Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nach EuGH-Urteil: Politiker und…
  6. T…

Urteil gegen Google

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Urteil gegen Google

    Autor: Ork 16.05.14 - 10:26

    Mein Gott, dann lernt man eben schnell statt baidu.de baidu.cn einzutippen.
    Die Chinesen sind wie alle anderen auch auf Geld aus, also werden sie, falls Nachfrage besteht auch auf deutsch suchen lassen. WWW bedeutet nämlich World Wide Web

    btw. gehört baidu.de schon nem Deutschen zwischen Düsseldorf und Köln

  2. Re: Urteil gegen Google

    Autor: TheUnichi 16.05.14 - 10:47

    McCoother schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > UP87 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das Urteil des EuGH ist eine Katastrophe. Wieso wird Google hier so
    > > eingeschränkt? Das Auffindbar-Machen wird im Einzelfall für die
    > > Suchmaschine verboten, aber die Verbreitung durch die Webseite bleibt
    > > erlaubt? Das ist doch eine Farce. Für alle. Sollen Betroffene jetzt
    > gegen
    > > jede einzelne Suchmaschine vorgehen? Wieso werden nicht die Verbreiter
    > der
    > > Information, also die (wenn man so will) "Täter" - die ja auch absolut
    > > nichts illegales machen - verpflichtet ein schlichtes meta-Tag zu
    > setzen,
    > > so dass keine Suchmaschine die fraglichen Inhalte erfasst.
    > >
    > > Aber meines Erachtens nach ist das gesamte Schwachsinn... "Recht auf
    > > vergessen"...
    >
    > Wie soll man Inhalte außerhalb der EU löschen? Wenn jemand z.b. Bilder von
    > dir veröffentlicht, die du nicht im Internet sehen möchtest (betrunken,
    > nackt, etc.) und das ganze auf nem russischen/amerikanischen/asiatischen
    > Server liegt.. Die kannst du nicht löschen lassen. Du kannst höchstens
    > Google sagen, dass man unter deinem Namen sowas nicht finden soll..

    Wo soll denn die Konsequenz daraus folgen, dass man es zugelassen hat, dass jemand von einem Nacktfotos erhält und/oder diese hochgeladen werden?
    Man soll ja eben daraus lernen, dass man keine Nacktfotos im Internet rumverschickt.

    Wo sonst wäre denn der Lerneffekt? Wo sonst wäre ein Grund zur Abschreckung?
    Dieser MUSS doch irgendwo gegeben sein?

    Ich kann deine Nacktfotos auch in Berlin Mitte an Litfaßsäulen kleistern, was machst du dagegen? Dich bei der EU beschweren?
    Meinst du, ein Polizist wird sich da hinstellen und die für dich abnehmen?

    > Das Urteil der EuGH hat ja deutlich zwischen privaten Personen und Personen
    > etc mit öffentlichem Interesse unterschieden.. Natürlich darf man jetzt
    > nicht von jedem Politiker die Lügen des letzten Wahlkampfes löschen..

    "öffentliches Interesse" lässt sich hier ganz klar in "explizites Interesse der Regierungen und Politiker" übersetzen.
    Nun kann jeder Politiker und Staatsführer schön seine Spuren verwischen, oder glaubst du da wird irgendjemand da stehen und sagen "Ja, aber das ist ja öffentliches Interesse, dass muss online bleiben!"?

    Mach die Augen auf! Du lässt dich blenden!

  3. Re: Urteil gegen Google

    Autor: Leopold_F 27.05.14 - 13:18

    Interessant wird sein, wie Google den Einzelfall abwägt. Möchte nicht in Googles Haut stecken, da wird eine ordentliche Antrags/Klagewelle auf sie zurollen.

    BTW: http://www.deutsche-anwaltshotline.de/recht/news/304163-die-schattenseite-des-google-urteils

    Hier nochmal durch einen Anwalt zusammengefasst.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. FUNKINFORM Informations- und Datentechnik GmbH, Ettlingen
  2. AL-KO Geräte GmbH, Kötz
  3. ip&more GmbH, Ismaning
  4. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim bei Landau Pfalz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 4,99€
  3. (-60%) 23,99€
  4. (-91%) 1,10€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest
  2. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
  3. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen

Raspberry Pi 4B im Test: Nummer 4 lebt!
Raspberry Pi 4B im Test
Nummer 4 lebt!

Das Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuen Modell des Bastelrechners trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.
Ein Test von Alexander Merz

  1. Eben Upton Raspberry-Pi-Initiator spielt USB-C-Fehler herunter
  2. 52PI Ice Tower Turmkühler für Raspberry Pi 4B halbiert Temperatur
  3. Kickstarter Lyra ist ein Gameboy Advance mit integriertem Raspberry Pi

  1. Facebook: EU-Kommission nimmt Libra unter die Lupe
    Facebook
    EU-Kommission nimmt Libra unter die Lupe

    Die Wettbewerbshüter der EU wollen Libra genau untersuchen. Es stehe zu befürchten, dass Mitbewerber ausgeschlossen würden und Facebook seine Vormachtsstellung ausnutze, heißt es in einem Bericht von Bloomberg. Die Kritik an der geplanten Digitalwährung reißt damit nicht ab.

  2. Electric Flight Demonstrator: DLR stellt Konzept für Elektroflugzeug vor
    Electric Flight Demonstrator
    DLR stellt Konzept für Elektroflugzeug vor

    Das DLR hat zusammen mit Siemens und weiteren Unternehmen eine Machbarkeitsstudie für ein Flugzeug mit Elektroantrieb erstellt. Es soll das erste größere Flugzeug sein, das mit einem solchen Antrieb ausgestattet wird.

  3. 10th Gen Core: Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren
    10th Gen Core
    Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren

    Ifa 2019 Wer nicht genau hinschaut, erhält statt eines vierkernigen 10-nm-Chips mit schneller Grafikeinheit einen Dualcore mit 14++-Technik und lahmer iGPU: Intels Namensschema für Ice Lake und Comet Lake alias der 10th Gen macht das CPU-Portfolio wenig transparent.


  1. 15:39

  2. 15:19

  3. 15:00

  4. 15:00

  5. 14:36

  6. 14:11

  7. 13:44

  8. 13:13