Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nintendo: Hack erlaubt Installation…

Zu bekommen ist die Konsole leicht, nur nicht für 100 EUR

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zu bekommen ist die Konsole leicht, nur nicht für 100 EUR

    Autor: DY 10.10.17 - 06:56

    Schon seltsam, dass der Hersteller seine eigene Gewinnmöglichkeit durch Mehrabsatz derart einschränkt- einzig wenn man die dunklen Kanäle selbst bedient würde es für mich Sinn ergeben.

  2. Re: Zu bekommen ist die Konsole leicht, nur nicht für 100 EUR

    Autor: countzero 10.10.17 - 10:05

    Es handelt sich halt um ein Produkt, dass von vorn herein nur für einen begrenzten Zeitraum verfügbar ist. Solche Produkte zu kaufen allein mit dem Ziel sie mit Gewinn weiterzuverkaufen, hat in letzter Zeit nach meinem Empfinden deutlich zugenommen.

    Das ist natürlich nur eine Anekdote und kein Beweis, aber ich habe folgendes gehört. Ein Youtube, den ich ab und zu schaue, hat sich am Erscheinungstag vor einem großen Geschäft angestellt und es waren noch ca. 50 andere da. Das einzige Gesprächsthema war, wieviel Gewinn man wohl bei eBay rausschlagen kann. Er hatte den Eindruck, dass kein einziger vor hatte, sich das Ding für sich selbst zu kaufen.

    Ähnlich sieht es ja auch bei anderen limitierten Produkten aus. Vor ein paar Jahren war es kein Problem, eine Collectors Edition eines Spiels bei Amazon vorzubestellen. Heute sind die Vorbesteller-Kontingente in der Regel innerhalb von Minuten vergriffen.

    Die einzige Lösung wäre, den Markt mit so vielen SNES mini zu fluten, dass es sich für die Weiterverkäufer nicht mehr lohnt.

  3. Re: Zu bekommen ist die Konsole leicht, nur nicht für 100 EUR

    Autor: LH 10.10.17 - 11:07

    DY schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schon seltsam, dass der Hersteller seine eigene Gewinnmöglichkeit durch
    > Mehrabsatz derart einschränkt

    So einfach ist es nicht. In Wirklichkeit ist es ein an sich recht teures Produkt, dass sich dennoch einer großen Aufmerksamkeit erfreut, da eben alle von einer geringen Absatzmenge ausgehen.

    Allerdings hat Nintendo bereits angekündigt, weitere Geräte herzustellen. Durch den Hype, scheint der eher hohe Preis nun aber vielen gerechtfertigt, womit Nintendo gutes Geld verdient.

    Wobei nicht klar ist, wieviel davon wirklich von Nintendo geplant war, und was einfach aus deren "Sorge" hervorgeht, auf unverkauften Geräten sitzen zu bleiben. Nintendo produziert immer sehr konservativ.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. msg DAVID GmbH, Braunschweig
  2. Lidl Digital, Leingarten
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  4. R&S Cybersecurity ipoque GmbH, Leipzig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,29€
  2. 19,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Krypto-Mining AMDs Threadripper schürft effizient Monero
  2. AMD Zen+ und Zen 2 sind gegen Spectre gehärtet
  3. Pinnacle Ridge Asus aktualisiert Mainboard für Ryzen 2000

Dorothee Bär: Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
Dorothee Bär
Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
  1. FTTH/B Glasfaser wird in Deutschland besser nachgefragt
  2. Koalitionsvertrag fertig "Glasfaser möglichst direkt bis zum Haus"
  3. Glasfaser Telekom weitet FTTH-Pilotprojekt auf vier Orte aus

Hightech im Haushalt: Der Bügel-Battle fällt leider aus
Hightech im Haushalt
Der Bügel-Battle fällt leider aus
  1. Smart Home Hardwareteams von Nest und Google werden zusammengeführt
  2. Lingufino Sprachgesteuerter Kobold kuschelt auch mit Datenschützern
  3. Apple Homepod soll ab Frühjahr 2018 in Deutschland erhältlich sein

  1. Microsoft: Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen
    Microsoft
    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

    Microsoft hat die Dokumentation zu Windows on ARM veröffentlicht. Der zweite Versuch, Windows mit ARM zusammenzubringen, hat deutlich weniger Einschränkungen als Windows RT. Aber an einigen Stellen bleiben Limitierungen.

  2. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung: Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken
    Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung
    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

    In den vergangenen Tagen ist Facebook damit aufgefallen, dass das soziale Netzwerk die Telefonnummer für die Zwei-Faktor-Authentifizierung des Nutzers für das Verschicken seiner Benachrichtigungen missbraucht. Mittlerweile bestätigt Facebook dies und gibt einem Fehler im System die Schuld.

  3. Europa-SPD: Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert
    Europa-SPD
    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert

    Der Ausbreitung der Elektromobilität und Wasserstoffwirtschaft steht eine nur schwach ausgebaute Infrastruktur gegenüber, meinen die europäischen Sozialdemokraten. Sie wollen den Aufbau über einen EU-Fonds fördern. Dafür seien 24 Milliarden Euro nötig.


  1. 19:40

  2. 14:41

  3. 13:45

  4. 13:27

  5. 09:03

  6. 17:10

  7. 16:45

  8. 15:39