Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nicht per Windows Update: So kommt…

Windows 8.1 Pro und Contra

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Windows 8.1 Pro und Contra

    Autor: Leviath4n 19.10.13 - 15:29

    Pro:
    - Identisches Hintergrundbild für Metro-Homescreen und Desktop möglich, dadurch ist der Wechsel in die Metro-Ansicht deutlich angenehmer
    - Boot-2-Desktop
    - Startbutton (obwohl ich mich schon an die Windows-Taste gewöhnt hatte)
    - Deutlich besser visualisierter Store
    - Optionale automatische App-Updates
    - Viele kleinere Detail-Verbesserungen

    Contra:
    - Verwendet man einen lokalen Windows Account, kann man sich nicht mehr einfach in die Skydrive App mit dem Microsoft Account einloggen. Die Skydrive App ist nur noch benutzbar, wenn man sich auch bei Windows mit einem Microsoft Account (kein lokaler Account) anmeldet (für mich ein Unding).
    - Die Firewall bietet immer noch keine Benutzerabfrage für ausgehende Internet-Verbindungen an, d.h. man muss wieder ein 3rd party Add-on installieren
    - Verwendet man Boot-2-Desktop und schließt die letzte offene Metro-App aus der App heraus (z.B. durch herunterziehen der App), dann landet man wieder auf dem Desktop. Das scheint gewollt zu sein, denn die Option für Boot-2-Desktop enthält einen entsprechenden Hinweis. Finde ich aber total scheisse

    "Wir wissen, wo du bist. Wir wissen, wo du warst. Wir wissen mehr oder weniger, worüber du nachdenkst." Eric Schmidt (Google)

  2. Re: Windows 8.1 Pro und Contra

    Autor: StefanGrossmann 19.10.13 - 16:54

    Firewall: Einfach nur strikt einstellen.
    Suche -> Firewall -> Erweiterte Einstellungen -> Ausgehende Regeln -> Alles Markieren -> Regel deaktivieren.

  3. Re: Windows 8.1 Pro und Contra

    Autor: gollumm 19.10.13 - 17:21

    Leviath4n schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > - Verwendet man Boot-2-Desktop und schließt die letzte offene Metro-App aus
    > der App heraus (z.B. durch herunterziehen der App), dann landet man wieder
    > auf dem Desktop. Das scheint gewollt zu sein, denn die Option für
    > Boot-2-Desktop enthält einen entsprechenden Hinweis. Finde ich aber total
    > scheisse

    Ich würde mal sagen, dass das sehr sinnvoll ist, sonst würde diese Option ja nur einen einzigen Klick vermeiden.

  4. Re: Windows 8.1 Pro und Contra

    Autor: Leviath4n 19.10.13 - 23:31

    StefanGrossmann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Firewall: Einfach nur strikt einstellen.
    > Suche -> Firewall -> Erweiterte Einstellungen -> Ausgehende Regeln -> Alles
    > Markieren -> Regel deaktivieren.

    Was soll das bringen?



    gollumm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich würde mal sagen, dass das sehr sinnvoll ist, sonst würde diese Option
    > ja nur einen einzigen Klick vermeiden.

    Was ist daran sinnvoll? Wenn man sich im Metro Interface bewegt, will man beim Beenden einer App nicht automatisch auf dem Desktop landen sondern auf dem Metro Homescreen. Denn von dort wurde die App ja auch gestartet.

    "Wir wissen, wo du bist. Wir wissen, wo du warst. Wir wissen mehr oder weniger, worüber du nachdenkst." Eric Schmidt (Google)

  5. Re: Windows 8.1 Pro und Contra

    Autor: nmSteven 20.10.13 - 10:18

    Ein Desktop Programm starte ich aber auch von Metro aus. Trotzdem will ich nach dem beenden nicht dahin zurückfallen.

    Ich finde aber in der Tat Microsoft sollte dem ganzen mehr Einstellmöglichkeiten geben.

  6. Re: Windows 8.1 Pro und Contra

    Autor: OmegaForce 22.10.13 - 14:03

    Leviath4n schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Pro:
    > - Identisches Hintergrundbild für Metro-Homescreen und Desktop möglich,
    > dadurch ist der Wechsel in die Metro-Ansicht deutlich angenehmer
    +1
    > - Boot-2-Desktop
    +1
    > - Startbutton (obwohl ich mich schon an die Windows-Taste gewöhnt hatte)
    Seh ich eher Neutral bis negativ ehrlich gesagt. Ich persönlich benutze nur Alt+F4 zum runterfahren daher brauch ich den nich.
    > - Deutlich besser visualisierter Store
    Hab ich mir noch nicht angeguckt, kann daher nichts zu sagen.
    > - Optionale automatische App-Updates
    +1
    > - Viele kleinere Detail-Verbesserungen
    +1
    >
    > Contra:
    > - Verwendet man einen lokalen Windows Account, kann man sich nicht mehr
    > einfach in die Skydrive App mit dem Microsoft Account einloggen. Die
    > Skydrive App ist nur noch benutzbar, wenn man sich auch bei Windows mit
    > einem Microsoft Account (kein lokaler Account) anmeldet (für mich ein
    > Unding).
    Kann ich nichts zu sagen da ich SkyDrive nicht nutze.
    > - Die Firewall bietet immer noch keine Benutzerabfrage für ausgehende
    > Internet-Verbindungen an, d.h. man muss wieder ein 3rd party Add-on
    > installieren
    Jaaaaaaaa Kp xD
    > - Verwendet man Boot-2-Desktop und schließt die letzte offene Metro-App aus
    > der App heraus (z.B. durch herunterziehen der App), dann landet man wieder
    > auf dem Desktop. Das scheint gewollt zu sein, denn die Option für
    > Boot-2-Desktop enthält einen entsprechenden Hinweis. Finde ich aber total
    > scheisse
    +1 Man sollte auch Einstellen können wo man nach schließung landet.

  7. Re: Windows 8.1 Pro und Contra

    Autor: Race 29.10.13 - 13:09

    Ein weiterer Nachteil ist, die neue Suche: Man kann nicht mehr in Kategorien suchen und nicht von überall in einer bestimmten App suchen.
    Schade

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Etkon GmbH, Gräfelfing
  2. GELSENWASSER AG, Gelsenkirchen
  3. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart
  4. Höchstleistungsrechenzentrum Universität Stuttgart HLRS, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 3,99€
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

  1. Proteste in Hongkong: Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple
    Proteste in Hongkong
    Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple

    Alexandria Ocasio-Cortez, Marco Rubio und weitere Politiker der großen US-Parteien haben offene Briefe an die Chefs von Activision Blizzard und Apple geschrieben. Sie fordern darin, dass die Firmen nicht mehr die chinesische Regierung in deren Kampf gegen die Proteste in Hongkong unterstützen.

  2. Wing Aviation: Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet
    Wing Aviation
    Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet

    In den USA hat das zu Alphabet gehörende Unternehmen Wing Aviation die ersten Bestellungen per Drohne an Kunden ausgeliefert - unter anderem Schnupfenmittelchen.

  3. Office und Windows: Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo
    Office und Windows
    Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo

    Auffallend günstige Keys für Office 365 und Windows 10 bei Anbietern wie Edeka sind möglicherweise nicht legal. Nun geht Microsoft gegen Lizengo vor, einen der größten Anbieter solcher Software.


  1. 14:43

  2. 13:45

  3. 12:49

  4. 11:35

  5. 18:18

  6. 18:00

  7. 17:26

  8. 17:07