1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mobile Bezahldienste: Wie sicher sind…
  6. Thema

Was ist wirklich zumutbar für den Verbraucher?

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Was ist wirklich zumutbar für den Verbraucher?

    Autor: Stereo 18.03.19 - 17:53

    dEEkAy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Welches neue iPhone du mir nun also für 520¤ anbietest, erschließt sich mir
    > nicht.

    Schau auf Apple.de, da gibt es ein 7er für 520 ¤.
    Und jetzt sag nicht, dass das kein Neugerät ist.

  2. Re: Was ist wirklich zumutbar für den Verbraucher?

    Autor: Potrimpo 18.03.19 - 22:11

    Walli981 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Quantium40 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Matthias Wagner schrieb:
    > > > Ein weiter Grund warum ich Apple kaufe... da ist nicht einfach schon
    > nach
    > > 2
    > > > Jahren schluss mit Updates...
    > >
    > > Dafür ist die Garantie auf's Gerät schon nach einem Jahr zu Ende.
    >
    > hätte nicht gedacht, dass manche im Jahr 2019 noch nicht den Unterschied
    > zwischen garantie und gewährleistung kennen. Letztere gilt in Deutschland
    > auch für Apple 2 Jahre und 1 Jahr Garantie ist länger als gesetzlich
    > gefordert (und wsl länger als bei den meisten Android Herstellern)

    Hätte nicht gedacht, dass manche im Jahr 2019 noch nicht den Unterschied zwischen Apple und anderen Herstellern kennen und völlig verpeilt sind.

    Samsung 24 Monate Garantie (fest verbaute Akkus 12 Monate, sonstige 6 Monate), Huawei 24 Monate Garantie (Ladegerät und Akku 6 Monate), LG 24 Monate Garantie (6 Monate Akkus), ZTE 24 Monate Garantie (6 Monate Akkus), Sony 24 Monate Garantie (12 Monate Akku, Ladegerät), Nokia 24 Monate Garantie usw..

    Apple ist die Firma, die mit Abstand die kürzeste! Garantie von allen Herstellern hat.

    Die Gewährleistung von 24 Monaten gilt, wie Du richtig sagst, für alle Hersteller und ist gesetzlich vorgeschrieben - die Garantie ist immer (und nicht, wie von Dir geschrieben, gesetzlich vorgeschrieben, egal wie lang) immer eine freiwillige Leistung.

    Die Garantie umfasst hinsichtlich des Akkus teilweise eine kürze Laufzeit (wobei z.B. Huawei fest eingebaute Akkus in den Garantiebedingungen nicht ausdrücklich erwähnt, diese aber - so der Erfahrungswert - nicht als Akku sondern zum Gerät zugehörig ansieht), ansonsten sind die Bedingungen mehr als ähnlich.

    Fazit: Apple steht so ziemlich am schlechtesten hinsichtlich der Garantie da.

  3. Re: Was ist wirklich zumutbar für den Verbraucher?

    Autor: JackIsBlack 19.03.19 - 07:15

    Stereo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dEEkAy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Welches neue iPhone du mir nun also für 520¤ anbietest, erschließt sich
    > mir
    > > nicht.
    >
    > Schau auf Apple.de, da gibt es ein 7er für 520 ¤.
    > Und jetzt sag nicht, dass das kein Neugerät ist.


    Es mag zwar neu aus der Packung kommen, ist aber nur ein überteuerter Restposten aus 2016.

  4. Re: Was ist wirklich zumutbar für den Verbraucher?

    Autor: Psy2063 19.03.19 - 07:56

    Matthias Wagner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein weiter Grund warum ich Apple kaufe... da ist nicht einfach schon nach 2
    > Jahren schluss mit Updates...

    ist es bei Google (also den Pixel Geräten) auch nicht. Es heißt "mindestens 2 jahre Updates" nicht maximal. Das erste Pixel bekommt ebenfalls noch die nächste Version des Betriebssystems, die Beta ist schon installiert. Auch die Nexus Modelle davor haben fast alle ein oder zwei Updates mehr bekommen als ursprünglich versprochen wurde.

    davon abgesehen ist Android nicht Android weil es anders als im geschlossenen Apple Ökosystem wesentlich mehr herstelelr gibt. Und da liegt es eben an den Herstellern, entsprechend Updates zu liefern oder eben nicht. Über Google darf man sich an der Stelle nicht beschwerden, nur über Samsung, LG, Huawei etc.

  5. Re: Was ist wirklich zumutbar für den Verbraucher?

    Autor: quineloe 19.03.19 - 09:16

    iPhone 7 kam im September 2016 raus. Ist das nicht die relevante Zahl dafür, ab wann die Updates nicht mehr kommen werden? Ich kenne mich bei Apple nicht so aus.

