1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neue Plattform gestartet: Adblock…

Ist ja an sich egal...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ist ja an sich egal...

    Autor: leed 14.09.16 - 09:34

    Wenn Leute Ihre Webseite mit Bannern hässlich machen wollen, nur um etwas Nebenverdienst zu machen, ist mir das eigentlich egal. Kann ich ja ignorieren.

    Es ist aber am Ende das überrissene Marketing, welches das Surfen ohne AdBlocker unerträglich macht. In der Branche nennt man sogar gewisse Werbeformen bewusst "Störer". Ist nur gut, wenn man zeigt, dass es auch anders geht.

    Wenn man bedenkt, dass AdBlocker es noch nicht schaffen, Layer Einblendungen zu unterdrücken, ist es vielleicht sogar der bessere Ansatz, dass man gemässigte Werbung zulässt.

  2. Re: Ist ja an sich egal...

    Autor: ibsi 14.09.16 - 10:39

    Störer kenne ich als einen Abschnitt der bewusst hervorgehoben ist. In der Touristik sind dies zum Beispiel Hinweise für den Kunden (z.B. Baustelle[n] beim Hotel).

  3. Re: Ist ja an sich egal...

    Autor: Hotohori 14.09.16 - 17:03

    Hab auch schon genug Webseiten gesehen, gerade manche Webseiten die primär Downloads anbieten sind da ein Graus. Der eigentliche Download Hinweis, zu dem was man eigentlich haben will, ist da unauffälliger untergebracht als fremde Downloads von völlig anderer Software, meist auch noch von welchen die Niemand auf seinem PC haben will.

    Da muss selbst ich immer genau aufpassen, dass ich auch ja nicht den falschen Link anklicke bzw. das falsche runter lade. Auf solchen Seiten bin ich zum Glück eh nur, wenn es nicht anders geht.

    Das mit der Werbung ist halt ein typischer Teufelskreis, in den viele Webseiten sich bewusst hinein bewegen. Will man Gewinn machen muss man eine bestimmte Anzahl von Werbung machen und je mehr der Gewinn einbricht weil Nutzer die Werbung blocken desto mehr Werbung müssen sie fahren. Und so wird alles eher immer noch schlimmer und immer mehr werden zu AdBlockern getrieben.

    Was viele der Werbeindustrie und Webseiten Betreiber dabei aber völlig vergessen: wenn sie die Nutzer erst mal mit Werbung verkrault haben, dann entsteht bei den Nutzern eine derartige Allergie gegen Werbung, dass sie selbst die kleinste Werbung bereits extrem stört. Und das haben die Betreiber inzwischen bei vielen Usern erreicht.

  4. Re: Ist ja an sich egal...

    Autor: FreiGeistler 15.09.16 - 09:29

    > Wenn man bedenkt, dass AdBlocker es noch nicht schaffen, Layer Einblendungen zu unterdrücken, ist es vielleicht sogar der bessere Ansatz, dass man gemässigte Werbung zulässt.

    1. Stimmt nicht. Layer sind auch nur Frames. Easy zu blocken.
    2. Würde ABP's acceptable Ads nicht funktionieren, könnten sie aufdringliche Werbung nicht blocken.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Porsche Deutschland GmbH, Bietigheim-Bissingen
  2. Süwag Energie AG, Frankfurt am Main
  3. Fachhochschule Südwestfalen, Meschede
  4. Universitätsklinikum Augsburg, Augsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Weltraumsimulation: Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend
Weltraumsimulation
Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend

Jubelnde Massen, ehrliche Entwickler und ein 30 Kilogramm schweres Modell des Javelin-Zerstörers: Die Citizencon 2949 hat gezeigt, wie sehr die Community ihr Star Citizen liebt. Auf der anderen Seite reden Entwickler Klartext, statt Marketing-Floskeln zum Besten zu geben. Das steckt an.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Theatres of War angespielt Star Citizen wird zu Battlefield mit Raumschiffen
  2. Star Citizen Mit der Carrack ins neue Sonnensystem
  3. Star Citizen Squadron 42 wird noch einmal verschoben

Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Razer Blade Stealth 13 im Test Sieg auf ganzer Linie
  2. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  3. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch

Netzwerke: Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist
Netzwerke
Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist

5G ist mit großen Marketing-Versprechungen verbunden. Doch tatsächlich wird hier mit immensem technischem und finanziellem Aufwand überwiegend das umgesetzt, was Wi-Fi bereits kann - ohne dessen Probleme zu lösen.
Eine Analyse von Elektra Wagenrad

  1. Rechenzentren 5G lässt Energiebedarf stark ansteigen
  2. Hamburg Telekom startet 5G in weiterer Großstadt
  3. Campusnetze Bisher nur sechs Anträge auf firmeneigenes 5G-Netz

  1. Internetdienste: Ermittler sollen leichter an Passwörter kommen
    Internetdienste
    Ermittler sollen leichter an Passwörter kommen

    Die Bundesregierung will Ermittlern den Zugriff auf Nutzerdaten bei Internetdiensten wie Mail-Anbieter, Foren oder sozialen Medien erleichtern. Die IT-Branche und die Opposition sehen einen "Albtraum für die IT-Sicherheit".

  2. Netflix und Youtube: EU-Kommissarin warnt vor hohem Energiebedarf des Internets
    Netflix und Youtube
    EU-Kommissarin warnt vor hohem Energiebedarf des Internets

    Youtube, Netflix und Prime Video sind die Dienste, die besonders viel Internetverkehr generieren und damit auch einen besonders hohen Energiebedarf nach sich ziehen. Das sieht die Vizepräsidentin der EU-Kommission kritisch.

  3. Galaxy Fold: Samsung dementiert eigene Verkaufszahlen
    Galaxy Fold
    Samsung dementiert eigene Verkaufszahlen

    Samsung widerspricht sich selbst. Das Unternehmen bestreitet die Angabe eines ranghohen Samsung-Managers, der verkündet hatte, weltweit seien bereits eine Million Galaxy Fold verkauft worden. Vieles bleibt ungeklärt.


  1. 12:25

  2. 12:10

  3. 11:43

  4. 11:15

  5. 10:45

  6. 14:08

  7. 13:22

  8. 12:39