1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nach Terroranschlag: Politiker und…

60% der Deutschen????

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 60% der Deutschen????

    Autor: prody0815 27.12.16 - 17:20

    Zitat:
    "Befeuert wird der Streit durch eine Umfrage vom vergangenen Wochenende, in der sich 60 Prozent der Deutschen für eine stärkere Videoüberwachung öffentlicher Räume ausgesprochen haben."

    Gemeint ist wohl eher 60% der bei der Umfrage befragten.
    Wobei, wenn man schon Umfrage Ergebnisse nennt, wieviele Leute wurden den befragt?
    10, 100, 1000, 10000 ?
    Und wo hat die Umfrage statt gefunden?
    In einen Altenheim?

  2. Re: 60% der Deutschen????

    Autor: Dwalinn 27.12.16 - 17:38

    Zumindest nicht im Görlitzer Park

  3. Re: 60% der Deutschen????

    Autor: css_profit 27.12.16 - 17:43

    Was eine repräsentative Umfrage ist weißt du schon? Wikipedia bildet ^^ Darüber hinaus muss man bedenken dass die Umfrage nach dem Anschlag in Berlin durchgeführt wurde. Vorher war sie bestimmt niedriger. Solche Umfragen spiegeln ja auch immer nur die aktuelle Stimmung wieder.

  4. Re: 60% der Deutschen????

    Autor: CHU 27.12.16 - 17:48

    üblicherweise werden solche Umfragen per Telefon durchgeführt und man ruft Festnetznummern an.

    Die meisten jungen Menschen haben sowas gar nicht mehr. Man ruft also i.d.R. alte Menschen an und fragt die.

    Auch wenn man das dann "repräsentativ" nennt, so ist es in Wirklichkeit ein Zerrbild.

  5. Re: 60% der Deutschen????

    Autor: ArcherV 27.12.16 - 18:04

    CHU schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die meisten jungen Menschen haben sowas gar nicht mehr. Man ruft also
    > i.d.R. alte Menschen an und fragt die.

    nö!

  6. Re: 60% der Deutschen????

    Autor: Anonymer Nutzer 27.12.16 - 18:35

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > CHU schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die meisten jungen Menschen haben sowas gar nicht mehr. Man ruft also
    > > i.d.R. alte Menschen an und fragt die.
    >
    > nö!

    Oh doch, und wie!
    Auf jedenfall wird mit Umfragen Politik gemacht, das ist genau das gleich wie mit Statistiken, sie sollen dem helfen der sie in Auftrag gibt. Gute Beispiele:
    Die Umfragen betrefend Trump, Afd (Und auch der Piratenpartei damals) lagen allesamt meilenweit daneben.

  7. Re: 60% der Deutschen????

    Autor: ArcherV 27.12.16 - 20:31

    KrasnodarLevitationOffice schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oh doch, und wie!

    nö!
    Ich bin jung und habe einen Festnetzanschluss (darum ging es mir) - so wie jeden anderer in meinem Umfeld auch.

    Das ich diesen nur selten nutze ist ja eine andere Geschichte.

  8. Re: 60% der Deutschen????

    Autor: NativesAlter 27.12.16 - 21:02

    KrasnodarLevitationOffice schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...
    > Oh doch, und wie!
    > ...

    Nope, die rufen willkürlich an. Bin noch weit unter 60 und hatte bereits das Vergnügen, von einem Meinungsforschungsinstitut zwex Umfrage angerufen zu werden.

    Hab' da mal spontan mitgemacht und gleich die erste Frage gestellt: "Woher habt ihr überhaupt meine Nummer?". Danach war das Gespräch dann auch recht schnell beendet.

    Vermutlich wurde als nächstes jemand angerufen, der das Institut die erste Frage stellen lässt; das könnte durchaus zu der von dir vermuteten "Polarisierung" der Ergebnisse führen ... :/

  9. Re: 60% der Deutschen????

    Autor: Moe479 27.12.16 - 21:24

    ich nehme an solchen umfragen nicht teil, weil die etwas notieren, das will ich nicht, ich unterstütze diesen nonsense nicht auch noch!

  10. Re: 60% der Deutschen????

    Autor: Anonymer Nutzer 27.12.16 - 22:54

    CHU schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > üblicherweise werden solche Umfragen per Telefon durchgeführt und man ruft
    > Festnetznummern an.
    >
    > Die meisten jungen Menschen haben sowas gar nicht mehr. Man ruft also
    > i.d.R. alte Menschen an und fragt die.
    >
    > Auch wenn man das dann "repräsentativ" nennt, so ist es in Wirklichkeit ein
    > Zerrbild.

