Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › My Friend Cayla: Eltern müssen Puppen…

My Friend Cayla: Eltern müssen Puppen ihrer Kinder zerstören

Smartes Spielzeug wird vor allem von Datenschützern immer wieder kritisiert. In einem Fall greift die Bundesnetzagentur zu einem drastischen Mittel: Die Puppe "My Friend Cayla" muss zerstört werden, der Besitz ist strafbar. Der Hersteller widerspricht vehement.

Anzeige

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. "Smart"-TVs mit Kamera und Mikro 11

    JohnStones | 18.02.17 21:50 20.02.17 17:05

  2. Und wo liegt nun der Unterschied zu Alexa? (Seiten: 1 2 3 4 5 ) 88

    derdiedas | 17.02.17 12:33 20.02.17 12:49

  3. Verbrennen, in die Luft sprengen, schreddern & überfahren? 14

    HanSwurst101 | 17.02.17 11:49 20.02.17 12:00

  4. Verbot des Besitzes (Seiten: 1 2 3 4 ) 74

    Eheran | 17.02.17 11:56 20.02.17 10:57

  5. Na toll 2

    GeraldWerner | 18.02.17 18:49 20.02.17 09:21

  6. Wieso ist das eine Sendeanlage 17

    smt | 17.02.17 16:16 20.02.17 00:43

  7. Cayla und Alexa so creepy und peinlich und nutzlos (Seiten: 1 2 ) 21

    torrbox | 17.02.17 16:43 19.02.17 13:52

  8. Und wer zahlt den Schaden? 18

    TC | 17.02.17 13:15 18.02.17 16:30

  9. Der Staat muss die Spionageeinrichtungen seiner Nachrichtendienste zerstören. 3

    Vigtor | 18.02.17 10:17 18.02.17 16:29

  10. Einfach die Batterie rausnehmen ist in Deutschland also verboten. 2

    mrgenie | 18.02.17 15:13 18.02.17 15:35

  11. Alternative Fakten durch den Hersteller... 7

    Berner Rösti | 17.02.17 18:19 18.02.17 15:15

  12. der Hersteller hat völlig recht... 9

    jms | 17.02.17 19:41 18.02.17 11:51

  13. Mal abgesehen davon 9

    Pmknecht | 17.02.17 13:22 18.02.17 08:36

  14. Für so was ist zeit - Betrüger werden erst gar nicht ermittelt 12

    Mopsmelder500 | 17.02.17 12:13 17.02.17 18:30

  15. Ich freue mich! 1

    Friko44 | 17.02.17 16:36 17.02.17 16:36

  16. Liebe Leute mit Open WRT Routern und Ähnlichem 5

    M.P. | 17.02.17 11:57 17.02.17 16:16

  17. Wtf? Der Besitz ist strafbar? 4

    StaTiC2206 | 17.02.17 15:17 17.02.17 15:40

  18. Wo wurden die Dinger denn verkauft und woher bezog dieser Verkäufer sie? 4

    quineloe | 17.02.17 11:55 17.02.17 15:10

  19. Und jetzt... 1

    superdachs | 17.02.17 14:51 17.02.17 14:51

  20. Re: ...die jeder Kunde allerdings selber einklagen muss, ...

    Signator | 17.02.17 14:46 Das Thema wurde verschoben.

  21. Nicht gut ... 1

    luarix | 17.02.17 14:45 17.02.17 14:45

  22. Bekommen die Kunden ihr Geld zurück... 7

    Signator | 17.02.17 13:57 17.02.17 14:38

  23. Wie wäre es Mal mit Aufklärung anstatt ... 1

    Mauw | 17.02.17 14:27 17.02.17 14:27

  24. Na dann... 1

    Avalanche | 17.02.17 12:50 17.02.17 12:50

  25. @Golem 2

    DeathMD | 17.02.17 12:36 17.02.17 12:45

  26. Der letzte Satz ist klasse. 8

    miauwww | 17.02.17 11:46 17.02.17 12:36

  27. Und ... 3

    MrReset | 17.02.17 11:57 17.02.17 12:23

  28. Bin ich der einzige dem es aufstößt zu was für einem unfreien Land sich Deutschland entwickelt hat?

    attitudinized | 17.02.17 12:17 Das Thema wurde verschoben.

Neues Thema Ansicht wechseln



Anzeige
Stellenmarkt
  1. MediaMarktSaturn Retail Concepts, Ingolstadt
  2. MediaMarktSaturn IT Solutions, Ingolstadt
  3. BVV Versicherungsverein des Bankgewerbes a.G., Berlin
  4. IT-Dienstleistungszentrum Berlin, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 40,99€
  2. 6,99€
  3. 5,09€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Videostreaming im Zug: Maxdome umwirbt Bahnfahrer bei Tempo 230
Videostreaming im Zug
Maxdome umwirbt Bahnfahrer bei Tempo 230
  1. Hollywood Filmstudios wollen Filme kurz nach Kinostart streamen
  2. USA Google will Kabelfernsehen über Youtube streamen
  3. Verband DVD-Verleih in Deutschland geht wegen Netflix zurück

Buch - Apple intern: "Die behandeln uns wie Sklaven"
Buch - Apple intern
"Die behandeln uns wie Sklaven"
  1. Übernahme Apple kauft iOS-Automatisierungs-Tool Workflow
  2. Instandsetzung Apple macht iPhone-Reparaturen teurer
  3. Earbuds mit Sensor Apple beantragt Patent auf biometrische Kopfhörer

Lithium-Akkus: Durchbruch verzweifelt gesucht
Lithium-Akkus
Durchbruch verzweifelt gesucht
  1. Super MCharge Smartphone-Akku in 20 Minuten voll geladen
  2. Brandgefahr HP ruft über 100.000 Notebook-Akkus zurück
  3. Brandgefahr Akku mit eingebautem Feuerlöscher

  1. Blitzkrieg 3: Neuronale-Netzwerke-KI für Echtzeit-Strategiespiel verfügbar
    Blitzkrieg 3
    Neuronale-Netzwerke-KI für Echtzeit-Strategiespiel verfügbar

    General Boris - so nennt das Entwicklerstudio Nival seinen KI-Gegner für das Echtzeit-Strategiespiel Blitzkrieg 3. Es soll das erste Mal sein, dass solche Algorithmen voll funktionsfähig in einem derartigen Titel verfügbar sind.

  2. Mobilfunk: Fonic Smart S erhält mehr Datenvolumen
    Mobilfunk
    Fonic Smart S erhält mehr Datenvolumen

    Telefónica überarbeitet einen Fonic-Tarif. In Kürze erhalten Kunden des Tarifs Smart S mehr ungedrosseltes Datenvolumen bei unverändertem Monatspreis.

  3. Gesetzesentwurf: Ein Etikettenschwindel bremst das automatisierte Fahren aus
    Gesetzesentwurf
    Ein Etikettenschwindel bremst das automatisierte Fahren aus

    Eine neue Qualität des Autofahrens sollte der Gesetzesentwurf der großen Koalition ermöglichen - und scheitert daran. Unklare Bestimmungen und hohe Haftungsrisiken für den Fahrer verhindern jede Entwicklung zu hoch- oder vollautomatisiertem Fahren.


  1. 10:28

  2. 09:47

  3. 09:03

  4. 08:42

  5. 07:50

  6. 07:36

  7. 07:14

  8. 19:03