Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › My Friend Cayla: Eltern müssen Puppen…

der Hersteller hat völlig recht...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. der Hersteller hat völlig recht...

    Autor: jms 17.02.17 - 19:41

    das war auch mein erster Gedanke. Im Übrigen genügt es, der Puppe ein Schild umzuhängen: "Achtung Aufnahme von Worten und Geräuschen".

  2. Re: der Hersteller hat völlig recht...

    Autor: Bouncy 17.02.17 - 20:16

    jms schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das war auch mein erster Gedanke. Im Übrigen genügt es, der Puppe ein
    > Schild umzuhängen: "Achtung Aufnahme von Worten und Geräuschen".
    Das Schikd hängt der Puppe ja um, in Form der LED. Nur kann man das Schild eben einfach ferngesteuert jederzeit abhängen. Wie hat der Hersteller da völlig recht? Das ist ein Fehler, die erwähnen mit keinem Wort, warum das so ist und wie sie gedenken, ihren Fehler zu korrigieren. Das ist nicht ok...

  3. Re: der Hersteller hat völlig recht...

    Autor: jms 17.02.17 - 20:19

    Der Hersteller hat völlig recht, wenn er sagt, die Puppe ist nicht dazu bestimmt oder hergestellt, um heimlich abzuhören. Deswegen ist sie legal.

  4. Re: der Hersteller hat völlig recht...

    Autor: Avarion 17.02.17 - 22:29

    jms schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deswegen ist sie legal.

    Das werden jetzt wohl die Gerichte zu prüfen haben.

  5. Re: der Hersteller hat völlig recht...

    Autor: jms 17.02.17 - 23:02

    Avarion schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jms schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Deswegen ist sie legal.
    >
    > Das werden jetzt wohl die Gerichte zu prüfen haben.

    Glaub ich eher nicht, dass es so weit kommt. Das ist zu eindeutig.

  6. Re: der Hersteller hat völlig recht...

    Autor: atunah 17.02.17 - 23:55

    Nun ja, dann könnte ja jeder kommen und sagen:
    "Aber meine Wanze ist legal, die ist ja nicht dafür gedacht heimlich abzuhören. Die sieht zwar aus wie (hier beliebigen Gegenstand einsetzen) und kann alles aufnehmen, aber schau hier. Da ist eine kleine LED, die leuchtet wenn gerade aufgenommen wird. Wenn sie nicht gerade kaputt ist.
    Und schauen sie hier unsere großartige App. Damit könne Sie die LED außerdem abschalten. Das ist doch wunderbar. Und mit der App können Sie sich mit jedem unserer Geräte unbemerkt verbinden. Dann können Sie heimlich zuhören, wie mit einer richtigen Wanze und Sie brauchen sich nicht mal mehr um Tarnung zu kümmern! Unser geniales Produkt sieht ja schon aus wie ein (vollkommen gewöhnliches Objekt einsetzen).
    Nun, natürlich ist es auch ein (vollkommen gewöhnliches Objekt einsetzen) und keine Wanze. Denn das wäre ja illegal ;))

    Ich will auf Folgendes hinaus. Nur weil der Hersteller sagt, es wäre keine Wanze, hat er nicht recht. Das Ding sieht nicht aus, als hätte es Mikro und Funk an Bord, es gibt keine zuverlässige Erkennung, dass gerade aufgenommen wird und jeder kann sich damit verbinden. Mag sein, dass die Firma keine Wanze herstellen wollte. Sehr wahrscheinlich ist das so. Aber am Ende ist aber genau das dabei raus gekommen. Eine Wanze. Und damit wird diese Puppe für den Hersteller wohl zum berühmten Griff ins Klo.

    Wenn diese Puppe Zuverlässig und nicht Abschaltbar eine deutliches Signal bei Aufnahme geben würde, wäre wohl alles in Ordnung. Und die BT-Verbindung geschützt würde. Aber so...

  7. Re: der Hersteller hat völlig recht...

    Autor: chithanh 18.02.17 - 08:58

    atunah schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mag sein, dass die Firma keine
    > Wanze herstellen wollte. Sehr wahrscheinlich ist das so.

    Das bezweifle ich. Der Hersteller hat in die App absichtlich eine Funktion zum Abschalten der LED eingebaut. Diese Funktion ermöglicht das unbemerkte Abhören, verwandelt die Puppe also in eine Wanze.
    Ob man dafür jetzt nettere Formulierungen findet oder nicht: Es bleibt eine Wanze und als Besitzer muss man sie unschädlich machen oder es drohen strafrechtliche Konsequenzen.

  8. Re: der Hersteller hat völlig recht...

    Autor: das_mav 18.02.17 - 11:19

    Blödsinn, warum gibt es dann Seiten wie pearl.de?

    90TKG schon mal gelesen oder einfach nur mal die eigene Ansicht als Fakt niedergeschrieben?

  9. Re: der Hersteller hat völlig recht...

    Autor: Rulf 18.02.17 - 11:51

    ein schild könnte man entfernen...
    ein aufdruck "babyphone" vorne und hinten auf das nicht entfernbare kleidchen und den körper der puppe wäre besser...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte
  2. SARSTEDT AG & Co., Nümbrecht-Rommelsdorf
  3. Automotive Safety Technologies GmbH, Gaimersheim
  4. über Baumann Unternehmensberatung AG, Ingolstadt, München, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 129,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 389,99€
  3. 109,99€/119,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Debatte nach Wanna Cry: Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
Debatte nach Wanna Cry
Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
  1. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  2. Hotelketten Buchungssystem Sabre kompromittiert Zahlungsdaten
  3. Onlinebanking Betrüger tricksen das mTAN-Verfahren aus

Sphero Lightning McQueen: Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen
Sphero Lightning McQueen
Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

  1. Service: Telekom verspricht kürzeres Warten auf Techniker
    Service
    Telekom verspricht kürzeres Warten auf Techniker

    Nur noch wenige Stunden auf den Telekom-Techniker warten, das würde der Telekom-Chef gerne versprechen. Doch er traut sich noch nicht so richtig.

  2. BVG: Fast alle U-Bahnhöfe mit offenem WLAN
    BVG
    Fast alle U-Bahnhöfe mit offenem WLAN

    Der Ausbau des BVG-WLAN ist fast fertiggestellt. Rund 10.000 Nutzer seien gleichzeitig in dem drahtlosen Netzwerk aktiv, Tendenz steigend.

  3. Android-Apps: Rechtemissbrauch ermöglicht unsichtbare Tastaturmitschnitte
    Android-Apps
    Rechtemissbrauch ermöglicht unsichtbare Tastaturmitschnitte

    Zwei Funktionen für Android-Apps können einfach missbraucht werden, um Nutzereingaben mitzulesen oder sogar weitere bösartige Apps zu installieren - ohne Wissen oder Zutun des Anwenders. Google hat bereits reagiert.


  1. 12:31

  2. 12:15

  3. 11:33

  4. 10:35

  5. 12:54

  6. 12:41

  7. 11:44

  8. 11:10