Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nicht per Windows Update: So kommt…

ACHTUNG, Ausspionier-Funktionen standardmäßig aktiviert

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ACHTUNG, Ausspionier-Funktionen standardmäßig aktiviert

    Autor: Tom85 18.10.13 - 09:35

    Achtet beim installieren darauf, dass ihr nicht die Standardeinstellungen übernehmt. Microsoft will zum Beispiel ständig eure Position abfragen und alles mögliche in der Skydrive-NSA-Cloud speichern.

  2. Re: ACHTUNG, Ausspionier-Funktionen standardmäßig aktiviert

    Autor: wmayer 18.10.13 - 09:50

    Da mein PC sich nie bewegt und auch keine direkte Standortermittlung zulässt ... viel Spaß dabei.

  3. ganz schön pöse, dieses Microsoft ....

    Autor: volkerswelt 18.10.13 - 10:07

    Tom85 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Achtet beim installieren darauf, dass ihr nicht die Standardeinstellungen
    > übernehmt. Microsoft will zum Beispiel ständig eure Position abfragen und
    > alles mögliche in der Skydrive-NSA-Cloud speichern.

    vor allen Dingen auch, weil sie den User darauf hinweisen! Überlege mal wieviele 'Auspionier-Funktionen' noch enthalten sein mögen, die Microsoft NICHT kommuniziert!

  4. Re: ACHTUNG, Ausspionier-Funktionen standardmäßig aktiviert

    Autor: nmSteven 18.10.13 - 16:44

    Die Funktion ist recht cool die haben die sich von Google abgeschaut.

    Die Verbinden WLAN SSIDs von Routern in der näher mit genauen GPS Daten des Tablets / Smartphones. Diese werden zu den Microsoft Servern gesendet.

    Nachfolgende Leute brauchen GPS nicht mehr anmachen sondern werden über die WLAN SSIDs in dieser bestimmten Anordnung lokalisiert. Verbraucht weniger Strom und ist annähernd so genau wie eine GPS Ortung aber viel genauer als eine Netzwerkbasierte Ortung.

  5. Re: ACHTUNG, Ausspionier-Funktionen standardmäßig aktiviert

    Autor: OmegaForce 22.10.13 - 13:55

    Tom85 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Achtet beim installieren darauf, dass ihr nicht die Standardeinstellungen
    > übernehmt. Microsoft will zum Beispiel ständig eure Position abfragen und
    > alles mögliche in der Skydrive-NSA-Cloud speichern.

    Meinst nich die wissen schon längst wo du wohnst?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Wiesbaden (Home-Office möglich)
  2. UDG United Digital Group, Mainz, Herrenberg, Karlsruhe, Ludwigsburg, Hamburg
  3. VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, Bonn
  4. Universitätsklinikum Augsburg, Augsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 4K-Filme im Steelbook und Amiibo-Figuren)
  2. ab 99,00€
  3. (u. a. GTA 5 für 12,99€, Landwirtschafts-Simulator 19 für 27,99€, Battlefield V für 32,99€)
  4. 169,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

Strom-Boje Mittelrhein: Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
Strom-Boje Mittelrhein
Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein

Ein Unternehmen aus Bingen will die Strömung des Rheins nutzen, um elektrischen Strom zu gewinnen. Es installiert 16 schwimmende Kraftwerke in der Nähe des bekannten Loreley-Felsens.

  1. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  2. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um
  3. Erneuerbare Energien Wellenkraft als Konzentrat

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
  3. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?

  1. US-Boykott: Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen
    US-Boykott
    Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen

    Durch den Handelsboykott der USA gerät Huawei immer stärker unter Druck: Das chinesische Unternehmen könnte die Möglichkeit verlieren, seine Mobilegeräte nach den gängigen Standards für SD-Karten und Drahtlosnetzwerke zu bauen - oder zumindest mit den entsprechenden Logos zu werben.

  2. Apple: Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE
    Apple
    Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE

    Apple hat ohne öffentlichen Betatest ein Update für iOS veröffentlicht. Es löst mehrere Probleme, darunter einen ärgerlichen Bug mit Voice over LTE und zwei Fehler in der Nachrichten-App.

  3. Project Xcloud: Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades
    Project Xcloud
    Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades

    Entwickler müssen nichts am Code von Xbox-Spielen ändern, um sie auf den Servern von Microsoft zu streamen. Das hat Kareem Choudhry von Microsoft gesagt - und gleichzeitig eine neue API vorgestellt.


  1. 13:20

  2. 12:11

  3. 11:40

  4. 11:11

  5. 17:50

  6. 17:30

  7. 17:09

  8. 16:50