1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nest: Wenn das Smart Home zum…

bald überall

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. bald überall

    Autor: Blispur 30.09.19 - 12:52

    Sowas wird in de bald überall sein, ohne das jemand was machen kann..
    De ist korrupt und kaputt egal wieviele kommentare kommen, was fürn schwachsinn etc..
    wir sind alle am arsch und verloren..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. W&W Informatik GmbH, Ludwigsburg
  2. Stadtwerke Duisburg AG, Duisburg
  3. Schaeffler AG, Nürnberg
  4. OEDIV KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-72%) 2,80€
  3. ab 1€
  4. (-65%) 13,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Space Force: Die Realität ist witziger als die Fiktion
Space Force
Die Realität ist witziger als die Fiktion

Über Trumps United States Space Force ist schon viel gelacht worden. Steve Carrell hat daraus eine Serie gemacht. Die ist allerdings nicht ganz so lustig geworden.
Von Peter Osteried

  1. Videostreaming Netflix deaktiviert lange nicht genutzte Abos
  2. Corona und Videostreaming Netflix beendet Drosselung der Bitrate, Amazon nicht
  3. Streaming Netflix-Comedyserie zeigt die Anfänge der US Space Force

DSGVO: Nicht weniger als Staatsversagen
DSGVO
Nicht weniger als Staatsversagen

Unterfinanziert und wirkungslos - so zeigen sich die europäischen Datenschutzbehörden nach zwei Jahren DSGVO gegenüber Konzernen wie Google und Facebook.
Eine Analyse von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Datenschutzverstöße EuGH soll über Verbandsklagerecht entscheiden
  2. DSGVO Proton vergisst Git-Zugang auf Datenschutzwebseite
  3. DSGVO Iren sollen Facebook an EU-Datenschützer abgeben

5G: Neue US-Sanktionen sollen Huawei in Europa erledigen
5G
Neue US-Sanktionen sollen Huawei in Europa erledigen

Die USA verbieten ausländischen Chipherstellern, für Huawei zu arbeiten und prompt fordern die US-Lobbyisten wieder einen Ausschluss in Europa.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Multivendor Telefónica O2 baut 5G-Kernnetz mit Ericsson
  2. Mobilfunkausrüstung Huawei hat für zwei Jahre Prozessoren aus den USA gelagert
  3. Smartphone Huawei wählt Dailymotion als Ersatz für Youtube