1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mr. Robot rezensiert: Domo Arigato…

in der 3. Staffel war ich weg...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. in der 3. Staffel war ich weg...

    Autor: theFiend 06.01.20 - 10:11

    Ich mochte das Setting, die Schauspieler und war von Staffel 1 und 2 echt angefixed.
    Aber in Staffel 3 hat die "Psychonummer" derart zugenommen, während alles andere derart in den Hintergrund getreten ist, das ich einfach das Interesse verloren habe.

    Vielleicht versuche ich nochmal den Faden aufzunehmen, denn eigentlich hat mir die Sache schon gefallen, aber wenn man sich gefühlt über mehrere Folgen nur noch durchquält bekommt das alles schnell einen Dämpfer.

    Übrigens ist die "Darstellung" von Hacking allgemein etwas besser geworden, wenn auch sicher selten in der Kombination aus Hacking und social engineering so ausführlich wie in Mr. Robot.

  2. Re: in der 3. Staffel war ich weg...

    Autor: Rock_Bottom 06.01.20 - 10:46

    Ich würde dir Season 4 doch empfehlen. Auch wenn auf dem Weg dahin einiges kaputt gemacht wurde, würde ich sagen, dass Season 4 wieder besser ist.

  3. Re: in der 3. Staffel war ich weg...

    Autor: theFiend 06.01.20 - 10:48

    Danke, ich werds mir reinziehen. Kürzt vielleicht die Wartezeit auf Picard ein bisschen ;)

  4. Re: in der 3. Staffel war ich weg...

    Autor: Rock_Bottom 06.01.20 - 10:49

    Kann ich auch kaum erwarten xD

  5. Me too

    Autor: demon driver 06.01.20 - 11:40

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich mochte das Setting, die Schauspieler und war von Staffel 1 und 2 echt
    > angefixed.
    > Aber in Staffel 3 hat die "Psychonummer" derart zugenommen, während alles
    > andere derart in den Hintergrund getreten ist, das ich einfach das
    > Interesse verloren habe.

    Haha, was ganz Ähnliches schrieb ich im August (#5466388)...

    Die Sache war letztlich einfach zu ambitioniert; man hat zuviel gewollt und dann nichts mehr richtig auf die Reihe bekommen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.01.20 11:40 durch demon driver.

  6. Re: in der 3. Staffel war ich weg...

    Autor: Hallonator 06.01.20 - 11:42

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich mochte das Setting, die Schauspieler und war von Staffel 1 und 2 echt
    > angefixed.
    > Aber in Staffel 3 hat die "Psychonummer" derart zugenommen, während alles
    > andere derart in den Hintergrund getreten ist, das ich einfach das
    > Interesse verloren habe.

    Ich glaub ich fand Staffel 3 besser als Staffel 2.

  7. Re: Me too

    Autor: theFiend 06.01.20 - 11:57

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Die Sache war letztlich einfach zu ambitioniert; man hat zuviel gewollt und
    > dann nichts mehr richtig auf die Reihe bekommen.

    Ich halte die Grundidee für ziemlich interessant, aber fehlende Stringenz bei der Umsetzung ist bei so mancher guten Idee das Problem. Wobei schon recht früh klar war, das sich alles in der Serie um Hacking und Schizophrenie dreht. Kann auch durchaus sein das es MIR dann irgendwann zu viel von letzterem und zu wenig von ersterem war.

  8. Re: in der 3. Staffel war ich weg...

    Autor: rldml 06.01.20 - 13:35

    Als ich die zweite Staffel das erste Mal gesehen habe, hat mich die Handlung stellenweise abgehängt. Erst beim zweiten Ansehen habe ich bemerkt, dass alle Handlungsteilstränge logisch miteinander verknüpft sind und sich in ein größeres Gesamtbild einfügen - was aus einer mäßig wirkenden zweiten Staffel für mich einen glänzenden Übergang in die dritte Staffel bildete.

    Ich bin mir im Moment noch nicht sicher, ob mir das Finale von Staffel 3 gefällt, muss ich wahrscheinlich auch noch ein zweites Mal ansehen. Staffel 4 habe ich noch nicht gesehen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. HCD Consulting GmbH, Rödermark
  2. FLYERALARM Digital GmbH, Würzburg
  3. unimed Abrechnungsservice für Kliniken und Chefärzte GmbH, Wadern
  4. i:FAO Group GmbH, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Alien 1 - 6 Collection inkl. Alien-Ei für 126,99€, Ash vs. Evil Dead 1 - 2 + Figur für...
  2. (u. a. Stronghold Crusader 2 für 2,99€, WoW Gamecard Prepaid 30 Tage für 12,49€, FIFA 20 PC...
  3. 299,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

Grünheide: Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich
Grünheide
Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich

Es gibt gute Gründe, die Elektromobilität nicht nur unkritisch zu bejubeln. Einige Umweltverbände und Klimaaktivisten machen im Fall der Tesla-Fabrik in Grünheide dabei aber keine besonders gute Figur.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Gigafactory Berlin Der "Tesla-Wald" ist fast gefällt
  2. Grünheide Tesla darf Wald weiter roden
  3. Gigafactory Grüne kritisieren Grüne Liga wegen Baumfällstopp für Tesla

Login-Dienste: Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte
Login-Dienste
Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte

Immer wieder bringen Politiker einen Klarnamenzwang oder eine Identifizierungspflicht für Nutzer im Internet ins Spiel. Doch welche Anbieter könnten von dieser Pflicht am ehesten einen Vorteil erzielen?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europäische Netzpolitik Die Rückkehr des Axel Voss
  2. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  3. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

  1. Wikileaks: Worum es im Fall Assange nun geht
    Wikileaks
    Worum es im Fall Assange nun geht

    Geheimnisverrat, Leben in der Isolation, Anklage in den USA, Foltervorwürfe: Die Auslieferungsanhörung von Wikileaks-Gründer Julian Assange beginnt. Im Artikel beantworten wir die wichtigsten Fragen.

  2. Zahlungsabwickler: Protest gegen Massenentlassungen bei Paypal Deutschland
    Zahlungsabwickler
    Protest gegen Massenentlassungen bei Paypal Deutschland

    Die Beschäftigten von Paypal Deutschland wollen den Abbau von über 300 Arbeitsplätzen nicht hinnehmen. Die Jobs sollen an andere Standorte oder an externe Partner gehen.

  3. DSGVO: Iren sollen Facebook an EU-Datenschützer abgeben
    DSGVO
    Iren sollen Facebook an EU-Datenschützer abgeben

    Bei der irischen Datenschutzbehörde laufen seit 2018 elf Untersuchungen gegen Facebook. Dass noch keine Entscheidungen gefallen sind, bemängeln Politiker und Datenschützer gleichermaßen.


  1. 18:08

  2. 18:01

  3. 17:07

  4. 16:18

  5. 15:59

  6. 14:36

  7. 14:14

  8. 13:47