Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neun schwere Sicherheitslücken in…

Wann werden die Löcher bei Debian gestopft?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wann werden die Löcher bei Debian gestopft?

    Autor: WeSidus 10.09.09 - 11:27

    Deren Iceweasel-Version steht derzeit noch bei 3.0.12-1
    Wann werden da endlich mal zeitnah die Löcher gestopft?

  2. Iceweasel?

    Autor: Namibia-Lover 10.09.09 - 11:30

    WeSidus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deren Iceweasel-Version steht derzeit noch bei 3.0.12-1

    Was ist Iceweasel? Ich dachte, hier geht's um Firefox?

  3. Re: Iceweasel?

    Autor: lalala 10.09.09 - 11:36

    Iceweasel ist der Firefox code für Debian und weil die manchmal eigene Änderungen machen darf es nciht Firefox heißen ud heißt deshalb Iceweasel

  4. Re: Iceweasel?

    Autor: Namibia-Lover 10.09.09 - 11:37

    lalala schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Iceweasel ist der Firefox code für Debian

    Haben die das neu geschrieben oder was?

    > und weil die manchmal eigene
    > Änderungen machen

    ???

    > darf es nciht Firefox heißen ud heißt deshalb Iceweasel

    Hä?

  5. Re: Iceweasel?

    Autor: lalala 10.09.09 - 11:42

    http://de.wikipedia.org/wiki/Namensstreit_zwischen_Debian_und_Mozilla

    lies es selber nach und google das nächste mal

  6. Re: Iceweasel?

    Autor: Furgas 10.09.09 - 13:12

    lalala schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Iceweasel ist der Firefox code für Debian und weil die manchmal eigene
    > Änderungen machen darf es nciht Firefox heißen ud heißt deshalb Iceweasel

    Nein, es geht um die Verwendung des Namens & des Logos von Firefox, den darf Debian nicht verwenden, und deswegen wurde der Browser in Iceweasel umbenannt. Ansonsten ist der Browser mit Firefox identisch.

    Furgas

  7. Re: Iceweasel?

    Autor: Wartehulme 10.09.09 - 13:30

    Furgas schrieb:

    > Nein, es geht um die Verwendung des Namens & des Logos von Firefox, den
    > darf Debian nicht verwenden, und deswegen wurde der Browser in Iceweasel
    > umbenannt. Ansonsten ist der Browser mit Firefox identisch.

    D.h. wenn ich Debian als Distro nehme, muss ich nach "Iceweasel" gucken, wenn ich Firefox haben will? Warum macht Debian nicht einfach das, was alle anderen Distros auch machen?

  8. Re: Iceweasel?

    Autor: leser123456789 10.09.09 - 13:32

    Wartehulme schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Furgas schrieb:
    > D.h. wenn ich Debian als Distro nehme, muss ich nach "Iceweasel" gucken,
    > wenn ich Firefox haben will? Warum macht Debian nicht einfach das, was alle
    > anderen Distros auch machen?


    Weil die Leute von Debian schon immer etwas seltsam waren. Die kochen lieber ihr eigenes Süppchen.

  9. Re: Iceweasel?

    Autor: User 10.09.09 - 15:21

    Es steht doch jedem frei, sich den original Firefox zu installieren. Von mozilla.org saugen, entpacken, starten, gut.

  10. Re: Iceweasel?

    Autor: Nachteule 10.09.09 - 15:25

    User schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es steht doch jedem frei, sich den original Firefox zu installieren. Von
    > mozilla.org saugen, entpacken, starten, gut.

    Am Paketsystem vorbei? Tolle Idee.

  11. Re: Iceweasel?

    Autor: Hennessy 10.09.09 - 16:14

    Nachteule schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > User schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es steht doch jedem frei, sich den original Firefox zu installieren. Von
    > > mozilla.org saugen, entpacken, starten, gut.
    >
    > Am Paketsystem vorbei? Tolle Idee.

    Ist Firefox also gar nicht bei Debian dabei?

  12. Re: Iceweasel?

    Autor: IceFox 10.09.09 - 16:31

    Doch er heißt nur Iceweasel!
    Außerdem Patch Debian selbst und erhöht die Versionsnummer nicht.

  13. Re: Iceweasel?

    Autor: Rettig nr. o 10.09.09 - 17:20

    IceFox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Doch er heißt nur Iceweasel!

    OMG!

  14. Re: Iceweasel?

    Autor: IceFox 10.09.09 - 18:29

    Rettig nr. o schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > IceFox schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Doch er heißt nur Iceweasel!
    >
    > OMG!


