Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nach EuGH-Urteil: Politiker und…

Eine Verhinderung des Mißbrauchs des EuGH-Urteil muss an erster Stelle stehen !

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Eine Verhinderung des Mißbrauchs des EuGH-Urteil muss an erster Stelle stehen !

    Autor: Voyager 15.05.14 - 19:24

    Sonst findet man über Google letztendlich keine unangenehmen Fakten mehr , ich seh schon die Löschanträge der CDU wie sie versuchen alle Skandale aus dem Netz zu tilgen. Zensur des Internet hatte man schon seit mehr als 5 Jahren gewollt unter der Federführung von unserer jetzigen Kriegsministerin !

  2. Re: Eine Verhinderung des Mißbrauchs des EuGH-Urteil muss an erster Stelle stehen !

    Autor: MisterProll 15.05.14 - 20:14

    Voyager schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sonst findet man über Google letztendlich keine unangenehmen Fakten mehr ,
    > ich seh schon die Löschanträge der CDU wie sie versuchen alle Skandale aus
    > dem Netz zu tilgen. Zensur des Internet hatte man schon seit mehr als 5
    > Jahren gewollt unter der Federführung von unserer jetzigen Kriegsministerin
    > !
    BITTE? Sie leitet das Friedensmionisterium. Soviel Zeit muss sein.

  3. Re: Eine Verhinderung des Mißbrauchs des EuGH-Urteil muss an erster Stelle stehen !

    Autor: ip_toux 15.05.14 - 20:32

    Ja die sollte her, sonst fangen iwan die Konzerne an Links zu anderen Konzernen entfernen zu lassen.

    aber das Beste ist mal wieder:

    Zitat: So fordere ein Politiker, der eine Wiederwahl anstrebe, Links zu einem Artikel über sein Verhalten während seiner Amtszeit zu entfernen.

    Gutenberg?

    Es kann doch nicht sein, das hier versucht wird Geschichte zu entfernen....

  4. Re: Eine Verhinderung des Mißbrauchs des EuGH-Urteil muss an erster Stelle stehen !

    Autor: MisterProll 15.05.14 - 21:02

    ip_toux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja die sollte her, sonst fangen iwan die Konzerne an Links zu anderen
    > Konzernen entfernen zu lassen.
    >
    > aber das Beste ist mal wieder:
    >
    > Zitat: So fordere ein Politiker, der eine Wiederwahl anstrebe, Links zu
    > einem Artikel über sein Verhalten während seiner Amtszeit zu entfernen.
    >
    > Gutenberg?
    >
    > Es kann doch nicht sein, das hier versucht wird Geschichte zu entfernen....

    Man könnte diese Dinge ja auch Transparent machen. Wer hat was warum löschen lassen wollen :P

  5. Re: Eine Verhinderung des Mißbrauchs des EuGH-Urteil muss an erster Stelle stehen !

    Autor: -flo- 15.05.14 - 21:52

    MisterProll schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man könnte diese Dinge ja auch Transparent machen. Wer hat was warum
    > löschen lassen wollen :P


    Streisand-Effekt nennt man das glaube ich. Ja hätte was, ist aber bestimmt gleich mit dem Urteil verboten worden, das Google es publik macht wer was löschen lassen möchte.

  6. Re: Eine Verhinderung des Mißbrauchs des EuGH-Urteil muss an erster Stelle stehen !

    Autor: Bowen 15.05.14 - 22:03

    -flo- schrieb:

    > Streisand-Effekt nennt man das glaube ich. Ja hätte was, ist aber bestimmt
    > gleich mit dem Urteil verboten worden, das Google es publik macht wer was
    > löschen lassen möchte.

    Es müsste vielleicht nur von jemanden wiederveröffentlicht werden, welcher sich persönlich und mit all seinem Besitz ausserhalb der EU aufhält, also auch z.B. dem Web-Server.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OMICRON electronics GmbH, Klaus (Österreich)
  2. GEOMAGIC GmbH, Leipzig
  3. Hectronic GmbH, Bonndorf
  4. Publicis Pixelpark Köln, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBGRATISH10
  2. 344,00€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  2. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  3. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt

Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

  1. Spielestreaming: Cyberpunk 2077 erscheint für Stadia
    Spielestreaming
    Cyberpunk 2077 erscheint für Stadia

    Gamescom 2019 Google hat das Rollenspiel Cyberpunk 2077 für Stadia eingekauft - leider ohne zu verraten, ob die Raytracing-Version gestreamt wird. Auch der Landwirtschaft-Simulator 2019 und Borderlands 3 sollen über die neue Plattform erscheinen.

  2. Magentagaming: Auch die Telekom startet einen Cloud-Gaming-Dienst
    Magentagaming
    Auch die Telekom startet einen Cloud-Gaming-Dienst

    Google Stadia, Blade Shadow und jetzt Magentagaming: Die Deutsche Telekom macht beim derzeit viel diskutierten Cloud-Gaming-Geschäft mit. Das Angebot der Telekom umfasst zum Beginn 100 Spiele und soll in Full-HD und später in 4K funktionieren. Die Beta startet noch auf der Gamescom 2019.

  3. Streaming: Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte
    Streaming
    Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte

    Disneys Streamingdienst Disney+ wird auf einer Reihe von Geräten als App verfügbar sein - nicht jedoch auf Amazons Tablets und TV-Sticks. Außerdem hat Disney die ersten Länder bekanntgegeben, in denen der Dienst im November 2019 starten wird.


  1. 20:01

  2. 17:39

  3. 16:45

  4. 15:43

  5. 13:30

  6. 13:00

  7. 12:30

  8. 12:02