1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nach Datenskandalen: Facebook…

zu spät - Facebook hat das Vertrauen vieler Nutzer verspielt.

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. zu spät - Facebook hat das Vertrauen vieler Nutzer verspielt.

    Autor: Justizopfer 22.10.18 - 13:31

    Der Datenkrake hilft das auch nichts mehr.

    ist der Ruf einmal ruiniert ...

  2. Re: zu spät - Facebook hat das Vertrauen vieler Nutzer verspielt.

    Autor: TrollNo1 22.10.18 - 13:56

    Ach ja, wieviele User sind denn abgesprungen? Und wohin? Zu Google+?

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  3. Re: zu spät - Facebook hat das Vertrauen vieler Nutzer verspielt.

    Autor: ErwinL 22.10.18 - 14:33

    Wohin?
    Zur zunehmenden Enthaltung würde ich sagen.
    Der Techlash nimmt Fahrt auf und angesichts des Erstarkens reaktionärer Kräfte, bekommen wohl immer mehr Menschen Zweifel, ob sie tatsächlich nichts zu verbergen haben.
    https://www.sueddeutsche.de/kultur/digitale-debatte-populisten-im-schluesselfertigen-ueberwachungsstaat-1.4172261

  4. Re: zu spät - Facebook hat das Vertrauen vieler Nutzer verspielt.

    Autor: Eheran 22.10.18 - 16:25

    Ach was, nichts hat sich geändert.

  5. Re: zu spät - Facebook hat das Vertrauen vieler Nutzer verspielt.

    Autor: Der mit dem Blubb 22.10.18 - 17:45

    Jap, und seit 14 Jahren platzt die Blase.

  6. Re: zu spät - Facebook hat das Vertrauen vieler Nutzer verspielt.

    Autor: orgx2 22.10.18 - 20:21

    ErwinL schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wohin?
    > Zur zunehmenden Enthaltung würde ich sagen.
    > Der Techlash nimmt Fahrt auf und angesichts des Erstarkens reaktionärer
    > Kräfte, bekommen wohl immer mehr Menschen Zweifel, ob sie tatsächlich
    > nichts zu verbergen haben.
    > www.sueddeutsche.de

    Sehr interessanter Artikel, ist an mir als SZ Leser irgendwie vorbei gegangen. Danke!

  7. Re: zu spät - Facebook hat das Vertrauen vieler Nutzer verspielt.

    Autor: maci23 23.10.18 - 07:16

    Justizopfer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Datenkrake hilft das auch nichts mehr.
    >
    > ist der Ruf einmal ruiniert ...
    ... lebst sich ganz ungeniert!

    Haha, selten so gelacht.
    Facebook kauft eine Sicherheitsfirma, um die Sicherheit wieder herzustellen.
    Wahrscheinlich eher um das Milchgesicht zu beschützen, damit dem kleinen Buben nichts passiert!
    Eine Sicherheitsfirma, kann da wenig anfangen.

    Wenn Facebook und auch WhatsApp sicher werden soll, musst du alles löschen und von Grund auf neu denken!
    Nur das hilft!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Test Lead IoT and Digital Solutions Senior Software Verification Engineer (m/w/d)
    Tecan Software Competence Center GmbH, Mainz
  2. Produktmanagerin / Produktmanager für die elektronische Akte (m/w/d)
    Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  3. IT Administrator (m/w/d)
    Delta Energy Systems (Germany) GmbH, Teningen
  4. IT-Netzwerkspezialist/-in (m/w/d)
    Bayerisches Landesamt für Steuern, München, Nürnberg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Top500: China hat das Exaflops-Supercomputer-Rennen gewonnen
Top500
China hat das Exaflops-Supercomputer-Rennen gewonnen

Ohne US-Technik: China hat nicht nur einen, sondern gleich zwei Exaflops-Supercomputer. Doch die Regierung hält sich vorerst bedeckt.
Eine Analyse von Marc Sauter

  1. Top500 Microsofts Azure-Supercomputer ist mit dabei
  2. Exascale Europa-Supercomputer nutzt ARM mit Intel-Beschleunigern
  3. Ocean Light & Tianhe-3 China hat offenbar bereits Exaflops-Supercomputer

Ohne Google, Android oder Amazon: Der Open-Source-Großangriff
Ohne Google, Android oder Amazon
Der Open-Source-Großangriff

Smarte Geräte sollen auch ohne die Cloud von Google oder Amazon funktionieren. Huawei hat mit Oniro dafür ein ausgefeiltes Open-Source-Projekt gestartet.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Internet der Dinge Asistenten wie Alexa und Siri droht EU-Regulierung

Aida: Esa und Nasa proben die Rettung der Welt
Aida
Esa und Nasa proben die Rettung der Welt

Diese Aida ist keine Oper: Am 24. November 2021 wollen Esa und Nasa eine Mission starten, um die Abwehr einer Kollision eines Asteroiden mit der Erde zu testen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Zum Tod von Sir Clive Sinclair Der ewige Optimist
  2. Molekulardynamik-Simulation Niemand faltet Proteine schneller als Anton
  3. Materialforschung Indische Forscher entwickeln selbstheilenden Kristall