Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Musikstreaming: Spotify will mehr von…

Musikstreaming: Spotify will mehr von seinen Nutzern wissen

Personalisierung gilt als der Schlüssel für den Erfolg von Musikdiensten. Dafür müssen die Anbieter viel über ihre Nutzer wissen, wie die neuen Datenschutzregeln bei Spotify zeigen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Und zack und weg 18

    pc80 | 21.08.15 13:30 24.08.15 12:00

  2. Es kommt mir wie Nötzigung vor 1

    4Markus | 24.08.15 11:34 24.08.15 11:34

  3. Warum regen sich alle so auf? 5

    Honorme | 22.08.15 14:40 24.08.15 09:38

  4. meeeensch... 6

    Prinzeumel | 21.08.15 13:21 24.08.15 08:54

  5. Daten sammeln daten sammeln daten sammeln 5

    Der Rechthaber | 21.08.15 13:29 22.08.15 14:44

  6. Kein Problem. 8

    Smile | 21.08.15 14:04 22.08.15 11:17

  7. Welches Handy hat eigentlich einen Stimmungssensor? <kwt> 2

    plutoniumsulfat | 21.08.15 21:04 22.08.15 09:37

  8. Dank MIUI und CM entscheide ich über die Rechte 1

    Bosancero | 22.08.15 00:59 22.08.15 00:59

  9. Geschäftsmodell wohl nicht ehrlich 6

    ChristophAugenAuf | 21.08.15 13:28 21.08.15 18:18

  10. Funktioniert nun xprivacy auch endlich unter Android Lollipop? 3

    dan | 21.08.15 14:12 21.08.15 15:49

  11. Bessere Alternative? 1

    Popkornium18 | 21.08.15 15:24 21.08.15 15:24

  12. Funktioniert nun xprivacy auch endlich unter Android Lollipop? 2

    dan | 21.08.15 14:05 21.08.15 14:19

  13. Spotify hat gerade ganz oft ganz schlechtes Timing... 1

    Tamashii | 21.08.15 14:14 21.08.15 14:14

  14. Massenweise Daten sammeln ... 1

    cry88 | 21.08.15 14:05 21.08.15 14:05

  15. Deezer bei gmx 1

    gardwin | 21.08.15 13:52 21.08.15 13:52

  16. Ein klarer Verstoss 2

    Werbung ist Scheiße | 21.08.15 13:14 21.08.15 13:49

  17. und tschüss 1

    Adurethor | 21.08.15 13:30 21.08.15 13:30

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn
  3. Jade Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth, Oldenburg
  4. Hanseatisches Personalkontor, Großraum Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.299,00€
  2. 399€ (Vergleichspreis ab 467€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Key-Reseller: Das umstrittene Geschäft mit den günstigen Gaming-Keys
    Key-Reseller
    Das umstrittene Geschäft mit den günstigen Gaming-Keys

    Computerspiele zum Superpreis - ist das legal? Die Geschäftspraktiken von Key-Resellern wie G2A, Gamesrocket und Kinguin waren jahrelang umstritten, mittlerweile scheint die Zeit der Skandale vorbei zu sein. Doch Entwickler und Publisher sind weiterhin kritisch.
    Von Benedikt Plass-Fleßenkämper und Sönke Siemens


      1. FTTC: Die geheimnisvolle Vectoringnachfrage der Telekom
        FTTC
        Die geheimnisvolle Vectoringnachfrage der Telekom

        Die Deutsche Telekom bietet Vectoring für fast eine Viertelmillion Haushalte. Auch bei dieser neuen Welle des Netzausbaus werden keine genauen Angaben dazu gemacht, wie die Kunden dies buchen.

      2. Docsis 3.1: Kabelnetzbetreiber sehen sich bei Gigabit als Marktführer
        Docsis 3.1
        Kabelnetzbetreiber sehen sich bei Gigabit als Marktführer

        Zum Jahresende ziehen die Kabelnetzbetreiber Bilanz. Durch den Docsis-3.1-Ausbau seien 7,3 Millionen Anschlüsse mit Gigabit-Datenraten verfügbar. Doch ist das wirklich Gigabit wie Glasfaser?

      3. Final Fantasy 15: Erstes Spiel mit DLSS-Kantenglättung verfügbar
        Final Fantasy 15
        Erstes Spiel mit DLSS-Kantenglättung verfügbar

        Wer eine Geforce RTX mit Turing-Chip hat, kann Deep Learning Super Sampling mittlerweile in Final Fantasy 15 nutzen. Die Kantenglättung funktioniert nur in 4K, aber mit einem Trick klappt DLSS auch ohne 4K-Display. Die Framerate überzeugt, die Bildqualität meistens.


      1. 16:59

      2. 14:30

      3. 14:04

      4. 13:35

      5. 13:02

      6. 12:48

      7. 12:30

      8. 12:01