1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › NetzDG: Justizministerium will…

Demokratie

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Demokratie

    Autor: Rewe_fighter 10.06.21 - 21:43

    Ach leben wir nicht in einer wunderbar bunten Demokratie.


    Ach lassen wir das......

  2. Re: Demokratie

    Autor: notuf 11.06.21 - 07:01

    Rewe_fighter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ach leben wir nicht in einer wunderbar bunten Demokratie.
    >
    > Ach lassen wir das......

    Erzähl Mal, was genau ist undemokratisch an unserer Demokratie?

  3. Re: Demokratie

    Autor: Itsme7 11.06.21 - 07:04

    Zensur

  4. Re: Demokratie

    Autor: wo.ist.der.käsetoast 11.06.21 - 08:50

    Totale Überwachung durch verfassungsfeindliche Gesetze...

  5. Re: Demokratie

    Autor: chefin 11.06.21 - 09:30

    Rewe_fighter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ach leben wir nicht in einer wunderbar bunten Demokratie.
    >
    > Ach lassen wir das......

    Spielen wir das mal durch: du hast hier eine Meinung, egal ob richtig oder falsch, es ist deine Meinung. Andere nehmen das auf und widersprechen dir oder stimmen zu, bringen weitere Fakten und Argumente ins Spiel.

    Nun komme ich, du gehst mir auf den keks, ich will das du hier verschwindest. Ich fange an, jedes Posting von dir sofort in den Dreck zu ziehen. Und zwar mit Beleidigungen und destruktivem gehabe. Und dabei geht es dann nicht drum, wer besser beleidigen kann, sondern das alle nur noch hinsitzen und Popcorn essen, während wir ne Schlammschlacht abziehen. In 1-2 Wochen merkst du das keiner sich dran erinnern kann, welche Meinung du hast zu einem Thema sondern du nur derjenige bist der immer für ne Soapopera gut is. Zusammen mit dem anderen freak, der immer mit dir streitet. Deine Meinung steht da, aber die würden mehr lesen, würde man sie aufs Klopapier drucken. Alle erinnern sich nur dran, wie gut du austeilen kannst in der Schlammschlacht.

    Nur...das ist es eben NICHT was du willst. Du wolltest doch eigentlich ein Thema diskuttieren mit anderen. Das es so nicht passiert, liegt genau an der Zensur die Golem betreibt und mein Posting so schnell löscht, das es kaum einer liest und mich auch wohl sehr zügig sperren wird. Ich kann zwar neuen Account machen, aber das wird wohl ebenfalls nicht sehr lange halten und du wirst praktisch nix mitbekommen davon. Andere steigen in deine Diskussion ein, weil meine Angriffe gelöscht wurden und deine Diskussion kommt in die Gänge.

    So soll es ja auch sein, nur muss man dann eben auch Regeln haben und sie durchsetzen. Ich habe früher in den Anfangszeiten des Internets (anfang der 90er) im IRC gechattet. Dort war es so. Recht des Stärkeren. Ein Raum gehörte dem, der ihn halten konnte und wenn er ihn verliert gab es keine Stelle, die man anschreiben konnte um ihn zurück zu bekommen. Man konnte schreiben was man wollte, von Beleidigungen, sexuellen Anzüglichkeiten, Hass, Rassismus, etc. Da keiner gezwungen war in einem Raum zu sein und jeder jederzeit einen Raum erstellen konnte(einfach indem man sagte: join <bezeichnung>, gab es den Raum nicht, wurde er instant angelegt). Man konnte es auch nicht beweisen, das es so geschrieben wurde, da man alles faken konnte was man als eventuellen Beweis anführen konnte. Das war ne Weile spaßig, aber dann hat es zu massivem Wettrüsten um die besseren Scripte geführt und war irgendwann unbenutzbar. Ab dann wurden regulierte Chatsysteme eingeführt. So ab 97 war IRC-Chats das Highlight in jeder Guilde oder Spielergemeinschaft zur Kooridination. Bis es vom Voicechat abgelöst wurde.

  6. Re: Demokratie

    Autor: Iruwen 11.06.21 - 10:34

    Das liegt bei Golem, wenn mir das nicht gefällt weiche ich auf eine Plattform mit weniger strikten Regeln aus. Staatliche Eingriffe in die Meinungsfreiheit sind eine ganz andere Hausnummer. Und dazu gibt es ja auch keine globale Übereinkunft - anderswo kann man z. B. den Holocaust leugnen, dann ist man halt ein Idiot und jeder kann es sehen.

  7. Re: Demokratie

    Autor: folfolfol 11.06.21 - 10:51

    Und zb das Personen Ämter bekleiden, wozu sie aber nie vom Volk legitimiert wurden... Zb Merkel, Altmaier, v d Leyen

  8. Re: Demokratie

    Autor: Iruwen 11.06.21 - 11:09

    *popcorn hol*

  9. Re: Demokratie

    Autor: bofhl 11.06.21 - 11:50

    Iruwen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das liegt bei Golem, wenn mir das nicht gefällt weiche ich auf eine
    > Plattform mit weniger strikten Regeln aus. Staatliche Eingriffe in die
    > Meinungsfreiheit sind eine ganz andere Hausnummer. Und dazu gibt es ja auch
    > keine globale Übereinkunft - anderswo kann man z. B. den Holocaust leugnen,
    > dann ist man halt ein Idiot und jeder kann es sehen.

