1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nordrhein-Westfalen: Mehrere…

MRSA und Viren

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. MRSA und Viren

    Autor: Conzious 12.02.16 - 17:26

    >> Viren und Krankenhäuser - da denken viele zuerst an MRSA
    >> und andere resistente Keime.

    Das liegt aber nur daran, dass Bildung inzwischen überbewertet wird und die meisten daher Viren und Bakterien nicht auseinanderhalten können.

    Gegen MRSA hilft kein Antibiotikum mehr, weil MRSA - ta da - mehrere Stämme einer Bakteriumart sind.

    Nur mal so. ;-)

  2. Re: MRSA und Viren

    Autor: Quantium40 12.02.16 - 23:14

    Conzious schrieb:
    > Gegen MRSA hilft kein Antibiotikum mehr, weil MRSA - ta da - mehrere Stämme
    > einer Bakteriumart sind.

    MRSA sind zwar allesamt Stämme von Staphylococcus aureus, aber der Grund für ihre Resistenz liegt an anderer Stelle.
    Manche Stämme bilden z.B. β-Lactamasen (Enzyme), mit denen viele marktübliche Antibiotika entschärft werden. Andere wiederum weisen eine Mutation im Penicillin-Bindungsprotein II auf, so dass Penicillin und verwandte Wirkstoffe gewissermassen den falschen Schlüssel fürs Schloß mitbringen.

    Neben MRSA gibt es aber auch noch weitere mehrfachresistente Keime und einzellige Parasiten.

  3. Re: MRSA und Viren

    Autor: vh 13.02.16 - 13:57

    Sehr richtig, die Resistenzen entstehen durch den unkritischen, oftmals zu kurzen und übermäßigen Einsatz von Antibiotika. Hier ist vor allem der ambulante Bereich wichtig. Das Stichwort hierfür ist wiederkehrender Selektionsdruck durch verschiedene Antibiotika ohne den entsprechenden Staphylococcusstamm komplett zu eleminieren. Dadurch züchtet man immer mehr resistente Stämme die dann in Krankenhäuser bei immungeschwächten Patienten für schwerste unbeherrschbare Infektionen sorgen. Der bessere Überbegriff ist MRE=Multiresistente Erreger. Aktuell werden auch immer mehr E. Coli Stämme multiresistent, die zunehmend Probleme machen. Deutschland ist nur Mittelmaß in Europa was das Verhindern der Entstehung solcher Stämme angeht. Das liegt u.a. auch am Sparzwang. Die Holländer machen vor wies geht, dort gibt es nur sehr wenig resistente Stämme, da dort neue Krankenhauspatienten viel konsequenter gescreent und isoliert werden. Viren haben damit überhaupt nichts zu tun, da Antibiotika bei Viren nicht wirken.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker (m/w/d)
    Fürst Gruppe, Nürnberg
  2. IT-Projektleiter*in Intralogistiksoftware
    TEAM GmbH, Paderborn
  3. Referent (m/w/d) IT-Servicemanagement
    Amt für Statistik Berlin-Brandenburg, Berlin
  4. Principal Expert (m/w/d) Digital Work Security
    Atruvia AG, Münster

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Command & Conquer Remastered Collection für 9,99€, Star Wars Battlefront II: Celebration...
  2. 19,99€
  3. 38,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. RAM: DDR5-Speicher kostet knapp 50 Prozent mehr
    RAM
    DDR5-Speicher kostet knapp 50 Prozent mehr

    Crucial verkauft bereits DDR5, weshalb auch die Preise feststehen. Allzu teuer ist der RAM nicht, aber bei DDR4-Speicher sind die Zugriffszeiten besser.

  2. The Divine Force: Star Ocean setzt auf Neustart
    The Divine Force
    Star Ocean setzt auf Neustart

    Zwei flugfähige Helden und Abenteuer im All: Die legendäre Rollenspielserie Star Ocean will auf fast allen Plattformen neue Fans finden.

  3. Fördersumme ausgeschöpft: KfW beendet Wallbox-Förderung - erst einmal
    Fördersumme ausgeschöpft
    KfW beendet Wallbox-Förderung - erst einmal

    Der Förderbank KfW liegen bereits mehr Anträge vor, als der Fördertopf für private Ladestellen hergab. Eine weitere Aufstockung der Mittel ist ungewiss.


  1. 14:00

  2. 13:57

  3. 13:40

  4. 13:20

  5. 13:00

  6. 12:35

  7. 12:15

  8. 12:00