Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Noch kein Update: Google warnt vor…

hahaha

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. hahaha

    Autor: flasherle 08.03.19 - 12:03

    windows 7 und dann noch 32 bit. also betrifft, es wieviele? 1%

  2. Re: hahaha

    Autor: DaVi_AC 08.03.19 - 12:39

    Lach' net; einer meiner Kunden setzt das noch ein... -.-'

  3. Re: hahaha

    Autor: whitbread 08.03.19 - 12:47

    Immer noch besser als Win10!

  4. Re: hahaha

    Autor: MikeU 08.03.19 - 12:57

    Die 32-bit Version wird häufig in VMs eingesetzt - und nicht selten.

    Und wenn du ernsthaft mit Win10 arbeitest, ist das Teil schon eleganter.

  5. Re: hahaha

    Autor: Ach 08.03.19 - 14:23

    Sind ja weltweit immer noch genug CPUs unterwegs, die keine 64bit Erweiterung verstehen. In PCs eher weniger, dafür in Notebooks und vor allem in Netbooks.

  6. Re: hahaha

    Autor: Gromran 08.03.19 - 14:29

    Ähh, nö!

  7. Re: hahaha

    Autor: violator 08.03.19 - 18:46

    Na die ganzen IT-Experten, die immer noch auf Win7 nutzen, weil Win10 ja scheisse ist. Und 64bit? Haha, neumodischer Scheiß, den keiner braucht.

  8. Re: hahaha

    Autor: Michael Graetz2 09.03.19 - 14:32

    Daran musste ich auch gerade denken! Vor allem an die IT "Experten" im Golemforum

  9. Re: hahaha

    Autor: sofries 10.03.19 - 23:32

    MikeU schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die 32-bit Version wird häufig in VMs eingesetzt - und nicht selten.
    >
    > Und wenn du ernsthaft mit Win10 arbeitest, ist das Teil schon eleganter.

    Ja VMs sind sicher die Zielgruppe von Hackern. Da brechen sie aus einer Sandbox aus um sich in der nächsten Sandbox wiederzufinden.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Köln GmbH, Frankfurt/Main
  2. Scheer GmbH, deutschlandweit
  3. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Avengers - Infintiy War, Game of Thrones)
  2. (aktuell u. a. Dell PowerEdge T30 Minitower-Server 439,00€, Enermax Gehäuselüfter 2er Pack 29...
  3. ab 152,00€
  4. 59,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
    Swobbee
    Der Wechselakku kommt wieder

    Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
    Eine Analyse von Werner Pluta

    1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
    2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
    3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

    Anno 1800 im Test: Super aufgebaut
    Anno 1800 im Test
    Super aufgebaut

    Ach, ist das schön: In Anno 1800 sind wir endlich wieder in einer heimelig-historischen Welt unterwegs - zumindest anfangs. Das neue Werk von Blue Byte fesselt dank des toll umgesetzten und unverwüstlichen Spielprinzips. Auch neue Elemente wie die Klassengesellschaft funktionieren.
    Von Peter Steinlechner

    1. Ubisoft Blue Byte Anno 1800 erhält Koop-Modus und mehr Statistiken
    2. Ubisoft Blue Byte Preload der offenen Beta von Anno 1800 eröffnet
    3. Systemanforderungen Anno 1800 braucht schnelle CPU

    1. Energiewende: DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um
      Energiewende
      DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

      Die Kohlekraftwerke sollen spätestens in 20 Jahren abgeschaltet werden. Sie einfach abzubauen, sei nicht sinnvoll, sagen Forscher des DLR. Sie wollen die alten Kraftwerke zu Speichern für Windkraftwerke umbauen.

    2. Hack: Die Motoren am anderen Ende der Welt stoppen
      Hack
      Die Motoren am anderen Ende der Welt stoppen

      Ein Hacker hat auf knapp 30.000 Kundenkonten von zwei GPS-Tracker-Apps zugreifen können. Neben umfangreichen Einblicken, hätte er bei manchen Fahrzeugen auch den Motor während der Fahrt ausschalten können - per App oder Webclient.

    3. Chuwi Aerobook: Leichtes Notebook ab 350 Euro mit Core m3
      Chuwi Aerobook
      Leichtes Notebook ab 350 Euro mit Core m3

      Das Aerobook scheint ein für mobile Schreibarbeiten geeignetes Notebook zu sein. Wie für Chuwi üblich, versucht der Hersteller das Gerät möglich günstig anzubieten: Ab 350 Euro gibt es einen Core-m3-Prozessor und 128 GByte Speicher.


    1. 12:07

    2. 11:46

    3. 11:38

    4. 10:42

    5. 10:30

    6. 10:24

    7. 10:13

    8. 09:39