1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neue Clearingstelle: Provider könnten…

HowTO: Websperren, Uploadfilter und Überwachung umgehen !

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. HowTO: Websperren, Uploadfilter und Überwachung umgehen !

    Autor: CraWler 11.03.21 - 16:20

    Ich finde wir sollten die CDU sowohl als auch die Lobbyisten der Content Industrie und deren Lobbyisten maximalst ärgern indem wir überall Anleitungen verbreiten wie sich Websperren, Uploadfilter, Vorratsdatenspeicherung und so weiter einfach umgehen lassen.

    Ich habe hier mal eine Liste mit verschiedenen freien OpenSource tools zusammen gestellt mit denen man Websperren und Uploadfilter einfach umgehen und anonymes P2P betreiben kann:

    Siehe:

    https://flaschenpost.piratenpartei.de/2021/03/05/werkzeuge-zur-digitalen-selbstverteidigung/

    Ergänzungen und weitere Vorschläge eurerseits wie man denen am besten einen Strich durch die Rechnung machen kann sind jederzeit hoch willkommen !



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.03.21 16:26 durch CraWler.

  2. Re: HowTO: Websperren, Uploadfilter und Überwachung umgehen !

    Autor: Pornstar 11.03.21 - 16:23

    Die erste Software, tribler hört sich schon echt gefährlich an. Wer garantiert, daß du nicht die letzte Kaskade bist und somit deine IP sichtbar ist und somit abgemahnt werden kann?

  3. Re: HowTO: Websperren, Uploadfilter und Überwachung umgehen !

    Autor: CraWler 11.03.21 - 16:30

    Der normale Torrent Traffic läuft da über von dem Projekt betriebene Outproxies, also nicht über die normalen user clients. Entsprechende Anfragen und Abuse Meldungen dürften also dort landen und nicht beim Endnutzer.

    Innerhalb des Tribler Netzes können natürlich Dateien zwischen Usern genau wie im TOR Netz über mehrere Hops geroutet werden um Anonymisierung herzustellen. Uploader und Downloader IPs sollten so nicht zu ermitteln sein, zumindest nicht von irgendwelchen Privaten Kanzleien etc.

    Ansonsten kann man es ja noch hinter einem VPN betreiben, dann sollte die Kombi denke ich sicherer sein als normales Torrent.

    Piratenpartei Wähler

  4. Re: HowTO: Websperren, Uploadfilter und Überwachung umgehen !

    Autor: CraWler 11.03.21 - 17:04

    Oder man mietet sich als Nerd einen VPS in Singapur, Island oder Schweiz und lässt die tools darüber laufen und greift per remote Desktop darauf zu. Dann würde selbst der ganze Traffic von den Anonymisierungstools über eine IP außerhalb der EU laufen, das sollte das Risiko von Abmahnungen auf annähernd null senken.

    Piratenpartei Wähler

  5. Re: HowTO: Websperren, Uploadfilter und Überwachung umgehen !

    Autor: Pantsu 11.03.21 - 17:32

    Ich sehe das immer zwiegespalten: Wenn diese Tools nur von wenigen Leuten genutzt werden, passiert vielleicht gar nichts. Spricht sich das rum, stellt man eben jegliche Art von VPN, Verschlüsselung oder sonstige Piratenspäße unter Strafe und blockt eben China-Style.
    So weit ist das nicht entfernt. Ist wie bei Adblockern: Als das noch wenige Leute benutzt haben, hatte man weniger Probleme beim Einstellen ;)
    Ich würde am liebsten auch alle Betreiber warnen, zu dreist zu werden und offen für und mit Raubmordkopien zu werben, das noch an Bezahlhoster zu knüpfen etc.
    So macht man es den Zensursulas argumentativ ganz leicht. Für Warez bezahlen oder sich bezahlen lassen gehört sich nicht, oder zumindest nicht in diesem Ausmaß, das den Aufwand für Serverkosten etc. übersteigt. Ja, auch uploaden macht Arbeit, aber IMHO wird das Premium-Prinzip zu weit getrieben.

