1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Musikstreaming: Spotify will mehr von…

Und zack und weg

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und zack und weg

    Autor: pc80 21.08.15 - 13:30

    für mich war Spotify einer der "besten" Erfindungen seit der MP3. Habe ca. 5h täglich gehört..... aber da ich ein Datenschutzfetischist habe ich so eben mein Premium Account gekündigt und das Konto gelöscht......naja... back to mp3

  2. Re: Und zack und weg

    Autor: AlphaStatus 21.08.15 - 13:35

    Du hättest auch einfach Spotify den Zugriff auf Standort, Fotos und Kontakte entziehen können, wenn dein Handy das hergibt.

  3. Re: Und zack und weg

    Autor: pc80 21.08.15 - 13:38

    1.) ist ein Prinzipiending
    2.) Nutze Blackberrry mit Spotify-Android App -> Da gibt es nur 2 Optionen Alles Erlauben oder Ablehnen, wenn Ablehnen, App nicht nutzbar.

    Solange es keine native Spotify App für Blackberry gibt, stehe ich blöd da

  4. Re: Und zack und weg

    Autor: kat13 21.08.15 - 13:44

    Und sinds Beruhigungs-switches oder stellt man damit wirklich etwas ein, ich lehn die Nutzungsbedingungen ab, Vertrauen kann man am wenigsten solchen Firmen.

  5. Re: Und zack und weg

    Autor: pc80 21.08.15 - 13:49

    Bei sowas habe ich auch immer ein ungutes Gefühl, ober diese "Switche" tatsächlich die Nutzung unterbinden.

    Hat mal jemand Spotify/Facebook/Whatsapp/etc über WLAN mit einem Proxy/Firewall
    überprüft, ob sich an den übertragenden Paketen/Daten was ändert, nachdem einer dieser Beruhigungsswitche gesetzt wurden ist?

    PS: Ich mag das Wort "Beruhigungs-switches" :-)

  6. Re: Und zack und weg

    Autor: kanesh 21.08.15 - 13:49

    pc80 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > für mich war Spotify einer der "besten" Erfindungen seit der MP3. Habe ca.
    > 5h täglich gehört..... aber da ich ein Datenschutzfetischist habe ich so
    > eben mein Premium Account gekündigt und das Konto gelöscht......naja...
    > back to mp3

    Ich habs exakt genauso gemacht wie du. Gut zu wissen, dass man damit nicht allein ist.
    Datenschutzfetischist ist man deshalb noch lange nicht, sondern eher jemand der noch nicht alles schulterzuckend akzeptiert.

    An sich ein guter Dienst. Allerdings bin ich nicht gewillt dafür zu bezahlen mich abschnorcheln zu lassen.

  7. Re: Und zack und weg

    Autor: pc80 21.08.15 - 14:12

    bin nur etwas wehmütig über die ganzen erstellen Playlists etc, ich war ein spotifyer der ersten Stunde. Aber deshalb lasse ich mir trotzdem nicht alles bieten.

    Ich sehe mich heute abend schon wieder im Freundeskreis diskutieren, warum ich mich immer so affig habe wegen Datenschutz ( ich nutze auch keine sozialen Netzwerke).
    Anfangs habe ich noch versucht bei Freunden/Bekannten Datenschutz zu missionieren. Ich habe es aber aufgegeben. Lieblingsargument der ganzen "User" "habe doch nichts zu verbergen".
    Daten kann man eben nicht anfassen, berühren oder im Nebel des Internets sehen. Es ist einfach zu Abstrakt für die User um sich davon Betroffen zu fühlen.

  8. Re: Und zack und weg

    Autor: kanesh 21.08.15 - 14:41

    Oh! Diese Diskussion hatte ich schon am gestrigen Abend :)

    Die Argumentation lief bei mir nicht um "Ich hab doch nichts zu verbergen", sondern "Ist alles zu kompliziert und im echten Leben hab ich schon genug um die Ohren!".
    Etwas garniert mit dem ja auch allseits bekannten "Ist doch egal was ich mache. Meine Stimme/Meinung/Haltung ändert eh nichts!".

    Alles sehr traurig. Genau deshalb ist wichtig, dass einige noch "missionieren".

    Halte durch!

  9. Re: Und zack und weg

    Autor: non_sense 21.08.15 - 15:07

    kanesh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Etwas garniert mit dem ja auch allseits bekannten "Ist doch egal was ich
    > mache. Meine Stimme/Meinung/Haltung ändert eh nichts!".

    Und das ist ein großer Knackpunkt. Die Meinung/Haltung kann aber hingegen manipuliert werden, und das halte ich für das größte Problem bei Diensten, die angeblich die Benutzererfahrung verbessern wollen. Bei Spotify entscheidet dann eine Maschine, was ich gerade hören soll. Bei Google bekomme ich Ergebnisse angezeigt, die ich sehen soll, etc.

    Der Mensch verliert also die Entscheidung, was er möchte. Wenn man Liebeslieder zum Joggen hören möchte, dann sollte man auch die Entscheidung dafür treffen können, und nicht eine Maschine, die meint, zum Joggen wäre Heavy Metal geeigneter. Das selbe gilt auch für Google und andere Dienste. Ein Mensch sollte immer die Möglichkeit haben, eine ungefilterte Liste zu bekommen, die er persönlich für sich filtert, denn wer weiß, was in einer maschinellgefilterten Liste alles fehlt, oder unterschwellig nach oben verschoben wird? Den Eklat gabs schon schon bei Facebook, als sie mit Newsfeeds rumexperimentierten.

