1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nach Attentat…

Vorhandene Befugnisse evaluieren?

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vorhandene Befugnisse evaluieren?

    Autor: chewbacca0815 14.10.19 - 12:37

    Befugnisse evaluieren? Echt jetzt?

    Wie wäre es mit "anwenden" anstatt "beurteilen/bewerten"? Bei so viel Dummfug braucht man sich nicht wundern, dass jeder Falschparker mehr Ärger bekommt als solche "Zielpersonen". *Kopf->Tisch*

  2. Re: Vorhandene Befugnisse evaluieren?

    Autor: trapperjohn 14.10.19 - 12:40

    Generell auch ne supi Idee, Hintertüren in Messenger zu fordern, nachdem ein Einzeltäter so ein Attentat durchführt. Der hat seinen Plan bestimmt vorher in Whatsapp mit sich selbst abgestimmt...

  3. Re: Vorhandene Befugnisse evaluieren?

    Autor: Quantium40 14.10.19 - 12:59

    trapperjohn schrieb:
    > Generell auch ne supi Idee, Hintertüren in Messenger zu fordern, nachdem
    > ein Einzeltäter so ein Attentat durchführt. Der hat seinen Plan bestimmt
    > vorher in Whatsapp mit sich selbst abgestimmt...

    Interessanter ist da eher immer die Frage, wie er an Waffen und Munition gekommen ist.
    Aber auch dabei wird Whatsapp wohl eher selten weiterhelfen.

  4. Re: Vorhandene Befugnisse evaluieren?

    Autor: Tantalus 14.10.19 - 13:03

    Quantium40 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Interessanter ist da eher immer die Frage, wie er an Waffen und Munition
    > gekommen ist.
    > Aber auch dabei wird Whatsapp wohl eher selten weiterhelfen.

    Angeblich ist die Waffe selbstgebaut.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  5. Re: Vorhandene Befugnisse evaluieren?

    Autor: Balion 14.10.19 - 13:23

    Was ist daran ist jetzt dein Problem?
    Er ist Datenschutzbeauftragter und weist daraufhin, dass es bereits jetzt mehr als genug Befugnisse gibt und wenn die nicht ausreichen, sollte man mal fachgerecht bewerten was diese überhaupt bringen. Anschließend kann man sich noch immer Gedanken machen, welche weiteren Befugnisse sinnvoll wären und welche auch wieder gestrichen werden können.
    Denn das ist der typische Schnellschuss nach einem Anschlag, mehr Überwachung fordern, ggfs. umsetzen und nach dem nächsten Anschlag passiert das selbe. Geholfen ist damit niemandem, außer dem nächsten Diktator/Regime.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.10.19 13:24 durch Balion.

  6. Re: Vorhandene Befugnisse evaluieren?

    Autor: Huanglong 14.10.19 - 13:34

    Oder einfach nur dem Polizisten, der gerne mal wissen will, wo denn die nette Dame aus der Bar wohnt...

  7. Re: Vorhandene Befugnisse evaluieren?

    Autor: tomate.salat.inc 14.10.19 - 13:50

    Huanglong schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder einfach nur dem Polizisten, der gerne mal wissen will, wo denn die
    > nette Dame aus der Bar wohnt...

    Leider traurige Wahrheit, wenn man mal bedenkt, wie viel Negativ-presse die Polizei in Vergangenheit gemacht hat. Von sexueller Belästigung gegenüber Minderjährigen bis hin zu Vergewaltigung.

    Also zum einen kann man unserer Polizei nicht mehr wirklich Vertrauen und dann will man noch die Überwachung von den Bürgern ausbauen - anstatt sich mal den bekannten Ursachen zu widmen.
    Ist doch klar was Sache ist. Der Anschlag ist egal, hier geht es mal wieder nur um die Instrumentalisierung. Ich finde solch Verhalten einfach nur widerlich und verstehe nicht, warum das nicht endlich mal abgestraft wird...

  8. Re: Vorhandene Befugnisse evaluieren?

    Autor: chewbacca0815 14.10.19 - 13:57

    Balion schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ist daran ist jetzt dein Problem?

    Falls Du damit mich ansprichst: mein "Problem" besteht darin, dass der werte Herr dazu rät, bereits bestehende Befugnisse zu "evaluieren". Heißt also, es existieren zwar (hinreichend) Befugnisse, man hat es aber bis heute nicht geschafft, sich diese auch nur mal anzusehen bzw. deren Inhalte zu bewerten - geschweige denn diese existente Befugnisse anzuwenden!

  9. Re: Vorhandene Befugnisse evaluieren?

    Autor: User_x 14.10.19 - 14:42

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Quantium40 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Interessanter ist da eher immer die Frage, wie er an Waffen und Munition
    > > gekommen ist.
    > > Aber auch dabei wird Whatsapp wohl eher selten weiterhelfen.
    >
    > Angeblich ist die Waffe selbstgebaut.
    >
    > Gruß
    > Tantalus

    Nicht nur angeblich. Die haben die Waffen ja sichergestellt. Es sind selbstgedruckte aus einem 3D Drucker mit im internet verfügbaren Bauplänen - dass die auf diesen Zug noch nicht aufgesprungen sind, wundert mich.

  10. Re: Vorhandene Befugnisse evaluieren?

    Autor: SchrubbelDrubbel 14.10.19 - 22:31

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nicht nur angeblich. Die haben die Waffen ja sichergestellt. Es sind
    > selbstgedruckte aus einem 3D Drucker mit im internet verfügbaren Bauplänen
    > - dass die auf diesen Zug noch nicht aufgesprungen sind, wundert mich.

    Zufälligerweise hat mir Youtube das Ganze als Erklärvideo gezeigt:
    https://www.youtube.com/watch?v=sIhGCRIQnCA

  11. Re: Vorhandene Befugnisse evaluieren?

    Autor: quineloe 15.10.19 - 15:36

    chewbacca0815 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Befugnisse evaluieren? Echt jetzt?
    >
    > Wie wäre es mit "anwenden" anstatt "beurteilen/bewerten"? Bei so viel
    > Dummfug braucht man sich nicht wundern, dass jeder Falschparker mehr Ärger
    > bekommt als solche "Zielpersonen". *Kopf->Tisch*

    Falschparker bekommen in diesem Land keinen Ärger, sie bekommen in 1% aller Fälle einen Premium-Parkschein.

    Verifizierter Top 500 Poster!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Prodatic-EDV-Konzepte GmbH, Wermelskirchen
  2. Friedrich Lange GmbH Fachgroßhandel für Sanitär und Heizung, Hamburg
  3. Hays AG, Thüringen
  4. Hays AG, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 549€ + 6,99€ Versand
  2. 229,99€ + Versand (Vergleichspreis ca. 300€)
  3. 399€ (Vergleichspreis 419€)
  4. (u. a. be quiet! SILENT BASE 802 White für 129,90€ + 6,99€ Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme