1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Musikstreaming: Spotify will mehr von…

Musikstreaming: Spotify will mehr von seinen Nutzern wissen

Personalisierung gilt als der Schlüssel für den Erfolg von Musikdiensten. Dafür müssen die Anbieter viel über ihre Nutzer wissen, wie die neuen Datenschutzregeln bei Spotify zeigen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Und zack und weg 18

    pc80 | 21.08.15 13:30 24.08.15 12:00

  2. Es kommt mir wie Nötzigung vor 1

    4Markus | 24.08.15 11:34 24.08.15 11:34

  3. Warum regen sich alle so auf? 5

    Honorme | 22.08.15 14:40 24.08.15 09:38

  4. meeeensch... 6

    Anonymer Nutzer | 21.08.15 13:21 24.08.15 08:54

  5. Daten sammeln daten sammeln daten sammeln 5

    Der Rechthaber | 21.08.15 13:29 22.08.15 14:44

  6. Kein Problem. 8

    Smile | 21.08.15 14:04 22.08.15 11:17

  7. Welches Handy hat eigentlich einen Stimmungssensor? <kwt> 2

    plutoniumsulfat | 21.08.15 21:04 22.08.15 09:37

  8. Dank MIUI und CM entscheide ich über die Rechte 1

    Bosancero | 22.08.15 00:59 22.08.15 00:59

  9. Geschäftsmodell wohl nicht ehrlich 6

    ChristophAugenAuf | 21.08.15 13:28 21.08.15 18:18

  10. Funktioniert nun xprivacy auch endlich unter Android Lollipop? 3

    dan | 21.08.15 14:12 21.08.15 15:49

  11. Bessere Alternative? 1

    Popkornium18 | 21.08.15 15:24 21.08.15 15:24

  12. Funktioniert nun xprivacy auch endlich unter Android Lollipop? 2

    dan | 21.08.15 14:05 21.08.15 14:19

  13. Spotify hat gerade ganz oft ganz schlechtes Timing... 1

    Tamashii | 21.08.15 14:14 21.08.15 14:14

  14. Massenweise Daten sammeln ... 1

    cry88 | 21.08.15 14:05 21.08.15 14:05

  15. Deezer bei gmx 1

    gardwin | 21.08.15 13:52 21.08.15 13:52

  16. Ein klarer Verstoss 2

    Werbung ist Scheiße | 21.08.15 13:14 21.08.15 13:49

  17. und tschüss 1

    Adurethor | 21.08.15 13:30 21.08.15 13:30

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. IT Netzwerk-Ingenieurin (m/w/d)
    Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. Sachbearbeiter Datenmanagement Netz (m/w/d)
    WEMAG Netz GmbH, Schwerin
  3. Systemadministrator*in (m/w/d)
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  4. IT-Service Techniker (m/w/d) für den Innen- und Außendienst
    VORAX-IT GmbH, Heddesheim, Speyer

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. AKRacing Core EX-Wide SE für 248,99€ und Gehäuse von be quiet! reduziert)
  2. (u. a. 2x Samsung GU75AU7179 (2021) 75 Zoll für 1.399€, 2x LG XBoom ON5 Party-Lautsprecher für...
  3. (aktuell u. a. Lenovo & Razer)
  4. 95€ (Bestpreis mit Amazon)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Powervision Powerray im Test: Diese Drohne geht unter
Powervision Powerray im Test
Diese Drohne geht unter

Ein ferngesteuertes U-Boot mit 4K-Kamera ist nicht mit einem Quadcopter vergleichbar, wie wir in unserem Test festgestellt haben.
Ein Test von Martin Wolf

  1. Spanien Polizei beschlagnahmt Drogen-Drohne mit 150 kg Zuladung
  2. Luftfahrt Der Hamburger Hafen wird zum Reallabor für Drohnen
  3. LTE Parrot Anafi Ai ist eine Drohne mit Open-Source-App

Burnout in der IT: Es ging einfach nichts mehr
Burnout in der IT
"Es ging einfach nichts mehr"

Geht es um die psychische Gesundheit ihrer Mitarbeiter, appellieren Firmen oft an deren Eigenverantwortung. Doch vor allem in der Pandemie reicht das nicht.
Von Pauline Schinkel


    Elektroautos: Was bringt die Öffnung von Teslas Superchargern?
    Elektroautos
    Was bringt die Öffnung von Teslas Superchargern?

    Elon Musk hat Details für den Zugang zu Teslas Supercharger-Netz genannt. Die "dynamische Preisgestaltung" dürfte das Laden komplizierter machen.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Tübingen SUV-Fahrer sollen das Zwölffache fürs Parken zahlen
    2. Elektroauto Elektrischer Microvan Mia kommt wieder
    3. Solarauto Lightyear One mit Solarzellen erreicht 710 km Reichweite