1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › No Man's Sky im Test: Interstellare…

wir fliegen durch ein schwarzes loch

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. wir fliegen durch ein schwarzes loch

    Autor: jajagreat 12.08.16 - 03:46

    wir fliegen durch ein schwarzes loch= physikalischer bullshit.
    Und die Weltraumpolizei und Händler sind auch schon da wenn man einen Planeten entdeckt. Diese zwei Logikfehler machen das Game für mich uninteressant.

  2. Re: wir fliegen durch ein schwarzes loch

    Autor: Elgareth 12.08.16 - 13:20

    jajagreat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wir fliegen durch ein schwarzes loch= physikalischer bullshit.
    > Und die Weltraumpolizei und Händler sind auch schon da wenn man einen
    > Planeten entdeckt. Diese zwei Logikfehler machen das Game für mich
    > uninteressant.

    War wohl kein schwarzes Loch, sondern ein Wurmloch :-O
    Davon ab... vielleicht passiert ja genau das, wenn man durch ein schwarzes Loch fliegt. Hat glaub ich noch keiner ausprobiert oder? ^_^
    (Viell. sind die Theorien, dass man ab dem Ereignishorizont einfach zerrissen wird ja falsch, weil X, was wir von außerhalb aber noch nicht erkennen können)

    Die Weltraumpolizei sind doch angeblich mechanische Drohnen von irgendeiner vergangenen Zivilisation wenn ich das richtig erinner... "nicht entdeckt" heisst ja nur, noch nicht von "uns" (der Spielerzivilisation) entdeckt. Die anderen waren offenbar ja lange vor uns schon überall.

    Und die Händler...same, sind auch keine Menschen oder?

  3. Re: wir fliegen durch ein schwarzes loch

    Autor: Keksmonster226 12.08.16 - 14:38

    Elgareth schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jajagreat schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > wir fliegen durch ein schwarzes loch= physikalischer bullshit.
    > > Und die Weltraumpolizei und Händler sind auch schon da wenn man einen
    > > Planeten entdeckt. Diese zwei Logikfehler machen das Game für mich
    > > uninteressant.
    >
    > War wohl kein schwarzes Loch, sondern ein Wurmloch :-O
    > Davon ab... vielleicht passiert ja genau das, wenn man durch ein schwarzes
    > Loch fliegt. Hat glaub ich noch keiner ausprobiert oder? ^_^
    > (Viell. sind die Theorien, dass man ab dem Ereignishorizont einfach
    > zerrissen wird ja falsch, weil X, was wir von außerhalb aber noch nicht
    > erkennen können)
    >
    > Die Weltraumpolizei sind doch angeblich mechanische Drohnen von irgendeiner
    > vergangenen Zivilisation wenn ich das richtig erinner... "nicht entdeckt"
    > heisst ja nur, noch nicht von "uns" (der Spielerzivilisation) entdeckt. Die
    > anderen waren offenbar ja lange vor uns schon überall.
    >
    > Und die Händler...same, sind auch keine Menschen oder?


    Wenigstens einer der es verstanden hat. Danke!

  4. Re: wir fliegen durch ein schwarzes loch

    Autor: thecrew 12.08.16 - 14:57

    jajagreat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wir fliegen durch ein schwarzes loch= physikalischer bullshit.
    > Und die Weltraumpolizei und Händler sind auch schon da wenn man einen
    > Planeten entdeckt. Diese zwei Logikfehler machen das Game für mich
    > uninteressant.

    Es ist ein Spiel und war nie als Physiksimulation konzipiert. Dafür ist es auch viel zu comichaft "bunt". Das ist übrigens das, was mich an dem Game stört. Es ist ja nicht mal "unser Universum" sondern ein Fantasy Universum.

  5. Re: wir fliegen durch ein schwarzes loch

    Autor: vulkman 12.08.16 - 16:12

    jajagreat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wir fliegen durch ein schwarzes loch= physikalischer bullshit.

