1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mobiltelefonie: UMTS-Verschlüsselung…

Natürlich ist die Verschlüsselung unsicher

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Natürlich ist die Verschlüsselung unsicher

    Autor: LinuxNerd 19.12.14 - 10:27

    Oder glaubt ihr der Staat und die Telko Konzerne hätten ein Interesse an einem abhörsicheren Handynetz ? Und unsichere Verschlüsselung die der Staat knacken kann die kann früher oder später auch jeder besser ausgestattete Hacker auseinander nehmen.

    ..........................................................................
    Anonyme zensurfreie Internet Nutzung:
    https://www.torproject.org
    https://tails.boum.org/index.de.html

  2. Re: Natürlich ist die Verschlüsselung unsicher

    Autor: jaykay2342 19.12.14 - 10:48

    Der Staat muss die Verschlüsselung nicht knacken. Ein großer Teil des Telefonnetzes ist eh nicht Verschlüsselt. Die können auch einfach auch das Kabel anzapfen. Verschlüsselung ist eh ganz am Ende wo es den "Funk" teil gibt. Deswegen ist dieser angriff ja auch möglich. Weil man als Vermittlungsstelle (RNC) den Schlüssel anfordern kann.

  3. Re: Natürlich ist die Verschlüsselung unsicher

    Autor: Quantium40 19.12.14 - 12:56

    LinuxNerd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder glaubt ihr der Staat und die Telko Konzerne hätten ein Interesse an
    > einem abhörsicheren Handynetz ?

    Wenn der Staat ein unverschlüsseltes Handynetz wollte, könnte er das auch anders erzwingen. Es gibt genügend Länder auf dem Globus, in denen bei UMTS die Verschlüsselung genau deshalb abgeschaltet ist.
    Zudem besteht die Verschlüsselung bei UMTS eh nur auf dem Luftweg und der Staat kann auch ohne Probleme an den Basisstationen oder an anderer Stelle beim jeweiligen Provider SMS und Gesprächsinhalte abgreifen.

  4. Re: Natürlich ist die Verschlüsselung unsicher

    Autor: Wallbreaker 19.12.14 - 12:57

    Diese Meldung ist wenig überraschend.

  5. Re: Natürlich ist die Verschlüsselung unsicher

    Autor: Amduscias 19.12.14 - 14:18

    Die Meldung ist überraschend und die Telcos müssen auch regieren.

    Mit dieser Lücke kann theoretisch jeder Mobilfunkgespräche abhören, dies widerspricht dem Fernmeldegeheimnis, ( §88 TKG -> http://dejure.org/gesetze/TKG/88.html) und man macht sich strafbar (und diese Verstöße werden von der BNetzA auch nicht gerade zimperlich geahndet).

    Der Staat braucht sich nicht auf solche Hintertüren verlassen, dieser hat offizielle und genormte (!) Schnittstellen, denen der Telco entsprechen muss (siehe §110 bis §113 und andere -> http://dejure.org/gesetze/TKG/110.html und ff.), und diese können sehr viel mehr als nur ein Gespräch mithören...

  6. Re: Natürlich ist die Verschlüsselung unsicher

    Autor: jaykay2342 19.12.14 - 14:24

    Amduscias schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Meldung ist überraschend und die Telcos müssen auch regieren.
    >
    > Mit dieser Lücke kann theoretisch jeder Mobilfunkgespräche abhören, dies
    > widerspricht dem Fernmeldegeheimnis, ( §88 TKG -> dejure.org und man macht
    > sich strafbar (und diese Verstöße werden von der BNetzA auch nicht gerade
    > zimperlich geahndet).
    >
    Naja du brauchst schon SS7 zugang. Das sind viel zu viele aber nicht Jeder.

    > Der Staat braucht sich nicht auf solche Hintertüren verlassen, dieser hat
    > offizielle und genormte (!) Schnittstellen, denen der Telco entsprechen
    > muss (siehe §110 bis §113 und andere -> dejure.org und ff.), und diese
    > können sehr viel mehr als nur ein Gespräch mithören...
    Ack, im eignen Land wo man direkt eine Schnittelle hat macht sich keiner die Arbeit da kompliziert irgendwelche Schlüssel abzugreifen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. Software AG, Darmstadt
  3. SIZ GmbH, Bonn
  4. Tröger & Cie. Aktiengesellschaft, Raum Bremen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)
  2. (u. a. 970 Evo 1 TB für 149,90€, 970 Evo 500 GB für 77,90€)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Schräges von der CES 2020 Die Connected-Kartoffel
  3. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch

Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

  1. Wasserverbrauch: Musk verteidigt Gigafactory als umweltfreundlich
    Wasserverbrauch
    Musk verteidigt Gigafactory als umweltfreundlich

    Nach Kritik aus der Bevölkerung hat sich Tesla-Chef Elon Musk persönlich in die Debatte um die geplante Gigafactory für Elektroautos in Brandenburg eingeschaltet. Auch die Landesregierung sieht die Gerüchteküche brodeln.

  2. United States Space Force: Sternenflotten-artiges Logo verärgert Star-Trek-Fans
    United States Space Force
    Sternenflotten-artiges Logo verärgert Star-Trek-Fans

    Präsident Donald Trump hat das Logo der Space Force präsentiert, einer neuen Teilstreitkraft der Vereinigten Staaten. Weil das Logo der Militärsparte stark an das der Sternenflotte von Star Trek erinnert, gibt es Kritik.

  3. ROG Strix XG17AHPE: Asus zeigt USB-Monitor mit 17 Zoll und 240 Hz
    ROG Strix XG17AHPE
    Asus zeigt USB-Monitor mit 17 Zoll und 240 Hz

    Portables Display für unterwegs: Der ROG Strix XG17AHPE ist ein 17-Zöller mit 1080p-Auflösung und 240 Hz. Laut Asus eignet sich der Bildschirm für Gaming am Notebook, selbst ein Akku ist integriert.


  1. 13:15

  2. 12:50

  3. 11:43

  4. 19:34

  5. 16:40

  6. 16:03

  7. 15:37

  8. 15:12