1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › NetzDG: Justizministerium will…

Sperre von Telegram ist wohl nur noch eine Frage der Zeit

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sperre von Telegram ist wohl nur noch eine Frage der Zeit

    Autor: Kaiser Ming 11.06.21 - 10:40

    als damals Russland Telegram sperren wollte und das nicht funktioniert hat
    haben unsere Politiker noch gefeiert

  2. Re: Sperre von Telegram ist wohl nur noch eine Frage der Zeit

    Autor: Iruwen 11.06.21 - 11:08

    "Even before the official ban, Telegram started to prepare for blocking and launched its cat-and-mouse game with RKN. Durov promised to introduce circumvention mechanisms without additional efforts on users’ side, including IP hopping, domain fronting and embedded proxy servers. MTProto Proxy, the official circumvention protocol, was in constant development and improvement throughout the whole ban. On the users’ side, the demand for VPNs, proxies and other circumvention tools grew exponentially. According to Combot analytics, Telegram Socks5 Bot (proxy) was downloaded 900,000 times in less than four days between 12 and 16 April 2018.

    The very circumvention mechanisms used by Telegram (such as IP hopping) involved a third-party actor in this game: Amazon and Google Web servers were used to temporarily host the elusive messenger. The court decision, however, did not limit its reach to Russian ISPs; access restrictions to Telegram were extended to all third parties providing infrastructural support for the infamous messenger. Therefore, between 16 April and 26 April 2018, when the first attempts to block Telegram were experienced by users, collateral damages turned out to be quite important.

    Eighteen million IP addresses were blocked, including hundreds of IPs of Amazon, Google and other major Web services. Users had trouble accessing YouTube, Doubleclick, Google Translate, Google push notification and other major services. Fifty-three subdomains of Google (from Google Play and Google Fonts to Google APIs) were blocked. Consequently, Russian Web services also suffered, including Yandex, Vk.com and MSK-IX, which were totally or partly blocked or down between 26 April and 27 April."

    "Telegram was officially unbanned in June 2020, for two main reasons explained by the Ministry of Communication: first, the “technical impossibility” to effectively block it, and second, because Telegram has agreed to block specific channels related to drug sale or terrorism"

    https://firstmonday.org/ojs/index.php/fm/article/view/11704/10130

    Letzteres ist wohl eher eine Behauptung um das Gesicht zu wahren, weil diese Channel immer noch existieren. Nichtmal China schafft es Telegram zu sperren.

  3. Re: Sperre von Telegram ist wohl nur noch eine Frage der Zeit

    Autor: Kaiser Ming 11.06.21 - 11:25

    Iruwen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Letzteres ist wohl eher eine Behauptung um das Gesicht zu wahren, weil
    > diese Channel immer noch existieren. Nichtmal China schafft es Telegram zu
    > sperren.

    die EU hat allerdings die Macht die App aus den Appstores entfernen zu lassen
    das ist effektiver als IP zu sperren

  4. Re: Sperre von Telegram ist wohl nur noch eine Frage der Zeit

    Autor: Iruwen 11.06.21 - 11:37

    Damit trifft man nur die legitimen Benutzer, zumal man via https://webk.telegram.org keine App braucht.

  5. Re: Sperre von Telegram ist wohl nur noch eine Frage der Zeit

    Autor: Huso 11.06.21 - 11:39

    Kaiser Ming schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die EU hat allerdings die Macht die App aus den Appstores entfernen zu
    > lassen
    > das ist effektiver als IP zu sperren

    Ja, darauf wird es hinauslaufen. Und vor fünf Minuten haben alle noch mit erhobenem Zeigefinger auf Russland gedeutet, weil die drohten Twitter zu sperren, weil die sich nicht an russische Gesetze halten.

  6. Re: Sperre von Telegram ist wohl nur noch eine Frage der Zeit

    Autor: Huso 11.06.21 - 11:41

    Iruwen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Damit trifft man nur die legitimen Benutzer, zumal man via
    > webk.telegram.org keine App braucht.

