1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nach dem Hack ist vor dem Hack: IT…

Wer sein Auto offen lässt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer sein Auto offen lässt

    Autor: Schiwi 28.08.11 - 23:21

    darf sich nicht wundern wenn es geklaut wird. Im RL würde der Besitzer eine gehörige Mitschuld bekommen wegen grober Fahrlässigkeit.
    Sollte bei der Polizei nicht auch jemand verhaftet werden? Das ist ja schon fast anstiftung zur Straftat. Aber es sind ja immer nur die Hacker schuld wenn Behördenrechner mit sensiblen Daten offen wie ein Scheunentor sind...

  2. Re: Wer sein Auto offen lässt

    Autor: MentalFloss 29.08.11 - 10:28

    Schiwi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > darf sich nicht wundern wenn es geklaut wird. Im RL würde der Besitzer eine
    > gehörige Mitschuld bekommen wegen grober Fahrlässigkeit.

    Das bezieht sich aber nur auf das Versicherungsrecht. Strafrechtlich gesehen ist ein Diebstahl ein Diebstahl. Die Schuld und die Strafe hängt nicht davon ab, wie leicht oder wie schwer man dem Dieb die Tat gemacht hat.

    > Sollte bei der Polizei nicht auch jemand verhaftet werden? Das ist ja schon
    > fast anstiftung zur Straftat. Aber es sind ja immer nur die Hacker schuld
    > wenn Behördenrechner mit sensiblen Daten offen wie ein Scheunentor sind...

    Die Hacker sind nicht schuld daran, daß die Rechner schlecht gesichert sind, aber sie sind daran schuld, wenn sie in den Rechner eindringen. Niemand hat sie dazu "angestiftet". Ihnen hat ja noch nichtmal jemand gesagt "Unsere Server sind schlecht gesichert." - das finden sie ja erst während des Hack-Versuchs heraus. Ich würde hier nicht Ursache und Wirkung verdrehen, in dem krampfhaften Versuch, die Hacker irgendwie besser dastehen zu lassen.

  3. Re: Wer sein Auto offen lässt

    Autor: Youssarian 29.08.11 - 12:24

    MentalFloss schrieb:

    > Die Schuld und die Strafe hängt nicht davon ab, wie leicht oder wie
    > schwer man dem Dieb die Tat gemacht hat.

    Die Strafe (genauer: das konkrete Strafmaß innerhalb des rechtlch vorgesehen Rahmens) hängt sehr wohl von der "kriminellen Energie" des Täters ab. Und diese kriminelle Energie wird u.a. daran bemessen, welche Hürden der Täter zu überwinden hatte.

  4. Re: Wer sein Auto offen lässt

    Autor: S-Talker 29.08.11 - 12:42

    MentalFloss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schiwi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > darf sich nicht wundern wenn es geklaut wird. Im RL würde der Besitzer
    > eine
    > > gehörige Mitschuld bekommen wegen grober Fahrlässigkeit.
    >
    > Das bezieht sich aber nur auf das Versicherungsrecht. Strafrechtlich
    > gesehen ist ein Diebstahl ein Diebstahl. Die Schuld und die Strafe hängt
    > nicht davon ab, wie leicht oder wie schwer man dem Dieb die Tat gemacht
    > hat.
    >

    Versicherung hin oder her - das ändert aber nix daran, dass Ordnungsamt/Polizei ein Bußgeld kassieren, wenn man das Auto nicht abschließt - unabhängig davon, ob es zu einem Diebstahl kommt oder nicht! Ich glaub man beruft sich dabei auf §14 StVO. Der ist zwar sehr allgemein formuliert und offenbart keine Details, kann aber so ausgelegt werden und §49 sagt wiederum eindeutig, dass ein Verstoß gegen 14 eine Ordnungswidrigkeit ist. Irgendwo gibt es dann auch noch einen Busgeldkatalog, der dafür 15¤ (oder so ähnlich) vorsieht. Kann ich bestätigen, da es schon mehreren in meinem Freundes/Bekannten/Kollegen-kreis passiert ist. Meist auf Parkplätzen von Flughäfen oder Bahnhöfen in großen Städten. Übrigens ist man mit Bußgeld noch gut bedient, denn theoretisch kann das Fahrzeug sogar sichergestellt werden (das weiß ich aber nur vom Hören-Sagen).

    Von daher kann ich die Argumente verstehen. Problem ist eben, dass die StVO eben eine Grundlage dafür hergibt, und es kein analoges - oder in diesem Fall wohl eher digitales ;) - Gesetz zur IT-Sicherheit gibt.

    ...man stelle sich vor, die Server würde "sichergestellt" werden, weil die IT Security lausig ist... das wäre doch mal was!

  5. Re: Wer sein Auto offen lässt

    Autor: Freitagsschreiberling 29.08.11 - 13:55

    Schiwi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    ...
    > Aber es sind ja immer nur die
    bösen (!)
    > Hacker schuld
    ...

    ..., die seit was weiß ich wie langer Zeit den Admins eine Watschn nach der anderen geben unddie Admins schauen sich das tatenlos mit an. Hey: wenn im FBI und was weiß ich noch wo alles Daten gedoubelt werden und ich auch nur halbwegs interessante daten habe, sehe ich doch zu, dass ich mehr als nur so eine Script-Kiddie-Sperre für Zufallstreffer dazwischen habe!

