Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › My Friend Cayla: Eltern müssen Puppen…

der Hersteller hat völlig recht...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. der Hersteller hat völlig recht...

    Autor: jms 17.02.17 - 19:41

    das war auch mein erster Gedanke. Im Übrigen genügt es, der Puppe ein Schild umzuhängen: "Achtung Aufnahme von Worten und Geräuschen".

  2. Re: der Hersteller hat völlig recht...

    Autor: Bouncy 17.02.17 - 20:16

    jms schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das war auch mein erster Gedanke. Im Übrigen genügt es, der Puppe ein
    > Schild umzuhängen: "Achtung Aufnahme von Worten und Geräuschen".
    Das Schikd hängt der Puppe ja um, in Form der LED. Nur kann man das Schild eben einfach ferngesteuert jederzeit abhängen. Wie hat der Hersteller da völlig recht? Das ist ein Fehler, die erwähnen mit keinem Wort, warum das so ist und wie sie gedenken, ihren Fehler zu korrigieren. Das ist nicht ok...

  3. Re: der Hersteller hat völlig recht...

    Autor: jms 17.02.17 - 20:19

    Der Hersteller hat völlig recht, wenn er sagt, die Puppe ist nicht dazu bestimmt oder hergestellt, um heimlich abzuhören. Deswegen ist sie legal.

  4. Re: der Hersteller hat völlig recht...

    Autor: Avarion 17.02.17 - 22:29

    jms schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deswegen ist sie legal.

    Das werden jetzt wohl die Gerichte zu prüfen haben.

  5. Re: der Hersteller hat völlig recht...

    Autor: jms 17.02.17 - 23:02

    Avarion schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jms schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Deswegen ist sie legal.
    >
    > Das werden jetzt wohl die Gerichte zu prüfen haben.

    Glaub ich eher nicht, dass es so weit kommt. Das ist zu eindeutig.

  6. Re: der Hersteller hat völlig recht...

    Autor: atunah 17.02.17 - 23:55

    Nun ja, dann könnte ja jeder kommen und sagen:
    "Aber meine Wanze ist legal, die ist ja nicht dafür gedacht heimlich abzuhören. Die sieht zwar aus wie (hier beliebigen Gegenstand einsetzen) und kann alles aufnehmen, aber schau hier. Da ist eine kleine LED, die leuchtet wenn gerade aufgenommen wird. Wenn sie nicht gerade kaputt ist.
    Und schauen sie hier unsere großartige App. Damit könne Sie die LED außerdem abschalten. Das ist doch wunderbar. Und mit der App können Sie sich mit jedem unserer Geräte unbemerkt verbinden. Dann können Sie heimlich zuhören, wie mit einer richtigen Wanze und Sie brauchen sich nicht mal mehr um Tarnung zu kümmern! Unser geniales Produkt sieht ja schon aus wie ein (vollkommen gewöhnliches Objekt einsetzen).
    Nun, natürlich ist es auch ein (vollkommen gewöhnliches Objekt einsetzen) und keine Wanze. Denn das wäre ja illegal ;))

    Ich will auf Folgendes hinaus. Nur weil der Hersteller sagt, es wäre keine Wanze, hat er nicht recht. Das Ding sieht nicht aus, als hätte es Mikro und Funk an Bord, es gibt keine zuverlässige Erkennung, dass gerade aufgenommen wird und jeder kann sich damit verbinden. Mag sein, dass die Firma keine Wanze herstellen wollte. Sehr wahrscheinlich ist das so. Aber am Ende ist aber genau das dabei raus gekommen. Eine Wanze. Und damit wird diese Puppe für den Hersteller wohl zum berühmten Griff ins Klo.

    Wenn diese Puppe Zuverlässig und nicht Abschaltbar eine deutliches Signal bei Aufnahme geben würde, wäre wohl alles in Ordnung. Und die BT-Verbindung geschützt würde. Aber so...

  7. Re: der Hersteller hat völlig recht...

    Autor: chithanh 18.02.17 - 08:58

    atunah schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mag sein, dass die Firma keine
    > Wanze herstellen wollte. Sehr wahrscheinlich ist das so.

    Das bezweifle ich. Der Hersteller hat in die App absichtlich eine Funktion zum Abschalten der LED eingebaut. Diese Funktion ermöglicht das unbemerkte Abhören, verwandelt die Puppe also in eine Wanze.
    Ob man dafür jetzt nettere Formulierungen findet oder nicht: Es bleibt eine Wanze und als Besitzer muss man sie unschädlich machen oder es drohen strafrechtliche Konsequenzen.

  8. Re: der Hersteller hat völlig recht...

    Autor: das_mav 18.02.17 - 11:19

    Blödsinn, warum gibt es dann Seiten wie pearl.de?

    90TKG schon mal gelesen oder einfach nur mal die eigene Ansicht als Fakt niedergeschrieben?

  9. Re: der Hersteller hat völlig recht...

    Autor: Rulf 18.02.17 - 11:51

    ein schild könnte man entfernen...
    ein aufdruck "babyphone" vorne und hinten auf das nicht entfernbare kleidchen und den körper der puppe wäre besser...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OSRAM Opto Semiconductors Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Regensburg
  2. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, Minden
  3. SCHOTT AG, Mitterteich
  4. ServiceXpert GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. (-15%) 16,99€
  3. 13,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
Matthias Maurer
Ein Astronaut taucht unter
  1. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  2. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar
  3. Raumfahrt 2017 Wie SpaceX die Branche in Aufruhr versetzt

Zahlungsverkehr: Das Bankkonto wird offener
Zahlungsverkehr
Das Bankkonto wird offener
  1. Gerichtsurteil Internet- und Fernsehkunden müssen bei Umzug weiterzahlen
  2. EU-Verordnung Verbraucherschützer gegen Netzsperren zum Verbraucherschutz
  3. Verbraucherschutz Bundeskartellamt checkt Vergleichsportale

  1. Amazon Go: Kassenloser Supermarkt öffnet
    Amazon Go
    Kassenloser Supermarkt öffnet

    Mit einem Jahr Verspätung eröffnet Amazon Go. Das Besondere an dem Supermarkt ist, dass er keine Kassen hat und es keine lästigen Anstehzeiten gibt. In der Praxis könnten Wartezeiten aber an anderer Stelle entstehen.

  2. Microsoft: Großer Widerstand gegen US-Zugriff auf weltweite Cloud-Daten
    Microsoft
    Großer Widerstand gegen US-Zugriff auf weltweite Cloud-Daten

    Bürgerrechtler, Wirtschaftsverbände und Sicherheitsexperten unterstützen im Streit um den Zugang zu Daten auf Cloud-Servern im Ausland Microsoft. Sie warnen vor großer Rechtsunsicherheit und dem Ende der Privatheit im Netz.

  3. Künstliche Intelligenz: Microsofts Bot zeichnet auf Geheiß alles
    Künstliche Intelligenz
    Microsofts Bot zeichnet auf Geheiß alles

    Wie weit künstliche Intelligenz fortgeschritten ist, lässt sich besonders gut an visuellen Aufgaben erkennen, die die Programme mittlerweile lösen können. Microsoft hat einem Bot beigebracht, das zu zeichnen, was der Nutzer ihm sagt. Fehlerfrei ist er nicht.


  1. 09:16

  2. 09:00

  3. 08:33

  4. 08:01

  5. 07:51

  6. 07:40

  7. 16:59

  8. 14:13