  10. Re: Und zack und weg

    Autor: Balthazar 21.08.15 - 15:23

    @ AlphaStatus
    Sieht bei mir anders aus (CM12.1-20150817 Nexus 5). Wenn ich das bei Ihnen richtig sehe, hat Spotify auf die Datenschutz relevanten Systemrechte noch nie zugegriffen.


  11. Re: Und zack und weg

    Autor: AlphaStatus 21.08.15 - 15:44

    Balthazar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > @ AlphaStatus
    > Sieht bei mir anders aus (CM12.1-20150817 Nexus 5). Wenn ich das bei Ihnen
    > richtig sehe, hat Spotify auf die Datenschutz relevanten Systemrechte noch
    > nie zugegriffen.
    >
    > imageshack.com

    Dann wird cyanogen für cos 12 auf dem oneplus one noch mehr verändert haben.

    Ja, Spotify hat noch nicht auf die relevanten system Rechte zugegriffen. Bin mal gespannt ob es das tun wird, ich bekomme dann die Meldung.

  12. Re: Und zack und weg

    Autor: Johnny Cache 21.08.15 - 18:26

    Ich war schon länger nicht wirklich zufrieden mit Spotify und bin jetzt eigentlich sehr glücklich darüber daß man mir nun die Entscheidung so leicht gemacht hat.

    Und auf der positiven Seite habe ich jetzt jeden Monat 10¤ mehr! Yay!

  13. Re: Und zack und weg

    Autor: Waishon 21.08.15 - 20:18

    Klar kann ich dich verstehen, aber da musst du mal die Datenschutzbestimmungen von anderen Webseiten/Diensten anschauen. Oder die von Windows 10, wobei diese Jenseits von Gut und Böse sind :D

  14. Re: Und zack und weg

    Autor: AlphaStatus 21.08.15 - 20:58

    Johnny Cache schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich war schon länger nicht wirklich zufrieden mit Spotify und bin jetzt
    > eigentlich sehr glücklich darüber daß man mir nun die Entscheidung so
    > leicht gemacht hat.
    >
    > Und auf der positiven Seite habe ich jetzt jeden Monat 10¤ mehr! Yay!

    Hast du wirklich 10¤ mehr? Wie beziehst du mittlerweile deine Musik?

  15. Re: Und zack und weg

    Autor: dev_null 21.08.15 - 21:31

    AlphaStatus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du hättest auch einfach Spotify den Zugriff auf Standort, Fotos und
    > Kontakte entziehen können, wenn dein Handy das hergibt.
    >
    > i.imgur.com


    Wo finde ich dieses Einstellungen?
    Danke.

  16. Re: Und zack und weg

    Autor: AlphaStatus 21.08.15 - 22:07

    dev_null schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AlphaStatus schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Du hättest auch einfach Spotify den Zugriff auf Standort, Fotos und
    > > Kontakte entziehen können, wenn dein Handy das hergibt.
    > >
    > > i.imgur.com
    >
    > Wo finde ich dieses Einstellungen?
    > Danke.

    wenn du IOS hast ist es automatisch. Auf normalen Android wird es wohl nicht gehen, bei mir ist das Cyanogen OS 12 auf dem Oneplus One.

    Bin leider davon ausgegangen dass es Standard wäre bei Android, wird aber erst bei Android M kommen.

  17. Re: Und zack und weg

    Autor: Anonymer Nutzer 22.08.15 - 00:07

    AlphaStatus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du hättest auch einfach Spotify den Zugriff auf Standort, Fotos und
    > Kontakte entziehen können, wenn dein Handy das hergibt.
    >
    > i.imgur.com


    Ich schätze wenn man die App dementsprechend konfiguriert hat und im System die Interessensbezogenen Anzeigen deaktiviert,kann man sich das auch schenken. So liest es sich zumindest in den Datenschutzbestimmungen,die ich übrigens als ausgezeichnet bezeichnen würde. Vom reinen Aufbau,der Sprache und dem Umfang an zusätzlichen Informationen sind das wahrscheinlich die besten Datenschutzbestimmungen die ich jemals gelesen habe. Das sage ich sogar ohne das ich den Dienst selber nutze.

  18. Re: Und zack und weg

    Autor: Johnny Cache 24.08.15 - 12:00

    AlphaStatus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hast du wirklich 10¤ mehr? Wie beziehst du mittlerweile deine Musik?

    Ich höre jetzt dank Geolock in Deutschland höchst illegal über Pandora.com.
    Vor allem sind da die Vorschläge um Längen besser als sonstwo.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wissenschaftlich-technische Mitarbeiterin / Wissenschaftlich-technischer Mitarbeiter (m/w/d) ... (m/w/d)
    Bundesanstalt für Straßenwesen, Bergisch Gladbach
  2. Sachbearbeiter*in (m/w/d) Dokumentenmanagenement
    Paul-Ehrlich-Institut, Langen
  3. Performance Manager IT Infrastruktur (m/w/d)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr, Duisburg, Dortmund, Düsseldorf
  4. IT-Expertin/IT-Experte (w/m/d) im Referat KM 37 Digitalisierung von Fachverfahren und IT-Unterstützung
    Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Freital bei Dresden

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€ (Release 01.10.)
  2. 24,99€
  3. 17,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de