    ..nenne mir nur einen unterschied.

  15. Nur, falls es Dich wirklich interessiert:

    Autor: IceWeazel 10.09.09 - 20:02

    Der Iceweasel in Debian Stable ist bei Version 3.0.6 (!). Das ist aber völlig egal, denn das Paket xulrunner-1.9 ist bei 1.9.0.13, also bei der bis gestern aktuellen Version. Und vermutlich wird in Kürze 1.9.0.14 eintrudeln.

  16. Re: Iceweasel?

    Autor: taudorinon 11.09.09 - 12:08

    leser123456789 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil die Leute von Debian schon immer etwas seltsam waren. Die kochen
    > lieber ihr eigenes Süppchen.

    Oder weil die Leute von Debian hinter ihrer Philosophie stehen und sich nicht durch Markenrechte einer Firma einschränken lassen wollen.

    Ich fand die Umbenennung auch erst seltsam, nachdem ich mich mit den Gründen auseinandergesetzt habe aber nachvollziehbar.
    Nicht alles was nach Blödsinn aussieht ist auch welcher. Es gibt Momente wo man vielleicht erst einmal nachdenken sollte, bevor man kritisiert.

  17. Re: Iceweasel?

    Autor: Xd3 11.09.09 - 12:26

    taudorinon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > leser123456789 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Weil die Leute von Debian schon immer etwas seltsam waren. Die kochen
    > > lieber ihr eigenes Süppchen.
    >
    > Oder weil die Leute von Debian hinter ihrer Philosophie stehen

    Das ist doch dasselbe.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn
  2. Leopold Kostal GmbH & Co. KG, Hagen
  3. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim bei Landau/Pfalz
  4. Interflex Datensysteme GmbH, Berlin, Hildesheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 104,90€
  2. 59,99€
  3. 159,00€ (Bestpreis!)
  4. (aktuell u. a. Corsair M65 Pro Maus für 24,99€, Acer Predator 27-Zoll-Monitor für 599,00€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
    Lightyear One
    Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

    Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
    Von Wolfgang Kempkens

    1. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
    2. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
    3. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern

    Katamaran Energy Observer: Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen
    Katamaran Energy Observer
    Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen

    Schiffe müssen keine Dreckschleudern sein: Victorien Erussard und Jérôme Delafosse haben ein Boot konstruiert, das ohne fossilen Treibstoff auskommt. Es kann sogar auf hoher See selbst Treibstoff aus Meerwasser gewinnen. Auf ihrer Tour um die Welt wirbt die Energy Observer für erneuerbare Energien.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Umweltschutz Kanäle in NRW bekommen Ladesäulen für Binnenschiffe
    2. Transport DLR plant Testfeld für autonome Schiffe in Brandenburg
    3. C-Enduro Britische Marine testet autonomes Wasserfahrzeug

    1. Anonymisierungsdienst: Tor-Browser 8.5 bringt stabile Android Version
      Anonymisierungsdienst
      Tor-Browser 8.5 bringt stabile Android Version

      Die neue Version des Tor-Browsers bringt neben Design-Änderungen und einem aktualisierten Firefox auch eine offizielle Android-Variante. Diese bietet zwar noch nicht alle Funktionen der Desktop-Version, soll aber bereits ein ähnliches Schutzniveau erreichen.

    2. Astronomie: Forscher entdecken 18 erdgroße Exoplaneten
      Astronomie
      Forscher entdecken 18 erdgroße Exoplaneten

      Über 4.000 Planeten außerhalb unseres Sonnensystem sind inzwischen bekannt. Die meisten sind Gasriesen wie Jupiter oder Neptun. Mit einer verbesserten Suchmethode haben deutsche Forscher Daten des Weltraumteleskops Kepler erneut durchsucht und mehrere kleine Exoplaneten gefunden.

    3. 500.000 FTTH-Anschlüsse: Deutsche Glasfaser wurde früher für verrückt erklärt
      500.000 FTTH-Anschlüsse
      Deutsche Glasfaser wurde früher für verrückt erklärt

      Deutsche Glasfaser hat für seine 500.000 FTTH-Anschlüsse 300.000 zahlende Kunden. Damit ist das relativ kleine Unternehmen führend in Deutschland, vor der mächtigen Deutschen Telekom.


    1. 14:32

    2. 14:18

    3. 14:03

    4. 13:48

    5. 13:24

    6. 12:30

    7. 12:07

    8. 12:03