    Du brauchst aktuell eine Android oder Apple App um einen neuen Account anzulegen, und zusätzlich eine SMS zur Bestätigung welche die Dienste erkennen und blockieren könnten.

    Gut, das könnte man natürlich leicht ändern.

  7. Re: Sperre von Telegram ist wohl nur noch eine Frage der Zeit

    Autor: Kaiser Ming 11.06.21 - 11:42

    Iruwen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Damit trifft man nur die legitimen Benutzer, zumal man via
    > webk.telegram.org keine App braucht.

    und apks kann man sich auch so installieren ohne appstore

    das stimmt, aber das reicht auch
    ein Messenger ist quasi nutzlos wenn den nur ein paar eingeweihte nutzen

  8. Re: Sperre von Telegram ist wohl nur noch eine Frage der Zeit

    Autor: ds4real 11.06.21 - 14:57

    Interessanterweise ist er dann genau für das Klientel nützlich, welches man damit eigentlich aussperren wollte. Aber fürs Denken werden Politiker wohl nicht bezahlt.

  9. Re: Sperre von Telegram ist wohl nur noch eine Frage der Zeit

    Autor: Benutztername12345 11.06.21 - 15:03

    Bwahahaha, Telegram 1, Staaten 0.

    Sehr geil gemacht:)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Administrator (m/w/d) Netzwerkinfrastruktur
    Stadtwerke Bonn GmbH, Bonn
  2. Mitarbeiter Business Application Management - Schwerpunkt Business Intelligence (m/w/d)
    Emsland Group, Emlichheim
  3. Ingenieur / Techniker (w/m/d) für Automatisierungstechnik
    REX Automatisierungstechnik GmbH, verschiedene Standorte
  4. User Interface Designer (m/w/d) - Designstudio Siemens
    BSH Hausgeräte GmbH, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€ (Release 16.09.)
  2. Über 3400 Angebote mit bis zu 90 Prozent Rabatt
  3. 53,99€ (Release 22.10.)
  4. (u. a. Fallout 76 für 12,50€, Wolfenstein II: The New Colossus für 11€, Dishonored: Death of...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probleme mit Agilität in Konzernen: Agil sein muss man auch wollen
Probleme mit Agilität in Konzernen
Agil sein muss man auch wollen

Ansätze wie das Spotify-Modell sollen großen Firmen helfen, agil zu werden. Wer aber erwartet, dass man es überstülpen kann und dann ist alles gut, der irrt sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Neues Apple TV 4K im Test: Teures Streaming-Gerät mit guter Fernbedienung
    Neues Apple TV 4K im Test
    Teures Streaming-Gerät mit guter Fernbedienung

    Beim neuen Apple TV 4K hat sich Apple eine ungewöhnliche Steuerung einfallen lassen, die aber im Alltag eher eine Spielerei ist.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Shareplay TVOS 15 soll gemeinsame Streaming-Erlebnisse schaffen
    2. Apple TV Farbkalibrierung per iPhone schneidet schlecht ab
    3. Sofasuche beendet Airtag-Hülle für Apple-TV-Fernbedienung

    Army of the Dead: Tote Pixel schocken Zuschauer mehr als blutrünstige Zombies
    Army of the Dead
    Tote Pixel schocken Zuschauer mehr als blutrünstige Zombies

    Army of the Dead bei Netflix zeigt Zombies und Gewalt. Viele Zuschauer erschrecken jedoch viel mehr wegen toter Pixel auf ihrem Fernseher.
    Ein Bericht von Daniel Pook

    1. Merchandise Netflix eröffnet Fanklamotten-Onlineshop
    2. eBPF Netflix verfolgt TCP-Fluss fast in Echtzeit
    3. Urteil rechtskräftig Netflix darf Preise nicht beliebig erhöhen