  6. Re: HowTO: Websperren, Uploadfilter und Überwachung umgehen !

    Autor: markus1981 11.03.21 - 18:18

    Wenn das passiert werden sich andere Formen der Vernetzung durchsetzen...http ist jetzt nicht das einzige



    Pantsu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich sehe das immer zwiegespalten: Wenn diese Tools nur von wenigen Leuten
    > genutzt werden, passiert vielleicht gar nichts. Spricht sich das rum,
    > stellt man eben jegliche Art von VPN, Verschlüsselung oder sonstige
    > Piratenspäße unter Strafe und blockt eben China-Style.
    > So weit ist das nicht entfernt. Ist wie bei Adblockern: Als das noch wenige
    > Leute benutzt haben, hatte man weniger Probleme beim Einstellen ;)
    > Ich würde am liebsten auch alle Betreiber warnen, zu dreist zu werden und
    > offen für und mit Raubmordkopien zu werben, das noch an Bezahlhoster zu
    > knüpfen etc.
    > So macht man es den Zensursulas argumentativ ganz leicht. Für Warez
    > bezahlen oder sich bezahlen lassen gehört sich nicht, oder zumindest nicht
    > in diesem Ausmaß, das den Aufwand für Serverkosten etc. übersteigt. Ja,
    > auch uploaden macht Arbeit, aber IMHO wird das Premium-Prinzip zu weit
    > getrieben.

  7. Re: HowTO: Websperren, Uploadfilter und Überwachung umgehen !

    Autor: CraWler 11.03.21 - 21:50

    Bezahldienste sind auch unpopulär. Wer stellt sich schon gerne auf die Seite von Gangstern die Millionen mit den Inhalten anderer verdienen und dann noch Steuern hinterziehen ? Ich hab kein Problem damit wenn die mal vor Gericht stehen.

    Aber es ist klar das Websperren nun gegen alles und jedes Folgen werden was Konzernen oder Regierung nicht passt. Das ist hier das Problem !

    Piratenpartei Wähler

  8. Re: HowTO: Websperren, Uploadfilter und Überwachung umgehen !

    Autor: CraWler 11.03.21 - 21:51

    Das kommt auf die Gesetzeslage an, in China benutzt man besser kein TOR denn dafür kann man schon im Knast landen. Es stellt sich also die Frage wie weit wird es die Politik in der EU da wohl treiben und wo werden es die Verfassungsgerichte stoppen ?

    Piratenpartei Wähler

  9. Re: HowTO: Websperren, Uploadfilter und Überwachung umgehen !

    Autor: ds4real 12.03.21 - 01:08

    Pantsu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich sehe das immer zwiegespalten: Wenn diese Tools nur von wenigen Leuten
    > genutzt werden, passiert vielleicht gar nichts. Spricht sich das rum,
    > stellt man eben jegliche Art von VPN, Verschlüsselung oder sonstige
    > Piratenspäße unter Strafe und blockt eben China-Style.
    > So weit ist das nicht entfernt. Ist wie bei Adblockern: Als das noch wenige
    > Leute benutzt haben, hatte man weniger Probleme beim Einstellen ;)
    > Ich würde am liebsten auch alle Betreiber warnen, zu dreist zu werden und
    > offen für und mit Raubmordkopien zu werben, das noch an Bezahlhoster zu
    > knüpfen etc.
    > So macht man es den Zensursulas argumentativ ganz leicht. Für Warez
    > bezahlen oder sich bezahlen lassen gehört sich nicht, oder zumindest nicht
    > in diesem Ausmaß, das den Aufwand für Serverkosten etc. übersteigt. Ja,
    > auch uploaden macht Arbeit, aber IMHO wird das Premium-Prinzip zu weit
    > getrieben.

    Wobei es bezahlte Warez-Anbieter schon immer gegeben hat. Früher waren das bestimmte, meist gehackte Server, von denen aus FTP-Zugänge hergestellt und an "Kunden" verkauft wurden. Es gab auch z.B. der Ukraine viele Warez-CDs - gepresst - leicht zu kaufen. Dann dcconnect, IRC und EMule. Später BitTorrent...

    Ich wage zu behaupten, dass es Warez immer geben wird genau wie Piraterie. Problem ist: wie bei fast allem in Deutschland, werden alle anderen die "Gegenschläge" mittels Websperren und anderen Firlefanz mittragen müssen. Und das ärgert mich. Deutschland und Europa verdächtigt also lieber alle pauschal, statt wirklich etwas gegen die echten Verbrecher zu tun. Also nix neues.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KRAUSE-Werk GmbH & Co. KG, Alsfeld
  2. consistec Engineering & Consulting GmbH, Saarbrücken
  3. Dental Wings GmbH, Berlin
  4. Hays AG, Ulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. PC-Gehäuse bis -50% und Weekend Sale)
  2. (u. a. Surviving Mars - First Colony Edition für 5,29€, Monopoly - Nintendo Switch Download Code...
  3. (u. a. Patriot Viper 4 8-GB-Kit DDR4-3000 für 38,99€ + 6,99€ Versand statt 55,14€ inkl...
  4. 139,90€ (Bestpreis mit Cyberport. Vergleichspreis ca. 160€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme