1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › No Name Crew: Mutmaßlicher Zollhacker…

No Name Crew hat Recht!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. No Name Crew hat Recht!

    Autor: Anonymer Nutzer 18.07.11 - 14:11

    > Das Grundgesetz garantiere ein Brief-, Post- und
    > Fernmeldegeheimnis. Die Politik untergrabe dieses
    > Grundrecht jedoch.

    Warum Konjunktiv??? Dass dies beides Fakt ist, sollte jedem (auch Golem!) klar sein!

  2. Re: No Name Crew hat Recht!

    Autor: JanDoerrenhaus 18.07.11 - 15:11

    Konjunktiv ist einfach nur journalistischer Standard. Bei Aussagen von Dritten, egal ob diese objektiv richtig, objektiv falsch oder eine Meinungsäußerung sind, wird der Konjunktiv verwendet.

    Ohne Konjunktiv wäre "Das Grundgesetz garantiert ein Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis. Die Politik untergräbt dieses Grundrecht jedoch." einfach nur BILD-Niveau mit anderen Vorzeichen.

  3. Re: No Name Crew hat Recht!

    Autor: Danse Macabre 18.07.11 - 15:11

    Der Kommunist schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Das Grundgesetz garantiere ein Brief-, Post- und
    > > Fernmeldegeheimnis. Die Politik untergrabe dieses
    > > Grundrecht jedoch.
    >
    > Warum Konjunktiv??? Dass dies beides Fakt ist, sollte jedem (auch Golem!)
    > klar sein!

    Man Leute, man kann ja mit vielen Dingen nicht einverstanden sein, was die Datensammelwut angeht, aber wann versteht ihr endlich, dass die Artikel des GG nicht absolut sind und durchaus eingeschränkt werden dürfen? Das ist natürlich an gewisse Anforderungen geknüpft, siehe Art. 19 GG.

    Ansonsten mal nach "Einschränkung der Grundrechte" googlen.

  4. Re: No Name Crew hat Recht!

    Autor: smcj 18.07.11 - 16:28

    Ich glaube es ging um den ersten Satz, nicht um den Zweiten.

  5. Re: No Name Crew hat Recht!

    Autor: Serocool 18.07.11 - 16:35

    Verstehe nicht ganz wo das Problem ist



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 18.07.11 16:36 durch Serocool.

  6. Re: No Name Crew hat Recht!

    Autor: Tantalus 18.07.11 - 16:37

    smcj schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich glaube es ging um den ersten Satz, nicht um den Zweiten.

    Wenn es aber ein zusammenhängendes Zitat ist, ist Konjunktiv wieder korrekt.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  7. Re: No Name Crew hat Recht!

    Autor: red creep 18.07.11 - 17:03

    Man nennt es indirekte Rede. Im Deutschen verwendet man dafür den Konjunktiv.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über ifp l Personalberatung Managementdiagnostik, Rheinland
  2. Adecco Personaldienstleistungen GmbH, München
  3. Dataport, verschiedene Standorte
  4. Quentic GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Asus Rog Strix X570-F + Ryzen 7 3700X für 555,00€, Asus Tuf B450-Plus + Ryzen 7 2700 für...
  2. 399,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

  1. Konkurrenz zu Spotify Free: Amazons kostenfreies Musikstreaming mit Werbung
    Konkurrenz zu Spotify Free
    Amazons kostenfreies Musikstreaming mit Werbung

    Amazon bringt kostenfreies Musikstreaming auch auf Smartphones, Tablets und Fire-TV-Geräte und tritt damit stärker in Konkurrenz zu Spotify Free. Bisher gab es die werbefinanzierte Version von Amazon Music ausschließlich für Alexa-Lautsprecher.

  2. Scheuer: Steuergelder sollen 5.000 weiße Flecken schließen
    Scheuer
    Steuergelder sollen 5.000 weiße Flecken schließen

    Die Bundesregierung will den Mobilfunkausbau vereinfachen und 1,1 Milliarden Euro für die Schließung weißer Flecken ausgeben. Doch bis wann die Mobilfunkstrategie umgesetzt sein soll, ist völlig unklar.

  3. E-Privacy-Verordnung: Medien sollen Tracking-Erlaubnis bekommen
    E-Privacy-Verordnung
    Medien sollen Tracking-Erlaubnis bekommen

    In die jahrelangen Verhandlungen zur E-Privacy-Verordnung kommt Bewegung. Die EU-Mitgliedstaaten könnten sich auf eine pauschale Tracking-Erlaubnis für Medien und Drittanbieter einigen.


  1. 08:01

  2. 18:59

  3. 18:41

  4. 18:29

  5. 18:00

  6. 17:52

  7. 17:38

  8. 17:29