Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neue Zweifel an Sicherheit der…

Wo ist der Skandal?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wo ist der Skandal?

    Autor: Mercutio09 14.10.09 - 10:42

    Wo ist der Skandal? Die hier beschriebene Tatsache ist kein Skandal weil so etwas schon seit Jahren bekannt ist. Nicht nur bei der Telekom sondern in fast allen Bereichen der Wirtschaft werden Kundendaten weitergegeben und Missbraucht. Kundendaten sind bares Geld wert, folglich wird es immer Leute und/oder Firmen geben die daran verdienen wollen.
    Der eigendliche Skandal ist doch dass obwohl das alles bekannt ist bis heute nichts unternommen wurde.

  2. Re: Wo ist der Skandal?

    Autor: Youssarian 14.10.09 - 15:31

    Mercutio09 schrieb:

    > Die hier beschriebene Tatsache ist kein Skandal weil so
    > etwas schon seit Jahren bekannt ist. Nicht nur bei der Telekom sondern in
    > fast allen Bereichen der Wirtschaft werden Kundendaten weitergegeben und
    > Missbraucht. Kundendaten sind bares Geld wert, folglich wird es immer Leute
    > und/oder Firmen geben die daran verdienen wollen.
    > Der eigendliche Skandal ist doch dass obwohl das alles bekannt ist bis
    > heute nichts unternommen wurde.

    Diese Sache - Skandal oder nicht - ist herausgekommen, weil die Telekom wegen der selbstverursachten, krisenhaften Situation entsprechenden Hinweisen nun akribisch nachgeht und auch alle OSPs "screent". Die haben ihre Abteilung "Group Service Group Business Security", die vorher auch Aufträge von außen annahm und in ihrem Bereich als führend galt, aus dem Geschäft genommen, weil diese Abteilung nun über Jahre damit beschäftigt sein wird, die DTAG selbst und deren zahlreiche OSPs zu säubern.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. Unternehmercoach GmbH, Eschbach
  3. Technische Universität München, München
  4. Hochschule Heilbronn, Heilbronn-Sontheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MacBook 12 m3-7Y32/8 GB/256 GB/Silber für 999€ + Versand oder kostenlose Marktabholung...
  2. 116,05€ (Bestpreis!)
  3. 849€ (Vergleichspreis über 1.000€)
  4. (aktuell u. a. Acer KG241P 144-Hz-Monitor für 179€ + Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

Mobile Payment: Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard
Mobile Payment
Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard

Die Mobile Wallet Collaboration will ein einheitliches QR-Format als technische Grundlage für ein vereinfachtes Handling etablieren. Die Allianz aus sechs europäischen Bezahldiensten und Alipay aus China ist eine ernstzunehmende Konkurrenz für Google, Apple, Facebook, Amazon.
Von Sabine T. Ruh


    Erdbeobachtung: Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien
    Erdbeobachtung
    Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien

    Von oben ist der Blick auf die Erde am besten. Satelliten werden deshalb für die Energiewende eingesetzt: Mit ihnen lassen sich beispielsweise die Standorte für Windkraftwerke oder Solaranlagen bestimmen sowie deren Ertrag prognostizieren.
    Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

    1. Rocketlab Kleine Rakete wird wiederverwendbar und trotzdem teurer
    2. Space Data Highway Esa bereitet Laser-Kommunikationsstation für den Start vor
    3. Iridium Certus Satelliten-Breitbandnetz startet mit 350 bis 700 KBit/s

    1. Disney: Obi Wan Kenobi kehrt ab 2020 zurück
      Disney
      Obi Wan Kenobi kehrt ab 2020 zurück

      Ewan McGregor selbst hat es auf der Messe D23 Expo bestätigt: Er wird als Obi Wan Kenobi in der Star-Wars-Serie Kenobi zu sehen sein. Disney will den Drehstart für das Jahr 2020 ansetzen.

    2. Spielebranche: SAP analysiert E-Sportler
      Spielebranche
      SAP analysiert E-Sportler

      Gamescom 2019 Zwischen Microsoft mit der Xbox und Bethesda mit Doom Eternal in Halle 8 ist SAP mit einem eigenen Stand auf der Spielemesse vertreten. Golem.de hat sich einmal angeschaut, was das Softwarehaus dort macht.

    3. UMTS: 3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung
      UMTS
      3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung

      Nutzer, die kein LTE in ihren Verträgen festgeschrieben haben, sollten wechseln, da 3G zunehmend abgeschaltet werde. Das erklärte das Bundesverkehrsministerium und sieht keinen Grund zum Eingreifen.


    1. 10:51

    2. 10:27

    3. 18:00

    4. 18:00

    5. 17:41

    6. 16:34

    7. 15:44

    8. 14:42