Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Netzneutralität: Bittorent und VPN…

"Bittorent und VPN" = Golem Erfindung

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Bittorent und VPN" = Golem Erfindung

    Autor: /mecki78 07.09.16 - 15:05

    Das Anbieter speziell VPN und Bittorrent filtern dürfen, steht bitte wo? Das ist eine reine Golem Erfindung. Das steht so nicht in der EU Verordnung, das steht so nicht in den BEREC Guidelines und das hat auch der Standard so auch nicht gesagt.

    Dort steht:
    Der erste Subparagraph soll Internetprovider nicht daran hindern, angemessene Maßnahmen zum Trafficmanagement zu setzen. Um als 'angemessen' anerkannt zu werden, müssen diese Maßnahmen transparent, diskriminierungsfrei und verhältnismäßig sein.

    Einfach immer bei Überlastung pauschal VPN/Bittorrent zu drosseln ist nicht diskriminierungsfrei, es ist das genaue Gegenteil davon! Außerdem ist es auch nur dann verhältnismäßig, wenn die Überlastung überhaupt von genau diesem Datenverkehr herrührt. Und ohne Überlastung dürfen Anbieter grundsätzlich gar nichts drosseln, weil das nie als angemessene gilt laut Verordnung.

    Auch der Standard hat das so auch gar nicht formuliert, der hat geschrieben:
    Ist also das Netz eines Anbieters überlastet, könnte dieser beispielsweise die Datenübertragung per Bittorrent drosseln, wenn er ermittelt, dass die Last damit gelindert werden kann. Theoretisch wären auch VPN-Verbindungen auf diese Weise einschränkbar.

    Also schon mal korrekt erwähnt, dass er grundsätzlich mal gar nichts drosseln kann, wenn das Netz nicht überlastet ist! Und auch wenn es das ist, dann kann er es eben nur, wenn das nicht zu einer Diskriminierung führt und das ganze eine Verhältnismäßigkeit ausweist, die man nachvollziehen kann. Das war nur ein Beispiel mit VPN oder Bittorrent, das sich der Standard selber ausgedacht hat und rein der Fantasie des Autors dort entsprungen ist.

    /Mecki

  2. Re: "Bittorent und VPN" = Golem Erfindung

    Autor: Buddhisto 09.09.16 - 16:43

    Danke für den Hinweis!

    Lustigerweise hat Golem vom "Der Standard" abgeschrieben, diese Widerum von "Torrentfreak". "Stille Post" mit und von Nachrichten Portalen.


    Es began mit:
    "Europe’s Net Neutrality Doesn’t Ban BitTorrent Throttling"

    Daraus wurde:
    "Netzneutralität: Provider dürfen Bittorrent und VPNs drosseln"

    Und daraus wurde dann:
    "Bittorent und VPN dürfen gedrosselt werden, Werbung nicht"

    @Golem
    Das könnt ihr besser!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Striped Giraffe Innovation & Strategy GmbH, München
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. Deloitte, Düsseldorf, Berlin, München, Hamburg
  4. OEDIV KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Blade Runner Blu-ray 8,99€, The Equalizer Blu-ray 6,66€)
  2. (u. a. Drive 7,79€, John Wick: Kapitel 2 9,99€ und Predator Collection 17,49€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Windows 10 Version 1709 im Kurztest: Ein bisschen Kontaktpflege
Windows 10 Version 1709 im Kurztest
Ein bisschen Kontaktpflege
  1. Windows 10 Microsoft stellt Sicherheitsrichtlinien für Windows-PCs auf
  2. Fall Creators Update Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen
  3. Windows 10 Microsoft verteilt Fall Creators Update

Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. Astronomie Erster interstellarer Komet entdeckt
  2. Jaxa Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Ideenzug: Der Nahverkehr soll cool werden
Ideenzug
Der Nahverkehr soll cool werden
  1. 3D-Printing Neues Druckverfahren sorgt für bruchfesteren Stahl
  2. Autonomes Fahren Bahn startet selbstfahrende Buslinie in Bayern
  3. High Speed Rail Chinas Züge fahren bald wieder mit 350 km/h

  1. Siri-Lautsprecher: Apple versemmelt den Homepod-Start
    Siri-Lautsprecher
    Apple versemmelt den Homepod-Start

    Apples erster Siri-Lautsprecher kommt nicht mehr in diesem Jahr auf den Markt. Apple kann die Markteinführung des Homepod nicht einhalten. Ein Verkaufsstart in Deutschland rückt damit in weite Ferne.

  2. Open Routing: Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei
    Open Routing
    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

    Facebook hat seine Netzwerk-Routing-Plattform Open/R unter eine freie Lizenz gestellt und auf Github veröffentlicht. Das Unternehmen nutzt Open/R selbst in seinen eigenen Backbone-Netzen und hat die Software zunächst für urbanes GBit-Wi-Fi erstellt.

  3. Übernahme: Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe
    Übernahme
    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

    In den nächsten Monaten will der französische Medienkonzern Vivendi die feindliche Übernahme von Ubisoft nicht weiter vorantreiben - danach sind aber wieder alle Optionen offen. Immerhin hat Vivendi durch den Anteilskauf bislang rund eine Milliarde Euro an Buchgewinnen gemacht.


  1. 19:05

  2. 17:08

  3. 16:30

  4. 16:17

  5. 15:49

  6. 15:20

  7. 15:00

  8. 14:40