Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nach EuGH-Urteil: Politiker und…

Wikipedia ist keine Suchmaschine

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wikipedia ist keine Suchmaschine

    Autor: /mecki78 15.05.14 - 17:07

    Das Urteil spricht an zig Stellen explizit von einer Suchmaschine und Links in Ergebnislisten. Seit wann ist also Wikipedia eine Suchmaschine? Ich dachte immer das ist eine Enzyklopädie (die, auch wenn sie durchsuchbar ist, noch lange keine Suchmaschine per se ist). Und seit wann sind deren Seiten Ergebnislisten mit Links? Ich dachte immer dabei handelt es sich um Einträge bzw. Artikel.

    /Mecki

  2. Re: Wikipedia ist keine Suchmaschine

    Autor: gema_k@cken 15.05.14 - 17:57

    Ich denke du hast den Author falsch verstanden. Es geht nicht um die wiki-interne Suche sonder darum, dass Google dazu verpflichtet werden könnte Links auf unliebsame Inhalte garnicht mehr anzuzeigen.

    Und ich denke, dass nicht wenig Leute Google statt der internen Suche benutzen. Mach ich z.B. auch so in 98% der Fälle wenn ich was auf Wikipedia nachschauen möchte.

  3. Re: Wikipedia ist keine Suchmaschine

    Autor: /mecki78 15.05.14 - 19:05

    gema_k@cken schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und ich denke, dass nicht wenig Leute Google statt der internen Suche
    > benutzen. Mach ich z.B. auch so in 98% der Fälle wenn ich was auf Wikipedia
    > nachschauen möchte.

    Tja, dann werden Leute eben wieder anfangen müssen das so wie früher zu machen. Denn wenn ich in meiner gedruckten Enzyklopädie was suche, dann schlage ich deren Inhaltsverzeichnis auf und suche nicht im örtlichen Telefonbuch.

    Zumindest wenn Wikipedia Artikel Persönlichkeitsrechte verletzten, dann muss man eben direkt auf die Seite gehen, bei Google wird man die nicht mehr finden.

    Und auf das "Interesse der Gesellschaft an den vollständigen Fakten" gebe ich einen feuchten Kehricht. Heute hat eine Generation Zugang zu mehr Fakten als die letzten 100 Generationen zusammen hatten und gebracht hat es gar nichts. Sie ist genauso ignorant und trifft genauso viele falsche und unlogische Entscheidungen wie jede Generation davor. Das ganze dient höchstens der Befriedigung der Neugier oder reiner Schaulust, und beides steht IMHO weit hinter den Persönlichkeitsrechten eines Individuums zurück.

    /Mecki

  4. "Zumindest wenn Wikipedia Artikel Persönlichkeitsrechte verletzten"

    Autor: Yes!Yes!Yes! 16.05.14 - 07:53

    Wie soll das gehn? Wikipedia lässt nur Artikel mit öffentlich zugänglichen Quellen zu. Die Rechteverletzung müsste also schon in der Quelle vorliegen. Gegen diese kann rechtlich vorgegangen werden, wodurch auch der entsprechende Teil bei Wikipedia entfernt wird.

  5. Re: Wikipedia ist keine Suchmaschine

    Autor: FreiGeistler 16.05.14 - 13:04

    /mecki78 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zumindest wenn Wikipedia Artikel Persönlichkeitsrechte verletzten, dann
    > muss man eben direkt auf die Seite gehen, bei Google wird man die nicht
    > mehr finden.

    Lies dir mal die Kriterien durch, die man erfüllen muss um einen Wikipedia-Artikel zu veröffentlichen.

    > Und auf das "Interesse der Gesellschaft an den vollständigen Fakten" gebe
    > ich einen feuchten Kehricht. Heute hat eine Generation Zugang zu mehr
    > Fakten als die letzten 100 Generationen zusammen hatten und gebracht hat es
    > gar nichts. Sie ist genauso ignorant und trifft genauso viele falsche und
    > unlogische Entscheidungen wie jede Generation davor. Das ganze dient
    > höchstens der Befriedigung der Neugier oder reiner Schaulust, und beides
    > steht IMHO weit hinter den Persönlichkeitsrechten eines Individuums zurück.

    Dann schlage ich vor du ziehst für ein Weilchen nach Russland oder China. Hierbei geht es um die Befürchtung, dass das Links-löschen zu Zensurzwecken missbraucht werden könnte.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Köln-Wahn
  2. Still GmbH, Hamburg
  3. Deutsche Leasing AG, Bad Homburg
  4. AKDB, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

IT-Freelancer: Paradiesische Zustände
IT-Freelancer
Paradiesische Zustände

IT-Freiberufler arbeiten zeitlich nicht mehr als ihre fest angestellten Kollegen, verdienen aber doppelt so viel wie sie. Das unternehmerische Risiko ist in der heutigen Zeit für gute IT-Freelancer gering, die Gefahr der Scheinselbstständigkeit aber hoch.
Von Peter Ilg

  1. Change-Management Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
  2. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  3. MINT Werden Frauen überfördert?

  1. O2: Telefónica installiert 850 neue LTE-Sender
    O2
    Telefónica installiert 850 neue LTE-Sender

    Die Telefónica Deutschland muss ihr LTE-Netz weiter verstärken und erweitern und hat zusätzliche LTE-Frequenzbänder eingeschaltet. In diesem Jahr hatte die Bundesnetzagentur dies angemahnt.

  2. Smartphone Desktop: Samsung stellt Linux-on-Dex ein
    Smartphone Desktop
    Samsung stellt Linux-on-Dex ein

    Auf Samsungs Smartphone-Desktop Dex konnte seit einem Jahr auch die Linux-Distribution Ubuntu genutzt werden. Der Hersteller stellt das System nun offenbar ein.

  3. Lufttaxis: Große Pläne, große Skepsis
    Lufttaxis
    Große Pläne, große Skepsis

    Das deutsche Startup Volocopter wirbt mit einem bemannten Testflug in Singapur. Experten sind skeptisch, ob Lufttaxis je massentauglich werden.


  1. 14:28

  2. 14:14

  3. 14:00

  4. 13:48

  5. 13:35

  6. 13:20

  7. 13:06

  8. 12:35