    --
    Für Signatur: bitte wenden.

  6. Re: Wer sein Auto offen lässt

    Autor: Freitagsschreiberling 29.08.11 - 13:57

    MentalFloss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schiwi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > darf sich nicht wundern wenn es geklaut wird. Im RL würde der Besitzer
    > eine
    > > gehörige Mitschuld bekommen wegen grober Fahrlässigkeit.
    >
    > Das bezieht sich aber nur auf das Versicherungsrecht. Strafrechtlich
    > gesehen ist ein Diebstahl ein Diebstahl. Die Schuld und die Strafe hängt
    > nicht davon ab, wie leicht oder wie schwer man dem Dieb die Tat gemacht
    > hat.
    >
    > > Sollte bei der Polizei nicht auch jemand verhaftet werden? Das ist ja
    > schon
    > > fast anstiftung zur Straftat. Aber es sind ja immer nur die Hacker
    > schuld
    > > wenn Behördenrechner mit sensiblen Daten offen wie ein Scheunentor
    > sind...
    >
    > Die Hacker sind nicht schuld daran, daß die Rechner schlecht gesichert
    > sind, aber sie sind daran schuld, wenn sie in den Rechner eindringen.
    > Niemand hat sie dazu "angestiftet". Ihnen hat ja noch nichtmal jemand
    > gesagt "Unsere Server sind schlecht gesichert." - das finden sie ja erst
    > während des Hack-Versuchs heraus. Ich würde hier nicht Ursache und Wirkung
    > verdrehen, in dem krampfhaften Versuch, die Hacker irgendwie besser
    > dastehen zu lassen.

    Dem deutschen Strafrecht zufolge ist es Anstiftung zur Straftat, wenn ich mein Auto nicht abschließe. Der Einbrecher merkt es auch erst dann, wenn er die Tür öffnen, also unbefugt eindringen will. Dafür werde ich auch dann bestraft, wenn es gar niemand versucht.

    Bei mir kann aber nur ein verhältnismäßig geringer Schaden entstehen. Warum sollte also in einem Netzwerk, in dem sensible Daten verwahrt werden, niemand dafür verantwortlich gemacht werden können?

    --
    Für Signatur: bitte wenden.

  7. Re: Wer sein Auto offen lässt

    Autor: Youssarian 29.08.11 - 17:24

    Freitagsschreiberling schrieb:

    > Dem deutschen Strafrecht zufolge ist es Anstiftung zur Straftat, wenn
    > ich mein Auto nicht abschließe.

    Wenn das so ist, dann wirst Du ja auch die Quelle (Gesetzbuch, Paragraph(en)) angeben können. Du kannst aber auch andere Quellen für die UL angeben. ;-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Evangelische Zusatzversorgungskasse, Darmstadt
  2. ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau
  3. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  4. DKV EURO SERVICE, Ratingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Acer Nitro 5, 15,6 Zoll Full-HD-IPS, 1TB SSD für 1.199€, HP Spectre x360 15,6 Zoll UHD...
  2. 94,90€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Alien 1 - 6 Collection inkl. Alien-Ei für 126,99€, Ash vs. Evil Dead 1 - 2 + Figur für...
  4. (u. a. Stronghold Crusader 2 für 2,99€, WoW Gamecard Prepaid 30 Tage für 12,49€, FIFA 20 PC...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

Grünheide: Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich
Grünheide
Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich

Es gibt gute Gründe, die Elektromobilität nicht nur unkritisch zu bejubeln. Einige Umweltverbände und Klimaaktivisten machen im Fall der Tesla-Fabrik in Grünheide dabei aber keine besonders gute Figur.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Gigafactory Berlin Der "Tesla-Wald" ist fast gefällt
  2. Grünheide Tesla darf Wald weiter roden
  3. Gigafactory Grüne kritisieren Grüne Liga wegen Baumfällstopp für Tesla

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

  1. Gran Coupé: BMW veröffentlicht Teaser für den i4
    Gran Coupé
    BMW veröffentlicht Teaser für den i4

    BMW hat ein erstes offizielles Bild des noch stark verkleideten Elektroautos Concept i4 vorgestellt. Das Fahrzeug soll auf dem Genfer Automobilsalon vorgestellt werden und eine Reichweite von rund 600 km aufweisen. Es erinnert an den BMW 4er Gran Coupé.

  2. Elektroauto: Tesla bereitet die Auslieferung des Model Y vor
    Elektroauto
    Tesla bereitet die Auslieferung des Model Y vor

    Das Tesla Model Y erscheint früher als ursprünglich geplant. Die ersten Kunden werden die Fahrzeuge bald erhalten, wie zahlreiche Nutzer auf Twitter meldeten.

  3. Systemkamera: Fujifilm X-T4 zu früh angekündigt
    Systemkamera
    Fujifilm X-T4 zu früh angekündigt

    Die Fujifilm X-T4 ist die neue Systemkamera des japanischen Herstellers. Sie verfügt über einen beweglich aufgehängten Sensor mit 26 Megapixeln und kann mit einem größeren Akku mehr Aufnahmen machen.


  1. 10:10

  2. 09:47

  3. 09:25

  4. 09:01

  5. 08:40

  6. 07:31

  7. 22:10

  8. 18:08