1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › My Friend Cayla: Eltern müssen Puppen…

My Friend Cayla: Eltern müssen Puppen ihrer Kinder zerstören

Smartes Spielzeug wird vor allem von Datenschützern immer wieder kritisiert. In einem Fall greift die Bundesnetzagentur zu einem drastischen Mittel: Die Puppe "My Friend Cayla" muss zerstört werden, der Besitz ist strafbar. Der Hersteller widerspricht vehement.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. "Smart"-TVs mit Kamera und Mikro 11

    JohnStones | 18.02.17 21:50 20.02.17 17:05

  2. Und wo liegt nun der Unterschied zu Alexa? (Seiten: 1 2 3 4 5 ) 88

    derdiedas | 17.02.17 12:33 20.02.17 12:49

  3. Verbrennen, in die Luft sprengen, schreddern & überfahren? 14

    HanSwurst101 | 17.02.17 11:49 20.02.17 12:00

  4. Verbot des Besitzes (Seiten: 1 2 3 4 ) 74

    Eheran | 17.02.17 11:56 20.02.17 10:57

  5. Na toll 2

    GeraldWerner | 18.02.17 18:49 20.02.17 09:21

  6. Wieso ist das eine Sendeanlage 17

    smt | 17.02.17 16:16 20.02.17 00:43

  7. Cayla und Alexa so creepy und peinlich und nutzlos (Seiten: 1 2 ) 21

    torrbox | 17.02.17 16:43 19.02.17 13:52

  8. Und wer zahlt den Schaden? 18

    TC | 17.02.17 13:15 18.02.17 16:30

  9. Der Staat muss die Spionageeinrichtungen seiner Nachrichtendienste zerstören. 3

    Vigtor | 18.02.17 10:17 18.02.17 16:29

  10. Einfach die Batterie rausnehmen ist in Deutschland also verboten. 2

    mrgenie | 18.02.17 15:13 18.02.17 15:35

  11. Alternative Fakten durch den Hersteller... 7

    Berner Rösti | 17.02.17 18:19 18.02.17 15:15

  12. der Hersteller hat völlig recht... 9

    jms | 17.02.17 19:41 18.02.17 11:51

  13. Mal abgesehen davon 9

    Pmknecht | 17.02.17 13:22 18.02.17 08:36

  14. Für so was ist zeit - Betrüger werden erst gar nicht ermittelt 12

    Mopsmelder500 | 17.02.17 12:13 17.02.17 18:30

  15. Ich freue mich! 1

    Friko44 | 17.02.17 16:36 17.02.17 16:36

  16. Liebe Leute mit Open WRT Routern und Ähnlichem 5

    M.P. | 17.02.17 11:57 17.02.17 16:16

  17. Wtf? Der Besitz ist strafbar? 4

    StaTiC2206 | 17.02.17 15:17 17.02.17 15:40

  18. Wo wurden die Dinger denn verkauft und woher bezog dieser Verkäufer sie? 4

    quineloe | 17.02.17 11:55 17.02.17 15:10

  19. Und jetzt... 1

    superdachs | 17.02.17 14:51 17.02.17 14:51

  20. Re: ...die jeder Kunde allerdings selber einklagen muss, ...

    Signator | 17.02.17 14:46 Das Thema wurde verschoben.

  21. Nicht gut ... 1

    luarix | 17.02.17 14:45 17.02.17 14:45

  22. Bekommen die Kunden ihr Geld zurück... 7

    Signator | 17.02.17 13:57 17.02.17 14:38

  23. Wie wäre es Mal mit Aufklärung anstatt ... 1

    Mauw | 17.02.17 14:27 17.02.17 14:27

  24. Na dann... 1

    Avalanche | 17.02.17 12:50 17.02.17 12:50

  25. @Golem 2

    DeathMD | 17.02.17 12:36 17.02.17 12:45

  26. Der letzte Satz ist klasse. 8

    miauwww | 17.02.17 11:46 17.02.17 12:36

  27. Und ... 3

    Anonymer Nutzer | 17.02.17 11:57 17.02.17 12:23

  28. Bin ich der einzige dem es aufstößt zu was für einem unfreien Land sich Deutschland entwickelt hat?

    Anonymer Nutzer | 17.02.17 12:17 Das Thema wurde verschoben.

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Kölner Verkehrs-Betriebe AG, Köln
  2. Hays AG, München
  3. SIGMA-ELEKTRO GmbH, Neustadt an der Weinstraße
  4. UnternehmerTUM GmbH, Garching/München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,99€
  2. 14,99€
  3. (-50%) 14,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zero SR/S: Brutale Beschleunigung, lange Ladezeiten
Zero SR/S
Brutale Beschleunigung, lange Ladezeiten

Motorradfahrern drohen Fahrverbote mit lärmenden Maschinen. Ist ein Elektromotorrad wie die Zero SR/S eine leise Alternative zum Verbrenner?
Ein Erfahrungsbericht von Peter Ilg

  1. Blacktea Elektro-Moped mit 70 km Reichweite ab 2.300 Euro
  2. Akzeptable Reichweite Pursang E-Track als leichtes Elektromotorrad für Pendler
  3. Zero Motorcycles Elektrischer Sporttourer Zero SR/S mit 14,4-kWh-Akku

Homeoffice: Die Steuerersparnis ist geringer als die meisten meinen
Homeoffice
"Die Steuerersparnis ist geringer als die meisten meinen"

Die Coronapandemie hat auch viele IT-Beschäftigte ins Homeoffice gezwungen. Steuerlich profitieren die wenigsten davon.
Ein Interview von Peter Ilg

  1. Twitter Mitarbeiter dürfen dauerhaft von Zuhause aus arbeiten
  2. Homeoffice Das geht auf den Rücken
  3. Zukunft Arbeitsminister Heil will Recht auf Homeoffice

Kontaktlos: Eine deutsche Miniserie unter Pandemie-Bedingungen
Kontaktlos
Eine deutsche Miniserie unter Pandemie-Bedingungen

Weltweit haben Künstler unter Corona-Bedingungen neue Projekte angestoßen. Nun kommt mit Kontaktlos auch eine interessante sechsteilige Serie aus Deutschland.
Eine Rezension von Peter Osteried

  1. Corona Telekom und SAP sollen europaweite Warn-Plattform bauen
  2. Universal Kinofilme kommen früher ins Netz
  3. Messe nur digital Die Corona-Realität holt die CES ein