drone.
    3. a person who lives on the labor of others; parasitic loafer.
    4. a drudge.

    Wobei es im Englischen ja noch die Begriffe UAV (Unmanned aerial vehicle) und UCAV (Unmanned combat aerial vehicle) gibt um die teile besser zu unterscheiden.

  3. Re: Buzzword des Jahres 2015

    Autor: mambokurt 14.12.15 - 12:29

    Der Duden liegt da schlichtweg falsch, drone *war* mal militätisch belegt, aber eher für Übungsziele. Das ist aber relativ schnell sehr verallgemeinert worden, angefangen bei den bewaffneten Drohnen bis zu den Quadrocoptern.

    Ich habe mich aber auch schon öfter gefragt, wo Drohne anfängt und wo der Begriff aufhört. Wenn ein Quadrocopter eine Drohne ist, ist jedes Modellflugzeug und jeder ferngesteuerte Hubschrauber auch eine. Man kann da über die Schiene mit dem autonomen Flug rangehen, oder das Drohnen halt den 'Piloten' irgendwie beim Fliegen unterstützen.

    Allgemein finde ich da wirklich sehr viel Hype und Buzzwordbingo in letzter Zeit. Um dem japanischen Minister für Agrar und Forstwirtschaft ein Kilo Dreck auf die Veranda zu kippen, hätte es schon in den 80ern nicht mehr als einen Modellhubschrauber gebraucht. Spätestens in den 90ern hätte man da auch schon eine Kamera für Flüge außer Sicht drunterhängen können, und das hätte noch jeder Modellhubschrauber und nicht Drohne genannt. Der Begriff ist arg schwammig.

  4. Re: Buzzword des Jahres 2015

    Autor: elf 14.12.15 - 23:17

    mambokurt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Duden liegt da schlichtweg falsch, drone *war* mal militätisch belegt,
    > aber eher für Übungsziele. Das ist aber relativ schnell sehr
    > verallgemeinert worden, angefangen bei den bewaffneten Drohnen bis zu den
    > Quadrocoptern.
    >
    > Ich habe mich aber auch schon öfter gefragt, wo Drohne anfängt und wo der
    > Begriff aufhört. Wenn ein Quadrocopter eine Drohne ist, ist jedes
    > Modellflugzeug und jeder ferngesteuerte Hubschrauber auch eine. Man kann da
    > über die Schiene mit dem autonomen Flug rangehen, oder das Drohnen halt den
    > 'Piloten' irgendwie beim Fliegen unterstützen.
    >
    > Allgemein finde ich da wirklich sehr viel Hype und Buzzwordbingo in letzter
    > Zeit. Um dem japanischen Minister für Agrar und Forstwirtschaft ein Kilo
    > Dreck auf die Veranda zu kippen, hätte es schon in den 80ern nicht mehr als
    > einen Modellhubschrauber gebraucht. Spätestens in den 90ern hätte man da
    > auch schon eine Kamera für Flüge außer Sicht drunterhängen können, und das
    > hätte noch jeder Modellhubschrauber und nicht Drohne genannt. Der Begriff
    > ist arg schwammig.

    Der Begriff "Drohne" wird wohl tatsächlich inflationär gebraucht. Ich denke, mit Drohne verbindet man im weitesten Sinne Aufklärungsflüge, dafür braucht man eine Kamera an Bord.
    Dass es das schon in den 90er gab, fiel damals keinem auf. Heute sind manche Quadrokopter inkl. Kamera so billig, dass es sie in Massen gibt und daher nun von jedem Depp als Spielzeug gekauft werden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bechtle AG, Neckarsulm
  2. Bechtle AG, Hamburg
  3. K&P Computer Service- und Vertriebs GmbH, Erfurt, Leipzig, Plauen, Chemnitz, Braunschweig (Home-Office möglich)
  4. Apotheke im Paunsdorf Center Inh. Kirsten Fritsch e. K., Markkleeberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 304€ (Bestpreis!)
  2. 274,49€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  3. 689€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  4. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster

Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
Corsair K60 RGB Pro im Test
Teuer trotz Viola

Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
  2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
  3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht

Pinephone im Test: Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler
Pinephone im Test
Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler

Mit dem Pinephone gibt es endlich wieder ein richtiges Linux-Telefon, samt freier Treiber und ohne Android. Das Projekt scheitert aber leider noch an der Realität.
Ein Test von Sebastian Grüner

  1. Linux Mehr Multi-Touch-Support in Elementary OS 6
  2. Kernel Die Neuerungen im kommenden Linux 5.9
  3. VA-API Firefox bringt Linux-Hardwarebeschleunigung auch für X11