    Bei Android ist das ein ganz großes Ausschlusskriterium für den Kauf von älteren Geräten, auch wenn diese neu sind. Da ist dann nach einem Jahr schluss mit Updates

  6. Re: Was ist wirklich zumutbar für den Verbraucher?

    Autor: sneaker 19.03.19 - 13:02

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > iPhone 7 kam im September 2016 raus. Ist das nicht die relevante Zahl
    > dafür, ab wann die Updates nicht mehr kommen werden? Ich kenne mich bei
    > Apple nicht so aus.
    Das aktuelle iOS 12 gibt es ab iPhone 5s (Herbst 2013).



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.03.19 13:04 durch sneaker.

  7. Re: Was ist wirklich zumutbar für den Verbraucher?

    Autor: quineloe 19.03.19 - 14:13

    Also das iphone 5 ist damit das jüngste Gerät, für das es keine Updates mehr gibt. September 2012 raus und laut diesem BBC Artikel wurde dann Herbst 2017 das Updaten eingestellt.

    Das sind also 5 Jahre. Das angesprochene iPhone 7 ist jetzt 2,5 Jahre alt. Darf man daraus schließen, dass es also 2,5 Jahre noch Updates kriegt?



    https://www.bbc.com/news/technology-40172019

  8. Re: Was ist wirklich zumutbar für den Verbraucher?

    Autor: sneaker 19.03.19 - 14:35

    Womöglich, aber das ist anscheinend Spekulation.

    Das iPhone 5 war das letzte iPhone ohne 64 bit-Hardware, sonst hätte es vielleicht auch noch iOS >=11 bekommen.

  9. Re: Was ist wirklich zumutbar für den Verbraucher?

    Autor: HeroFeat 19.03.19 - 14:40

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auf mein 1+2 kommt kein GooglePay drauf, weil hier schon seit 2017 die
    > Updates ausbleiben. Jetzt habe ich mir eine kostenlose Kreditkarte geholt,
    > und dann darf ich lesen dass da Bezahlen damit dieses Jahr noch weiter
    > eingeschränkt wird... :[

    Also das OnePlus 2 hat überhaupt kein NFC. Dementsprechend kannst du zwar Google Pay installieren es aber nicht zum bezahlen an der Kasse nutzen, da das Funkmodul dafür fehlt. Auf meinem OnePlus 2 läuft aber LineageOS ziemlich problemlos drauf. Wenngleich ich es aufgrund der mittlerweile nicht mehr so überzeugenden Akkulaufzeit inzwischen durch ein aktuelles Gerät ersetzt habe.

  10. Re: Was ist wirklich zumutbar für den Verbraucher?

    Autor: quineloe 19.03.19 - 14:42

    Das ist praktisch, Sicherheitslücke durch fehlende Unterstützung der Sicherheitslücke geschlossen :)

  11. Re: Was ist wirklich zumutbar für den Verbraucher?

    Autor: HeroFeat 19.03.19 - 14:51

    Schön das du es so positiv sehen kannst ;)

    Ich habe mich schon oft geärgert das sie bei dem Gerät NFC weg gelassen haben. Das OnePlus One hatte es, das 3 auch. Nur das 2 nicht. Ich hatte schon damals ziemlich überlegt ob ich es kaufen soll. Und dann gab es Spekulationen das die 2 Pins unter dem Backcover für eine nachrüstbare NFC Rückseite sein könnten. Tja, wie sich herausgestellt hat waren sie das nicht.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AKKA, Schweinfurt
  2. Amprion GmbH, Pulheim
  3. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Fuldatal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energiewende: Schafft endlich das Brennstoffzellenauto ab!
Energiewende
Schafft endlich das Brennstoffzellenauto ab!

Sie sind teurer und leistungsschwächer als E-Autos und brauchen dreimal so viel Strom. Der Akku hat gewonnen. Wasserstoff sollte für Chemie benutzt werden.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Hyundai Nexo Wasserdampf im Rückspiegel
  2. Brennstoffzellenauto Bayern will 100 Wasserstofftankstellen bauen
  3. Elektromobilität Daimler und Volvo wollen Brennstoffzellen für Lkw entwickeln

Notebooks unter 400 Euro im Test: Duell der drei Discounter-Laptops
Notebooks unter 400 Euro im Test
Duell der drei Discounter-Laptops

Sind preiswerte Notebooks wirklich so schrecklich? Golem.de hat drei Geräte für unter 400 Euro getestet. Dabei: Acer, Medion und Trekstor.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Linux-Laptop System 76 bringt mobile Ryzen-Workstation
  2. Pinebook Pro im Test Der 200-US-Dollar-Linux-Laptop für Bastler
  3. Gigabyte Aero 15 Studio im Test OLED-Notebook mit cleverem Nutzer-Support

Außerirdische Intelligenz: Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?
Außerirdische Intelligenz
Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?

Seit Jahrzehnten gucken wir mit Teleskopen tief ins All. Außerirdische haben wir zwar bisher nicht entdeckt, das ist aber kein Grund, an ihrer Existenz zu zweifeln.
Von Miroslav Stimac