    Anderswo wurde aber auch nicht der Holocaust "praktiziert" und ein Weltkrieg vom Zaun gebrochen!
    Meinungsfreiheit hört da auf, wo es die Unversehrtheit des Anderen gefährdet und sei es auch "nur" die psychische. Da viele Personen diesbezüglich -im Internet und neuerdings auch in der Realität- schlicht geistig zu beschränkt sind und sich nicht selbst kontrollieren können (oder wollen!), ist es eben unerlässlich, da eben von Regierungsseite Schranken aufzubauen!

    Kurz gesagt: man muss die Menschen vor deren eigener Dummheit und Brutalität schützen..

  10. Re: Demokratie

    Autor: Iruwen 11.06.21 - 11:52

    Damit fördert man die Beschränktheit nur.

  11. Re: Demokratie

    Autor: Tom29 11.06.21 - 12:13

    Rewe_fighter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ach leben wir nicht in einer wunderbar bunten Demokratie.
    >
    > Ach lassen wir das......

    Regulierung ist notwendig wenn der Missbrauch außer Kontrolle gerät.
    Weimarer Republik war auch sehr tolerant. Zu tolerant wie sich später bekanntlich herausgestellt hat.

  12. Re: Demokratie

    Autor: Huso 11.06.21 - 13:07

    Tom29 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Regulierung ist notwendig wenn der Missbrauch außer Kontrolle gerät.
    > Weimarer Republik war auch sehr tolerant. Zu tolerant wie sich später
    > bekanntlich herausgestellt hat.

    Genau, und deswegen muss man den perfekten Überwachungsstaat errichten, damit man zu 100% weiß was wer gerade macht, tut und kommuniziert. Dagegen was hier aktuell aufgebaut wird war die DDR eine Vorzeigedemokratie.

  13. Unfug

    Autor: yumiko 11.06.21 - 13:11

    folfolfol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und zb das Personen Ämter bekleiden, wozu sie aber nie vom Volk legitimiert
    > wurden... Zb Merkel, Altmaier, v d Leyen
    Na, die Merkel ist schon als Kanzlerkandidatin der CDU angetreten.
    Außerdem wurde die im "Wahlkreis 15: Vorpommern-Rügen – Vorpommern-Greifswald I" gewählt.

    Bei den anderen darfst du gerne selbst recherchieren, bevor weiter solche Behauptungen kommen.

  14. Re: Demokratie

    Autor: Iruwen 11.06.21 - 13:20

    Username checks out

  15. Re: Demokratie

    Autor: ds4real 11.06.21 - 14:47

    I'm IRC galt das Recht des Half-Operators und beschweren konntest du dich am Operator oder höher. Wenn diese keinen Verstoß gesehen haben, würde dir Voice (+v) entzogen und der Channel war eben nur für Chats ab +v freigeschaltet.

    Ich habe fast 8 Jahre im IRC verbracht und bin in jeder Position gewesen - und wir hatten Channels mit 1000 Besuchern (Bot- und Inaktive-bereinigt waren es schätzungsweise 250 Leute). Das, was du beschreibst, kam selten vor. Die Chaträume waren viel liberaler als die meisten medialen Foren - inkl. Golem.

    Aber das ist gar nicht der Punkt. Statt anständige Politik zu machen, bei der die Bürger wenig Gründe hätten unzufrieden zu sein, wird nur Schrott gemacht, der den Bürgern im besten Fall egal ist. Im schlechtesten Fall kostet dieser Blödsinn die Bürger bares Geld - und dann dürfen sie sich nicht äußern, weil alles überwacht wird. Die Totalüberwachung wird natürlich unter den üblichen billigen Vorwänden wie "Kampf gegen KiPo und Terrorismus oder Hatespeech (was soll das eigentlich sein?!)" eingeführt, denn gegen die Überwachung würde ja bedeuten Verbrecher davonkommen zu lassen - zumindest so die Denke der Politiker.

    Neu ist, dass nun auch der Datenschutz instrumentalisiert wird wenn es sich lohnt, denn es wird nicht immer mit dem gleichen Maß gemessen.

    Deswegen empfinde ich solchen Kontrollwahn als Zensur. Mag natürlich jeder denken wie er / sie will.

  16. Re: Demokratie

    Autor: Iruwen 11.06.21 - 21:05

    Ich moderiere seit ~25 Jahren Foren und aktuell auf Telegram Gruppen mit bis zu 200.000 Mitgliedern und die Leute zerfleischen sich auch nicht. Man kann Menschen die dumm sind einfach ignorieren, wissen die meisten offenbar gar nicht. Wenn jemand exzessiv spammt wird er vom entsprechenden Bot für eine Weile gemutet.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Software-Entwickler (m/w/d) mit Schwerpunkt Web-Anwendungen
    PSI Mines&Roads GmbH, Aschaffenburg
  2. IT Systemadministrator - Kommunikationssysteme (gn)
    ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck
  3. IT-Koordination (dezentral) (w/m/d)
    Phoenix Beschäftigung und Bildung e.G., Einsatzgebiet Raum Baden-Württemberg (Home-Office)
  4. IT-Support 1st/2nd Level (m/w/d)
    easyCOSMETIC Recruiting Ltd, Großbeeren

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€
  2. 69,99€ (Release 16.09.)
  3. (u. a. Tom Clancy's Rainbow Six Siege - Deluxe Edition für 26,99€, Super Dragon Ball Heroes...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de