Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Noch kein Update: Google warnt vor…

32 Bit

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 32 Bit

    Autor: 1st1 08.03.19 - 15:07

    laut dem Google Artikel soll nur die 32 Bit Version von Windows 7 betroffen sein.

    Also, halb so wild.

  2. Re: 32 Bit

    Autor: George99 08.03.19 - 16:42

    1st1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Also, halb so wild.

    Weil?

  3. Re: 32 Bit

    Autor: NoLabel 09.03.19 - 20:46

    George99 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1st1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Also, halb so wild.
    >
    > Weil?
    Weil 32 Bit halb so viel wie 64 Bit sind? Reine Spekulation.

  4. Re: 32 Bit

    Autor: sofries 10.03.19 - 23:31

    George99 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1st1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Also, halb so wild.
    >
    > Weil?

    Weil sehr wahrscheinlich die meisten Leute, die noch ein Windows 7 gerät benutzen die 64 Bit Version nutzen. Der Anteil der Windows 7 Nutzer die eine 32 Bit Version nutzen dürfte im niedrigen einstelligen Prozentbereich liegen, da do ziemlich jedes verkaufte gerät der letzten Dekade mit einem 64 Bit Version ausgeliefert wurde. Die 32 Bit Version war nur zu Beginn für einige Legacy Systeme gedacht, aber die dürften heute kaum noch im Betrieb sein, geschweige denn mit dem Internet verbunden sein.

  5. Re: 32 Bit

    Autor: George99 11.03.19 - 12:13

    Aha. Gerade bei Altgeräten mit weniger als 4GB war Windows 7 in der 32bit Version der Standard. Klar werden die heute nicht mehr alle im Betrieb sein, aber viele schon noch.
    Ich habe hier auch noch einen Tower mit W7 32bit in Betrieb, wenn auch nicht als Hauptrechner. Der Tower hat zwar inzwischen 8 GB RAM, da dort auch Linux drauf läuft, aber das W7 kann man ja nicht einfach umstellen auf 64bit und eine Neuinstallation bei dem baldigen Supportende wäre Zeitverschwendung.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, München
  2. TRILUX Lighting Solutions GmbH, Köln
  3. BWI GmbH, Ingolstadt
  4. BWI GmbH, deutschlandweit

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung 970 EVO Plus 500 GB, Solid State Drive 117,90€, G.Skill DIMM 16GB DDR4-3200 89...
  2. 63,92€
  3. 87,90€
  4. (u. a. ASUS ROG Strix Z390-F Gaming, Mainboard 204,90€, ASUS TUF B450M-PRO GAMING, Mainboard 98...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Technologie: Warum Roboter in Japan so beliebt sind
Technologie
Warum Roboter in Japan so beliebt sind

Japaner produzieren nicht nur mehr Roboter als jede andere Nation, sie gehen auch selbstverständlicher mit ihnen um. Das liegt an der besonderen Geschichte und Religion des Inselstaats - und an Astro Boy.
Von Miroslav Stimac

  1. Heimautomatisierung Wäschefaltroboter-Hersteller Seven Dreamers ist insolvent
  2. Kreativität Roboterdame Ai-Da soll zeichnen und malen
  3. Automatisierung Roboterhotel entlässt Roboter

Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

Online-Banking: In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit
Online-Banking
In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit

Zum 14. September 2019 wird ein wichtiger Teil der Zahlungsdiensterichtlinie 2 für die meisten Girokonto-Kunden mit Online-Zugang umgesetzt. Die meist als indizierte TAN-Liste ausgegebenen Transaktionsnummern können dann nicht mehr genutzt werden.
Von Andreas Sebayang

  1. Banking-App Comdirect empfiehlt, Sicherheitswarnung zu ignorieren

  1. Hack: Die Motoren am anderen Ende der Welt stoppen
    Hack
    Die Motoren am anderen Ende der Welt stoppen

    Ein Hacker hat auf knapp 30.000 Kundenkonten von zwei GPS-Tracker-Apps zugreifen können. Neben umfangreichen Einblicken, hätte er bei manchen Fahrzeugen auch den Motor während der Fahrt ausschalten können - per App oder Webclient.

  2. Chuwi Aerobook: Leichtes Notebook ab 350 Euro mit Core m3
    Chuwi Aerobook
    Leichtes Notebook ab 350 Euro mit Core m3

    Das Aerobook scheint ein für mobile Schreibarbeiten geeignetes Notebook zu sein. Wie für Chuwi üblich, versucht der Hersteller das Gerät möglich günstig anzubieten: Ab 350 Euro gibt es einen Core-m3-Prozessor und 128 GByte Speicher.

  3. Tim Sweeney: Weiter Streit um den Epic Games Store
    Tim Sweeney
    Weiter Streit um den Epic Games Store

    Der Chef von Epic Games diskutiert mit der Community über seinen neuen Store. Unter anderem will Tim Sweeney keine Exklusivspiele mehr anbieten - falls Konkurrent Steam seine Provisionen senkt.


  1. 11:46

  2. 11:38

  3. 10:42

  4. 10:30

  5. 10:24

  6. 10:13

  7. 09:39

  8. 09:15