    Ich würde mir da keine Hoffnung machen, dass jüngere da anders darüber entscheiden würden.
    Die meisten wissen garnicht, was sie für Rechte alles aufgeben, nur weil jemand ihnen sagt, dass sie dadurch sicher vor Terrorismus sind.

    Es ist auch in der moderne eine falsche Annahme, dass jeder die Kompetenz haben muss, solch hohe Fragen der Veränderung der Grundrechte in allen Belangen auszumalen.

    Es wäre vielleicht aber gut, in der Schule den Leuten viel tiefer einzuhämmern, dass solche Einschnitte nicht gut sind und die Freiheit immer verteidigt werden muss.

  11. Re: 60% der Deutschen????

    Autor: Lord Gamma 27.12.16 - 23:39

    prody0815 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zitat:
    > "Befeuert wird der Streit durch eine Umfrage vom vergangenen Wochenende, in
    > der sich 60 Prozent der Deutschen für eine stärkere Videoüberwachung
    > öffentlicher Räume ausgesprochen haben."
    >
    > Gemeint ist wohl eher 60% der bei der Umfrage befragten.
    > Wobei, wenn man schon Umfrage Ergebnisse nennt, wieviele Leute wurden den
    > befragt?
    > 10, 100, 1000, 10000 ?
    > Und wo hat die Umfrage statt gefunden?
    > In einen Altenheim?

    Es kann schon sein, dass das repräsentativ ist. Die Mehrheit ist per Definition nur durchschnittlich intelligent.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.12.16 23:41 durch Lord Gamma.

  12. Re: 60% der Deutschen????

    Autor: Emulex 28.12.16 - 09:38

    Lord Gamma schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es kann schon sein, dass das repräsentativ ist. Die Mehrheit ist per
    > Definition nur durchschnittlich intelligent.

    Die Ironie dabei ist ja, dass die angeblich intelligenten die Zustände zu verantworten haben, welche die angeblich dummen und abgehängten nie haben wollten und die durchschnittlich kluge Mehrheit nun für Konsequenzen ist, die uns allen ein Stück Freiheit kostet.

  13. Re: 60% der Deutschen????

    Autor: Akusai 28.12.16 - 10:41

    Interessant ist, dass es nirgendwo eine Quelle zu der Umfrage zu geben scheint. Das einzige was ich finden konnte ist ein Artikel im Spiegel, wo YouGov.de erwähnt wird. Und dort ( https://yougov.de/news/2016/08/29/uberwachungskameras-aufklaren-heisst-nicht-zwangsl/ ) gibt es einen Artikel mit dieser "Umfrage". Allerdings vom 29. August, 2016. Und mit dem Hinweis: "Auf Basis des YouGov Omnibus wurden 2085 Personen im Zeitraum vom 22. bis 24. August 2016 repräsentativ befragt"
    Allerdings sehe ich in der Grafik eine andere Aussage. Nämlich das über 2/3 der Befragten glauben, dass Videoüberwachung bei der Auflösung von Verbrechen helfen kann.
    ---
    Traue keiner Statistik die du nicht selbst gefälscht hast.

  14. Fake-News!

    Autor: Emulex 28.12.16 - 10:48

    Jetz aber schnell das Wahrheitsministerium anrufen, welches laut Umfragen übrigens von 102% der Bevölkerung befürwortet wird !
    :D

  15. Re: 60% der Deutschen????

    Autor: Linkk 30.12.16 - 14:51

    Akusai schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Allerdings sehe ich in der Grafik eine andere Aussage. Nämlich das über 2/3
    > der Befragten glauben, dass Videoüberwachung bei der Auflösung von
    > Verbrechen helfen kann.

    Kleinere Umformulierungen, die den kompletten Sinn einer Statistik ändern, sind völlig normal heutzutage. Einfach alles glauben, nichts hinterfragen und AfD wählen ;)

    > Traue keiner Statistik die du nicht selbst gefälscht hast.

    Übrigens auch ein gefälschtest Zitat / Propaganda

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Börse Stuttgart GmbH, Stuttgart
  2. über Hays AG, Ulm
  3. IT-Servicezentrum der bayerischen Justiz, verschiedene Standorte
  4. Hays AG, Ulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 379€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. PC-Gehäuse bis -50% und Weekend Sale)
  3. (u. a. Surviving Mars - First Colony Edition für 5,29€, Monopoly - Nintendo Switch Download Code...
  4. 279,99€ (Vergleichspreis 332,19€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme