Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mobilfunk: Frequenzen für RFID werden…

Sehr Pazifistisch

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sehr Pazifistisch

    Autor: M.P. 12.10.18 - 13:39

    > Gleichzeitig sollen die Frequenzbänder im Notfall für militärische Zwecke genutzt werden können.

    Solche Bilder kann es folglich dann nicht mehr geben, wenn wir in den nächsten glorreichen Krieg ziehen - wenn die Frequenzen für die Zugsicherung im Kriegsfall für das Militär freizumachen sind, kann auch kein Zug fahren..



    Aber irgendwie hat doch das Militär doch eh auf jedem Fitzel Spektrum den Daumen, wenn man dem Nutzungplan der BNetzA Glauben schenken kann.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.10.18 13:41 durch M.P..

  2. Re: Sehr Pazifistisch

    Autor: PerilOS 13.10.18 - 04:14

    Ja im Ernstfall sollte das Militär einfach nur die Waffe auf den Boden legen und sich bücken.
    Warum sollte man Infrastruktur nicht im Ernstfall dann auch nutzen, wenn das zivile Leben eh nicht möglich ist. Auf sowas doofes kann ja wirklich nur diese dumme EU kommen.
    Juncker hört übrigens auf. Glückauf für deine Kandidatur.

  3. Re: Sehr Pazifistisch

    Autor: M.P. 13.10.18 - 13:03

    Ich wollte nur darauf hinweisen, dass es idiotisch ist, für den Ernstfall Frequenzen militärisch zu nutzen, die dann dringend für Nachschub an Menschen und Material benötigte zivile Infastruktur zum Erliegen bringt, weil die genau diese Frequenzen nicht mehr für den Zweck der Zugsicherung nutzen dürfen.

  4. Re: Sehr Pazifistisch

    Autor: torrbox 14.10.18 - 01:19

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich wollte nur darauf hinweisen, dass es idiotisch ist, für den Ernstfall
    > Frequenzen militärisch zu nutzen, die dann dringend für Nachschub an
    > Menschen und Material benötigte zivile Infastruktur zum Erliegen bringt,
    > weil die genau diese Frequenzen nicht mehr für den Zweck der Zugsicherung
    > nutzen dürfen.

    Daran hat bestimmt niemand außer dir gedacht. Erst recht nicht die Entscheider.

  5. Re: Sehr Pazifistisch

    Autor: M.P. 14.10.18 - 10:48

    Ich schrieb ja schon in meinem Anfangspost, dass laut Frequenzsplan derBNetzA auf fast allen Frequenzen das Militär eine Option hat.

    Daneben ist es auch relativ unwahrscheinlich, dass das ein Problem wird.

    1) Ist der Verteidigungsfall da, hat die Bundeswehr eh keine Funktechnik für den Frequenzbereich.
    2) Wenn beliebiges Wetter (Sturm, Schnee, Eis, Hitze, Herbstlaub usw....) den Schienenverkehr sehr schnell zum Erliegen bringt, was werden dann wohl ein paar fallende Bomben, oder Sabotagen von Vorkommandos anrichten?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.10.18 10:52 durch M.P..

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  3. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  4. thyssenkrupp AG, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399€ (Vergleichspreis ab 467€)
  2. 1.299,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Command & Conquer (1995): Trash und Trendsetter
Command & Conquer (1995)
Trash und Trendsetter

Golem retro_ Grünes Gold, Kane und - jedenfalls in Deutschland - Cyborgs statt Soldaten stehen im Mittelpunkt aller Nostalgie für Command & Conquer.
Von Oliver Nickel

  1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

  1. Raiju Mobile: Razer präsentiert Smartphone-Controller für 150 Euro
    Raiju Mobile
    Razer präsentiert Smartphone-Controller für 150 Euro

    Mit dem Raiju Mobile hat Razer seine Controller-Reihe für Sonys Playstations auf Smartphones erweitert. Das Mobiltelefon kann in eine neigbare Halterung gesteckt werden, neben den gewohnten Steuerungselementen stehen vier programmierbare Buttons zur Verfügung.

  2. Datenschutz: Löschen des Tracking-Verlaufs auf Facebook macht Probleme
    Datenschutz
    Löschen des Tracking-Verlaufs auf Facebook macht Probleme

    Im Mai 2018 hatte Facebook versprochen, dass Nutzer ihren Tracking-Verlauf löschen können - ein sehr weitgehendes Zugeständnis an den Datenschutz. Jetzt hat sich das Unternehmen mit einem Zwischenstand über die Umsetzung gemeldet.

  3. Callcenter: Unerlaubte Telefonwerbung kann teuer werden
    Callcenter
    Unerlaubte Telefonwerbung kann teuer werden

    Die Bundesnetzagentur hat zwei Callcenter mit einem Bußgeld von 300.000 Euro belegt. Mehr als 1.400 Verbraucher hatten sich über die Methoden der Firmen beschwert.


  1. 17:23

  2. 16:43

  3. 15:50

  4. 15:35

  5. 15:06

  6. 14:41

  7. 13:47

  8. 12:27