1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nach Terroranschlag: Politiker und…

Wir finden die Nadel im Heuhaufen nicht, ergo brauchen wir mehr Heu (kwt)

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wir finden die Nadel im Heuhaufen nicht, ergo brauchen wir mehr Heu (kwt)

    Autor: slashwalker 27.12.16 - 17:37

    kwt

  2. Re: Wir finden die Nadel im Heuhaufen nicht, ergo brauchen wir mehr Heu (kwt)

    Autor: Dwalinn 27.12.16 - 17:41

    Das Beispiel ergibt keinen Sinn. Klar mehr Kameras mehr Daten zum auswerten aber daher wird ja auch über eine Automatische Gesichtserkennung gesprochen.
    Man kann zwar nicht ausschließen das so eine Funktion missbraucht wird aber ohne jeden Zweifel würde das den Beamten weiterhelfen.

  3. Re: Wir finden die Nadel im Heuhaufen nicht, ergo brauchen wir mehr Heu (kwt)

    Autor: whitbread 27.12.16 - 23:55

    Irgendwie wackelt hier mal wieder der Schwanz mit dem Hund.

    Wir kennen doch jede Menge dieser wunderhübschen Gefährder haben nun aber nicht genug Polizei, um diese zu beschatten.

    Ja und jetzt sollen deswegen alle Bürger in der Öffentlichkeit überwacht und per Gesichtserkennung getrackt werden, weil ein entlaufener Gefährder dabei sein könnte - kann ja wohl nicht wahr sein! Und einen Anschlag verhindern wir damit auch nicht!

    Denkt doch bitte mal drüber nach, wie wir diese Gestalten in ihrem Aktionsraum einschränken können. Sollen die doch mit 'ner Fussfessel herumlaufen und ein Verbot bspw. für die Weihnachtsmärkte bekommen. Wenn die da dann wirklich mal bummeln wollen stellen wir denen gerne einen Beamten.

  4. Re: Wir finden die Nadel im Heuhaufen nicht, ergo brauchen wir mehr Heu (kwt)

    Autor: Moe479 28.12.16 - 02:28

    vorverurteilung und isolation ist auch falsch, denn entscheidend ist die tat, bis dahin waren alles nur gedanken die sich wieder ändern können.

    ansonsten können wir ja erst einmal mal dich zum wohle der 'gemeinschaft' von dieser isolieren und den grund dafür reden wir uns vorsorglich herbei ... wenn dann nichts passiert haben wir es richtig gemacht und wenn was passiert nicht genug ...

    deine perfiede logik hilft leider überhaupt nicht, es sei denn wir isolieren jeden von jedem ... und haben damit keine gemeinschaft mehr.

  5. Re: Wir finden die Nadel im Heuhaufen nicht, ergo brauchen wir mehr Heu (kwt)

    Autor: Dwalinn 28.12.16 - 11:18

    Es geht ja nicht nur um Anschläge, in Berlin passiert ständig was. Ein Berufsdieb wird das nicht aufhalten der zieht sich rechtzeitig seine Kapuze ins Gesicht.. aber gibt ja genug Idioten die sich an Gewalt erfreuen und erst zu spät erwischt werden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Communisystems-Care GmbH, Leipzig-Plagwitz, Oberhausen
  2. GK Software SE, verschiedene Standorte
  3. Evotec SE, Hamburg
  4. B.i.Team Gesellschaft für Softwareberatung mbH, Karlsruhe/Durlach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Resident Evil 3 für 15,84€, Kingdom Come: Deliverance für 11€, This War of...
  2. 44,99€
  3. (u. a. Corsair Vengeance DIMM 32GB DDR4-2666 Kit für 169,90€, Deepcool TF 120S 120x120x25...
  4. 849€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme