1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Musikstreaming: Spotifys Chef…

Zu Spät...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zu Spät...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 22.08.15 - 16:09

    Damit ist Spotify endgültig tot...

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  2. Re: Zu Spät...

    Autor: AlphaStatus 22.08.15 - 16:51

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Damit ist Spotify endgültig tot...

    Psssst, it isn't.

    Den normalo kümmert es nicht. Mich auch nicht. Ich mach das Rechtemanagement auf meinem Smartphone selbst.

  3. so tot wie whatsapp?

    Autor: grumbazor 22.08.15 - 17:04

    das ist ja auch nach dem datenschutzskandal einen grausamen Tod gestorben.

  4. Re: Zu Spät...

    Autor: stojmas 22.08.15 - 19:23

    Viele mag es nicht kümmern, ich z. B. bin aber weg.

    Mehr als meinen Musikgeschmack braucht der Anbieter in meinen Augen nicht.

  5. Re: Zu Spät...

    Autor: AlphaStatus 22.08.15 - 19:30

    stojmas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Viele mag es nicht kümmern, ich z. B. bin aber weg.
    >
    > Mehr als meinen Musikgeschmack braucht der Anbieter in meinen Augen nicht.

    Das sind low Standards.

  6. Re: Zu Spät...

    Autor: Cok3.Zer0 22.08.15 - 20:53

    Es gibt ja den Ansatz, Sicherheitslücken zu kaufen, um per Leerverkäufe an dem sinkenden Aktienkurs zu verdienen, wenn die Leute das Vertrauen in dem Unternehmen verlieren. - Ich glaube nicht daran.
    Die Leute scheinen einfach zu faul zu sein, bzw. es muss ein heftiger Trigger da sein, damit sie mal 5 min investieren, um zu wechseln. Aufregen kann man sich, aber tatsächlich etwas unternehmen, das tun nur die wenigsten.
    Dabei hat man hier die Wahl: In den USA gibt es ja Exklusivverträge mit Labels.

  7. Re: Zu Spät...

    Autor: Feuerfred 23.08.15 - 00:37

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Damit ist Spotify endgültig tot...

    Das glaube ich eher weniger. Dazu sind die meisten viel zu faul, um sich damit zu beschäftigen. Aber mich juckt Spotify ohnehin nicht. Da können die Informationen sammeln wie sie wollen. ;)

  8. Re: Zu Spät...

    Autor: Anonymer Nutzer 23.08.15 - 04:59

    Im Grunde vergeht sich hier gerade nur ein Kobold an Schlumpfine. Ich finde auch das jeder das Recht dazu haben sollte in jeden erdenklichen Bums ein eigenes Soziales Netzwerk zu stecken.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Key User ERP (m/w/d)
    Hays AG, Kempten
  2. SAP FI/CO Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Wuppertal
  3. IT-Projektkoordinator / Entwickler (w/m/d) Identity / Access Management (IDM/IAM)
    Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Hamburg-Eppendorf
  4. (Junior) Consultant (m/w/d) im Bereich HR
    Binder Consulting Unternehmensberatung GmbH, München, Frankfurt

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 21,49€
  2. (u. a. Ni no Kuni II: Revenant Kingdom für 7,99€, Rainbow Six Siege - Deluxe Edition für 9...
  3. 29,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de