    Lies mal "The Science of Interstellar" von Kip Thorne, dann reden wir weiter ;)

    > Und die Weltraumpolizei und Händler sind auch schon da wenn man einen
    > Planeten entdeckt. Diese zwei Logikfehler machen das Game für mich
    > uninteressant.

    Red mal mit nem nordamerikanischen Ureinwohner, was wären die froh gewesen, wenn die ne Polizei gehabt hätten, die uns auf's Maul gehauen hätte, als wir angefangen haben, da alles kaputt zu machen, nachdem wir sie entdeckt haben...

  6. Re: wir fliegen durch ein schwarzes loch

    Autor: ichbinsmalwieder 19.09.16 - 11:34

    Elgareth schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > vielleicht passiert ja genau das, wenn man durch ein schwarzes
    > Loch fliegt.

    Ein schwarzes Loch ist kein Loch sondern eine Ansammlung extrem dicht gepackter Materie (eigentlich das genaue Gegenteil eines Lochs), deswegen kann man auch nicht "durchfliegen".

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. J. Bauer GmbH & Co. KG, Wasserburg/Inn
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Mannheim
  3. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  4. Hartmetall-Werkzeugfabrik Paul Horn GmbH, Tübingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X für 359€, Ryzen 7 5800X für 489€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


USA: Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
USA
Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören

Github wirft einen Juden raus, der vor Nazis warnt, weil das den Betrieb stört. Das ist moralisch verkommen - wie üblich im Silicon Valley.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona
  2. CD Projekt Red Crunch trifft auf Cyberpunk 2077
  3. Open Source Niemand hat die Absicht, Sicherheitslücken zu schließen

Westküste 100: Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll
Westküste 100
Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll

An der Nordseeküste stehen die Windräder auch bei einer frischen Brise oft still. Besser ist, mit dem Strom Wasserstoff zu erzeugen. Das Reallabor Westküste 100 testet das.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. 450 MHz Energiewirtschaft gewinnt Streit um Funkfrequenzen
  2. Energiewende Statkraft baut Schwungradspeicher in Schottland

Boeing 737 Max: Neustart mit Hindernissen
Boeing 737 Max
Neustart mit Hindernissen

Die Boeing 737 ist nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien wieder in den Schlagzeilen. Die Version Max darf seit Dezember wieder fliegen - doch Kritiker halten die Verbesserungen für unzureichend.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Flugzeug Boeing erhält den letzten Auftrag für den Bau der 747
  2. Boeing 737 Max Boeing-Strafverfahren gegen hohe Geldstrafe eingestellt
  3. Zunum Luftfahrt-Startup verklagt Boeing

  1. Bug: Tausende Daten aus britischen Polizeiakten gelöscht
    Bug
    Tausende Daten aus britischen Polizeiakten gelöscht

    Das britische Innenministerium hat versehentlich die Daten gelöscht, die es behalten wollte. Darunter auch Fingerabdrücke und DNA-Daten.

  2. Backhaul: Satellit kann 5G ermöglichen
    Backhaul
    Satellit kann 5G ermöglichen

    Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt hält die neue Satellitentechnik für tauglich, bei 5G als Backhaul zu agieren. Bis zu 100 MBit/s im Download und 6 MBit/s im Upload seien mit modernen, geostationären Satelliten möglich.

  3. Kriminalität: Microsoft-Betrüger erbeuten 20.000 Euro von Rentnerin
    Kriminalität
    Microsoft-Betrüger erbeuten 20.000 Euro von Rentnerin

    Die Täter gaben sich als Microsoft-Mitarbeiter aus und erfragten die Daten für das Onlinebanking. Als die Betroffene von der Masche erfuhr, war das Geld schon weg.


  1. 18:58

  2. 18:32

  3. 18:02

  4. 17:37

  5. 17:17

  6. 17:00

  7. 16:24

  8. 15:12